Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Warum haben die Amis alle Schlagschrauber?

15.05.2017, 12:49
Hi,

mir fällt immer wieder bei den Videos auf, das scheinbar alle Schlagschrauber verwenden, warum? welchen triftigen Grund gibt es dafür? ich meine ein ordentlicher schrauber hat auch mehr als genug Drehmoment um eine auch groß dimensionierte Schraube einzudrehen.

Ich sehe das die auch bei kleinen Schrauben (3-5mm Durchmesser 40-60mm Länge) mit Schlag arbeiten und bin verwirrt *gg*

Ich meine bei großen 10x250 ern oder ähnlichem könnte ich es verstehen, aber bei den kleinen??

was sind eure Erfahrungen mit Schlagschraubern etc?
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
65 Antworten
Ich bin mir manchmal nicht ganz sicher, ob sich das bei den "Zeitraffervideos" nicht nur so anhört und man eigentlich die Rutschkupplung hört....

Ansonsten hat ein Drehschlagschrauber nicht nur den Vorteil, das ehr mehr Power hat, die meisten Schlagschrauber drehen auch doppelt so schnell....

 

kjs  
Weil die einfach besser sind! Mit der Drehmomentbegrenzung hast Du in Holz mit unterschiedlicher Dichte die Schrauben alle unterschiedlich drin. Ich verwende zu 90+% auch nur noch den Makita Schlagschrauber nachdem ich die Vorteile in den letzten 20 Jahren in den Staaten genossen habe.
Die Dinger sind hier einfach noch nicht richtig aufgekommen und auch viel teurer. Drüben habe ich mir für $139 ein Pärchen 18V Bosch blau Schlagschrauber und Bohrschrauber mit 3 Akkus gekauft.

Wenn Du Dich mal an die leicht andere Arbeitsweise gewöhnt hast willst Du das immer wieder.

 

Ich mag meinen blauen 10,8er Schlagschrauber auch. Und der hat mich nicht mehr gekostet als der Reine 10,8er Schrauber.

Ich glaube, die Schlagschrauber sind hierzulande einfach zu unbekannt....

 

TroppY  
nicht nur die Amis..... wir deutsche Heimwerker haben auch Drehschlagschrauber...
Ich persönlich habe ein Bosch GDR 10,8 .....
der Schlagschrauber macht sich bei mehreren Schrauben sehr gut ....so schnell kannst du die Schrauben nicht nachstecken wie die verschraubt werden können.....
und noch ein Vorteil man muss nie wieder wie ein Tier gegen den Akkuschrauber drücken damit der Bit Haftung hat ganz besonders über Kopf......
Ich möchte mein klein Schlagschrauber nicht mehr missen....
lg Rene

 

Wir haben einige in der Firma. Die kommen meist beim Einbau von Fenstersicherungen zum Einsatz. Persönlich mag ich die Dinger nicht weil sie mir viel zu laut sind und für das was wir damit machen brauchen wir nicht so viel Dampf.

 

TroppY  
Ja George die Lautstärke ist ein Nachteil ... keine Sonntagsmaschine....

 

Lauter als eine durchrutschende Drehmomentkupplung sind die kleinen auch nicht. Und wie schon öfter gesagt, es geht nicht zwingend um mehr ****, sonder vor allem um mehr Speed.

 

Zitat von sugrobi
Lauter als eine durchrutschende Drehmomentkupplung sind die kleinen auch nicht. Und wie schon öfter gesagt, es geht nicht zwingend um mehr ****, sonder vor allem um mehr Speed.
Das Argument für "mehr Speed" kann ich im beruflichen Umfeld nachvollziehen aber zuhause und das bei dem Krach?

 

kjs  
George, mein kleiner 1/4" Makita ist nicht viel lauter als die ratschende Drehmomentbegrenzung der normalen Schrauber und er schlägt ja auch nur wenn es hart wird. Der Schlagschrauber mit 1/2" Aufnahme dagegen ist eine Höllenmaschine aber der kann dafür weit über 300Nm.

 

Geändert von kjs (15.05.2017 um 13:14 Uhr)
Wie schon gesagt, ist der Krach wirklich nicht entscheidend lauter, außer z.B. beim Radwechsel, wenn die Muttern noch festsitzen.

Und auch privat bin ich lieber schneller mit schrauben fertig. Ich behaupte, jeder der einen GSR 10,8 und einen GDR 10,8 im direkten vergleich benutzt, wird schrauben lieber mit dem GDR (Schlagschrauber) eindrehen.

Den gleichen Effekt gibt es meiner Meinung nach auch bei Trockenbauschraubern. Da kommt auch regelmäßig die Frage, ob es da ein normaler Akkuschrauber nicht auch tut. Klarro geht das, aber mit einem Trockenbauschrauber geht das halt besser .... und vor allem schneller......viel schneller.

 

Auch privat benutze ich eine elektrische Bohrmaschine und mache die Löcher nicht von Hand. Geht halt auch, dauert nur etwas länger...

 

Jürgen,

Ich habe mir eines unsere gerade noch mal angesehen. Es stimmt was du sagst, das Geräusch ist nur unwesentlich lauter als das überdrehen der Drehmoment einer normaler Schrauber. Wenn man aber den ganzen Tag damit arbeitet wünscht man sich nach kurzer Zeit Gehörschutz. Vor allem in engeren Bereichen (bei der Montage in z. B. Privathaushalte) kann es aufgrund der Schallreflexionen sehr unangenehm werden.

Bei einem Gerät der ein solch hoher Drehmoment aufweist könnte ich mir auch vorstellen, dass das ganz schön auf die Gelenke gehen wird wenn man es häufig verwendet.

 

kjs  
George, den großen 1/2" Schlagschrauber verwende ich eigentlich so gut wie nie mehr. Fürs auto habe ich einen mit Druckluft und in der Werkstatt reichen mir die 100Nm des kleinen 1/4" Makita eigentlich immer aus. Der geht auch nicht mehr "in die Knochen" als ein üblicher Akkuschrauber. Selbst meine 3-jährige Enkelin verwendet den ohne Probleme (sie liebt ihn).

Lärm ist immer lästig und da ist es egal woher er kommt. Wenn man das den ganzen Tag hat geht es garantiert auf die Nerven.

Wie Sugrobi aber schon gesagt hat: ein Mal Schlagschrauber immer Schlagschrauber. War die zweite Maschine die ich nach dem Umzug ersetzt habe. Die erste war der Bandschleifer.

 

Ich habe mit dem kleinen GDR 10,8 ca 136qm Konterlattung verschraubt. Natürlich wird das auf dauer laut, wenn man direkt neben demKopf damit schraubt. Aber wenn ich den ganzen Tag damit Arbeite ziehe ich halt den Gehörschutz an. Habe ich ja eh meistens, wenn ich mit Sägen o.Ä. arbeite.

Bei der Montage der Konterlattungen habe ich auch im direkten vergleich gesehen, das der GDR schneller ist. Mein Schwager hat meinen GSR benutzt und nur verwundert geguckt, wie schnell und problemlos ich die Schrauben reindrehen konnte (wie gesagt, kein irrsinniges "Schrauber-auf-Schraube-gedrücke).

 

Auf die Gelenke geht da eigentlich nix, im Gegenteil. Der schlagschrauber dreht, im Gegensatz zu einem normalen Schrauber ja nicht einfach weiter, bis die Rutschkupplung durchrutscht (ist ein zu hohes Drehmoment eingestellt und die Schraube sitzt aber schon fest, dreht sich halt statt der Schraube der Schrauber.....sammt Handgelenk) Sondern fängt an zu Schlagen. Dabei wird mit jedem Schlag die Schraube Vorwärts gedreht... oder eben nicht...

Daher auch noch ein Vorteil: bei Maschinenschrauben oder Radmuttern muß man nicht gegen halten. Mann kann z.B. munter den Wagen aufbocken und bekommt, trotz frei drehendem Rad, die Radmuttern gelöst.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht