Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Teste Dein grünes Gerät!

29.06.2015, 14:23
Liebe 1-2-do-ler,

wir haben in einer Umfrage euer Interesse erfragt, freiwillige Produkttestberichte mit dem eigenen Bosch Grün Gerät für den Heimwerker für unsere Community zu erstellen.

Das Ergebnis war eindeutig! Es ist Interesse da
Das freut uns mächtig gewaltig.

Wir haben unsere technischen Möglichkeiten geprüft und haben einige Ideen am Start, wie wir eure zusätzliche Arbeit würdigen könnten. Haben wir nicht nur Interesse, sondern auch viele Testberichte, werden wir an die Umsetzung dazu gehen.

Zum derzeitigen Zeitpunkt, können wir Testberichte nur über redaktion@1-2-do.com entgegen nehmen. Diese werden dann manuell in unsere bestehenden Testberichtarchiv eingepflegt - mit Punktgutschrift und Weiterleitung an den Produktmanager - so wie bei unseren regulären Produkttests. Natürlich könnt ihr euer Gerät auch testen und einen Bericht dazu abgeben, wenn das Maschinchen noch nicht bei uns getestet wurde. Dann würden wir es über ein Thema im Forum sammeln.

Ihr seht also ... euer Engagement wird von uns so richtig ausgenutzt
Ach übrigens: Jeder zusätzliche Testbericht wird zudem mit 1.000 ... in Worten: Tausend Punkten belohnt.

Dann also ran an Bohrhammer, Schrauber und Co. und her mit euren Berichten!

Hier sind die Fragen:
1. Was waren deine ersten Gedanken, als du dein Elektrogerät für den Heimwerker in der Hand hattest?
2. Welches Projekt hast Du mit damit gemacht? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wie viel Zeit hast du benötigt?
3. Wie leicht fällt dir die Handhabung / Bedienung?
4. Bist Du zufrieden mit Deinen Arbeitsergebnissen? Wie präzise war dein Elektrogerät für den Heimwerker bei der Arbeit?
5. Erfüllt es Deine Anforderungen und Erwartungen?
6. Was können wir zukünftig daran noch verbessern?
7. Würdest Du dein Elektrogerät für den Heimwerker auch in Zukunft für weitere Projekte verwenden?

Liebe Grüße
Kathrin

Die Testberichte:


CSB 850-2 RET - Testbericht Schlagbohrmaschine - von Ekaat

IXO IV - Testbericht Akku-Schrauber- von 3radfahrer

Uneo - Testbericht Akku-Bohrhammer - von 3radfahrer

PSA 18 Li - Testbericht Bosch Akku-Säbelsäge - von Basti1503

PMF 190 E - Testbericht Multifunktionstool - von DerTobi

POF 1400 ACE- Testbericht Oberfräse - von lionsreich

PBD 40 - Testbericht Tischbohrmaschine - von 3radfahrer

POF 1400 ACE - Testbericht Oberfräse - von maedelfueralles

PWR 180 CE - Testbericht Wandbearbeitungssystem - von bfnbkr

PHO 2000 - Testbericht Elektrohobel - von bfnbkr

PFS 5000e - Testbericht Farbsprühsystem - von bfnbkr

PEX 220 A - Testbericht Exzenterschleifer - von Alpenjodel

PRA Multipower- Testbericht Radio - von Rainerle

PSM 18 LI - Testbericht Akku-Multischleifer - von BoschDoIt

PTK 3,6 V LI - Testbericht Akku-Tacker - von pittyom

ALB 18 LI - Testbericht Akku-Laubbäser - von BoschDoIt

PRA Multipower - Testbericht Radio - von weingart

PKS 18 LI - Testbericht Handkreissäge - von BoschDoIt

PTS 10 - Testbericht Tischkreissäge - von Holzheinz

PBS 75AE - Testbericht Bandschleifer - von Holzheinz

PLR 15 - Testbericht Digitaler Laser-Entfernungsmesser - von NeuEinsteiger

PEX 220 A - Testbericht Exzenterschleifer - von Samir

PPS 7 S - Testbericht Unterflur-Zugsäge - von BoschDoIt

PBS 75 A - Testbericht Bandschleifer - von kjs

AHS 54 20 Li - Testbericht Akkuheckenschere - von woern63

PSR 14,4 Li 2 - Testbericht Akku-Bohrschrauber - von ChrisManni

IXO V - Testbericht Akkuschrauber - von ChrisManni

PKS 54 - Testbericht Handkreissäge - von ChrisManni

PST 680 el - Testbericht Stichsäge - von ChrisManni

POF 1400 ACE Oberfräse von kaosqlco

AHS 6000 Pro-T von Basti1503

PLR 15 von Basti1503

PSR 18 LI-2 von Basti1503

PST 900 PEL von Basti1503

CSB 650-2 RE von Basti1503

PWS 1300-125 CE von Ama1707

PBH 3000-2 FRE von Ama1707

PSR 18 LI-2 von Ruedi1952

Katzenbaum Reparatur (PTK 3,6 LI) von Ruedi1952

PCM 10 von firstofnine

PSA 900E von firstofnine

PSM 18 LI von pilotfm

PRA MultiPower von pilotfm

ASB 10,8 LI Akku-Strauch- und -Grasscheren-Set von Kony

ART 23 SL Rasentrimmer von kjs

PST 18 LI Akku-Stichsäge von tschepers

PBD 40 Tischbohrmaschine von tschepers

PSR 10,8 LI-2 von 3radfahrer

Akku-Heckenschere AHS 52 LI von BoschDoIt

Bosch PAS 18 LI von Sonarmeister

Indego 800 von Samir

PWB 600 von Bine

PLL 360 von BoschDoIt

 
BOSCH, Bosch grün, Bosch Produkte, Boschgeräte, Testbericht BOSCH, Bosch grün, Bosch Produkte, Boschgeräte, Testbericht
Bewerten: Bewertung 17 Bewertungen
361 Antworten

Die besten Antworten

Heute mal ich.

Viel Spaß beim Lesen und bitte seid so ehrlich wie bei allen anderen "Testern".

Produkttest EasyVac 12



Was waren deine ersten Gedanken, als du den EasyVac 12 in der Hand hattest? Gefällt dir das Design?
Ich war etwas überrascht, dass er keine runde Form hat, so wie es sehr viele Handstaubsauger haben. Ich könnte mir vorstellen, dass Menschen die sehr viel Wert auf Ästhetik legen, hier eher etwas reserviert reagieren. Mir gefällt das Design, der Sauger wirkt sehr schmal und kompakt. Außerdem sind nicht allzu viele „Ecken und Kanten“ vorhanden, die schnell dreckig werden und eine Reinigung erschweren. Das gilt ebenso für den Powerknopf, der kein Schieberegler ist, wie sonst üblich, sondern ein Druckknopf. Das war ehrlich gesagt sehr überraschend und wirkt auf mich sehr innovativ, weil der Druckpunkt angenehm liegt und das Gerät sofort reagiert. Auch wenn es albern klingt, aber man hat sofort das Gefühl, ein hochwertiges technisches Gerät in den Händen zu halten.
Die Anzeige des Akkustandes ist für Rechtshänder gut einsehbar. Meine Frau muss sich als Linkshänderin jedoch etwas „anstrengen“, um die Anzeige zu sehen. Auch wenn es (fast) zum Standard gehört, ist diese Anzeige ein schönes Gimmick. Ich kann mich an andere Sauger erinnern, bei denen einfach sofort Schluss war und man kurz ins Grübeln kam, ob das nun am Akku oder dem Gerät liegt. So weiß man Bescheid und es gibt keinen Saugfrust.
Die Behälteröffnung ist intuitiv, dass hatte ich zuletzt bei anderen Herstellern wesentlich schlechter erlebt. Beim EasyVac ist ein Druckknopf oben und eine Verbindung unten, das versteht jeder und benötigt dafür keine Anleitung. Auch hat mir hier nicht das Gefühl, dass beim Öffnen oder Schließen etwas kaputt gehen oder Abrechen könnte: Kleine Nasen oder Verbindungen, die falsch einrasten oder verklemmen. Alles schon erlebt, passiert hier nicht.
Beim Öffnen des Behälters habe ich so etwas wie einen Vorfilter gesucht. „Das kann doch nicht alles sein?“, war mein erster Gedanke. Aus der Erfahrung heraus erwartete ich einen Baumwolle-Filter zum Herausnehmen und Ausspülen. Nicht da, nur diese Kartonfalt-Filtertechnik. Ich war auf die erste Reinigung gespannt.
Die Aufsätze sind, ich würde mal sagen, marktüblich. Sie haben mich (optisch) nicht enttäuscht, aber auch nicht sonderlich begeistert. Zubehör wie man es erwartet. Sieht so aus, als wären es die gleichen Teile, die auch beim PAS enthalten sind.
Insgesamt ist das Gerät kleiner als erwartet. Meine Frau empfand ihn als sehr leicht und war überrascht von der Handlichkeit. Da sie noch keinen 12 V Akku zuvor (bewusst) gesehen hat, war sie ebenfalls von der Größe angetan.

Bei welchen Tätigkeiten hat dich der EasyVac 12 unterstützt? Wie bist du dabei genau vorgegangen und wieviel Zeit hast du benötigt?
Als erstes habe ich das Wohnzimmer mit beiden Rohraufsätzen und den Bodenstaubsaugeraufsatz gesaugt. Danach habe ich das Kissen meiner Katzen mit dem Bürstenaufsatz enthaart. Anschließend habe ich im Gästebad die Fliesen mit beiden Rohraufsätzen und den Bodenstaubsaugeraufsatz von Katzenstreu befreit.
Diese drei Aufgaben haben für eine Akkuladung gereicht. Ich habe 10.30 Uhr angefangen und der Akku war 11:15 Uhr leer. Zwischendurch habe ich etwas geräumt, Notizen gemacht und Fotos geschossen. Kann man vielleicht von einer Dauernutzung um die 25 Minuten ausgehen.
Danach bin ich mit dem Sauger über den Kratzbaum der Katzen und habe gut die Haar mit dem Bürstenaufsatz runterbekommen. Man musste zwischendurch den Aufsatz absaugen bzw. die Haare etwas von der Bürste lösen, aber das ist für Felltierbesitzer nichts Neues. Anschließend bin ich durch das Haus gegangen, über Teppiche und Treppenfliesen. Der EasyVac hat den Dreck und die Flusen ordentlich aufgenommen. Kleine Steinchen nimmt er problemlos auf. Sind diese allerdings etwas schwerer, dann muss man die Aufsatzrohre abziehen und den Sauger direkt drüber halten. Aber das hat mich jetzt nicht wirklich überrascht. Eher war ich überrascht, dass er dann doch so viel aufnimmt mit beiden Verlängerungsrohren. Oft ist auch einfach der Filter zugesetzt, sodass die Saugkraft merklich abnimmt. Hier sollte man also regelmäßig den Behälter und Filter säubern, dann ist auch die Saugkraft wieder da.

Wie leicht fällt dir die Handhabung/Nutzung des Akku-Saugers?
Die Integration des Akkus in den Griff ist perfekt gelöst. Der Schwerpunkt liegt somit ideal und liegt gut in der Hand.
Die Ableitung der Luft ist nahezu perfekt. Habe nach etwas Saugen mal gucken und fühlen müssen, wo denn die Luft hingeht. Sehr gut gelöst, man bekommt fast nichts von dem Windzug mit.
Ich bin mit dem Sauger gut in alle Ecken und auch unter Schränke gekommen. Der Sauger hat durch seine flache Form auch die besten Voraussetzungen, um in weitere Ecken bzw. unter flache Möbel zu gelangen.
Die erste Reinigung erfolgte etwas befremdlich. Ich habe den Behälter geleert und dann per Hand den Dreck und die Haare von diesen „Falten“ entfernt. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das nicht alles sein kann und nahm mir doch die BA zur Hand. Ok, man soll den Bürstenaufsatz verwenden. Gut. Der passt auch super in den Behälter und kann dort auch Staubreste rauskehren. Die Lamellen geht er auch gut durch, allerdings staubt und stiebt das schon sehr, weil man mehrfach drüber fahren muss. In der Beschreibung steht, dass man den Filter über die Aussparungen am Gehäuse abnehmen kann. Ich habe es versucht, aber es dann erstmal sein gelassen, weil ich ja noch was zu saugen hatte. Die notwendige Kraftaufwendung erschien mir nicht richtig. Hätte man einen Ersatzfilter beiliegen, könnte man sehen, was genau entfernt werden muss und wo die Verbindung gelöst werden soll. So ist es ein Ziehen an einem unbekannten Gegenstand mit der Hoffnung, dass es sich unbeschadet löst. Schlussendlich war das Entfernen des Filters doch nicht so kompliziert. Mit gezielter Kraftausübung bei den Aussparungen am Gerät ließ sich die Filtermaske dann doch relativ problemlos entfernen.
Der EasyVac saugt auf Teppich, Parket und Fliesen gleichermaßen gut. Ich war wirklich erstaunt.

Erfüllt der EasyVac 12 deine Anforderungen und Erwartungen?
Ich suchte einen handlichen Akkusauger, den ich als Bodenstaubsauger verwenden kann um vorranging, Haare der Katzen und Streu der Toilette aufzusammeln. Dafür ist eine langes Rohr und ein Bürstenaufsatz notwendig. Diese sind Bestandteil und somit war die Grundvoraussetzung für mich gegeben. Dass keine kleine Wandhalterung beiliegt, hat mich minimal enttäuscht.
Als ich gesehen habe, dass der EasyVac 12 mit beiden Rohren und dem Bodenaufsatz eine Mandel aufsaugen kann, wusste ich, dass ich mit diesem Gerät goldrichtig liege und er meinen Anforderungen absolut entspricht.
Das Geräusch ist bei Saugern für mich, aber auch für meine Katzen sehr wichtig. Schrille oder zu laute Geräusche sind für uns alle unangenehm und so war ich sehr gespannt, wie der EasyVac mein Haus beschallt. Was soll ich sagen auch hier war ich begeistert. Das Geräusch ist nicht zu hell oder zu laut. Selbst die Miezen haben mich nach kurzer Schreckphase neugierig beobachtet und nahmen sogar „Feindkontakt“ auf. Natürlich ausgeschaltet, aber selbst das hat bei meinen zwei Fellnasen einiges zu bedeutet.

Was können wir zukünftig noch am EasyVac 12 verbessern oder erweitern?
Die Filterlösung überzeugt mich (bis jetzt) nicht vollständig. Eine wasserbeständige Lösung wäre wünschenswert, weil der Staub der beim Abbürsten des Filters aufkommt doch sehr unangenehm ist. Stand jetzt sollte man das dann wohl nur im Freien machen.
Bürstenaufsatz mit härteren, kürzeren Borsten.
Wandhalterung und einen Ersatzfilter beilegen.
Die Aufsätze sollten eine kleine Arretierung bzw. eine Fuge/Nut haben, damit sie während des Saugens nicht beweglich sind und nicht so schnell verdrehen können. Aktuell musste ich schon hier und da den Bodensaugeraufsatz bzw. das Rohr entsprechend zurechtdrehen, weil sich beim „In-der-Ecke-Saugen“ etwas verdreht hatte.

Würdest du den EasyVac 12 auch in Zukunft verwenden?
Ganz klar, ja. Ich habe gefunden, was ich gesucht habe.
Ekaat  
Ich bin dabei, einen Langzeit-Testbericht über eine CSB 850-2 RET (Schlagbohrmaschine aus den 1980ern).
Ich werde ihn dann über den beschriebenen Weg einreichen.

 

MMmhhh also ehrlich, dass nenne ich Engagement, 30 Jahre Testzeitraum!!!!

Aber ob es als Kaufentscheidung noch hilft ^^

 

Janinez  
super toll, dass das so schnell umgesetzt wurde............................................. ...........

 

Klasse Sache! Werde Euch demnächst meine Erfahrungen senden, ist ja Sommer, und da ist eh immer nicht so arg viel zu tun!

 

Funny08  
Zitat von GuentherFr
MMmhhh also ehrlich, dass nenne ich Engagement, 30 Jahre Testzeitraum!!!!

Aber ob es als Kaufentscheidung noch hilft ^^
Auch wenn es evtl nur für ein "früher war alles Besser" reicht - find ich persönlich das auch mal ganz interessant. Da könnte man zumindest mal Alt und Neu gegenüberstellen. - Was wurde Besser, was schlechter usw.....

 

Dog
Wie sieht es bei Geräten aus die es bei Bosch schon einige Jahre nicht mehr zu kaufen gibt wie z.B. die PMS 400 PE und der POF 600 ACE?

 

Janinez  
ich persönlich fände das auch nicht schlecht, dann hätte man den Vergleich alt - neu und evtl. könnte man dann bei neu noch etwas nachbessern, was früher eben besser war......

 

Funny08  
@ Nublon rein persönlich würde ich sagen, dass die sich nicht verkehrt sind, evtl spielt ja der ein oder andere damit sich eine solche Maschine per ebay zu kaufen und hat so dann auch neuen Auswahlpunkte

 

Ich kann nur mit einem Testbericht über den IXO IV und den UNEO aufwarten. Mit dem Xeo habe ich noch nicht so oft gearbeitet. Mein restliches Elektrowerkzeug ist bunt gemischt.

 

Janinez  
völlig egal womit, rein damit, sobald ich Zeit finde werde ich was über den Xeo schreiben, da der bei mir viel im Einsatz ist............

 

Darf ich denn das Gerät nach dem Test auch behalten ?

 

Wir nehmen auch gern Berichte zu Geräten die nur noch gebraucht im Handel erworben werden können.

Der este Test ist eingetroffen - Danke 3radfahrer

 

Zitat von HOPPEL321
Darf ich denn das Gerät nach dem Test auch behalten ?
Du darfst - da sind wir großzügig

 

Super danke ich mach mit

 

Wie schaut es mit Gartengeräten aus?
Leisehäcksler AXT oder Heckenscheren (Alt versus Neu)?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht