Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

"See" bzw. größerer Teich in Garten?

18.05.2017, 18:07
Hallo,

mich würde mal interessieren, ob man einen See in den Garten graben kann / darf . Ich denke, es ist möglich, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Also würde ich gerne wissen, was ihr darüber denkt, einen See in den Garten zu graben.
Leider ist ein Gefälle vorhanden von ungefähr 25%. Mir ist klar, dass dies die Aufgabe um einiges schwerer macht, da man einfach ziemlich viel Erde entfernen muss, um dies, zumindest für die Fläche um den See, zu begradigen. Jedoch denke ich, dass es trotzdem zu schaffen wäre.

Hier mal ein paar Daten zur Planung:

Fläche des Sees: ~35m²
Form: ungleichmäßig; Grob gesehen oval mit Ecken und Kanten
Fläche (um See + See) ~55m²

Wäre das möglich, wenn ja: Wie viel würde das ungefähr kosten?

Gruß
 
Garten, Gartenteiche, See Garten, Gartenteiche, See
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten

Die besten Antworten

Bine  
Hi Patrick
Ich muss Woddy Recht geben , du planst da zu blauäugig .
Wenn du eine Seite leicht abfallend machen möchtest , so vergiss nicht das die Plane sich mit Algen zusetzt und glatt wie Schmierseife wird . Da kann man schlecht drauf stehen .
Wenn du auf Filtern verzichten möchtest , dann musst du größere Teilwasserwechsel machen , und das nur mit Regenwasser wird schwer werden , zumal es im Sommer weniger regnet . Und im Sommer wird der Teich warm , und der Algenwuchs beginnt , Wasser verdunstet und du musst nachfüllen .

Einen passenden Filter wirst du nicht unter 500 Euronen finden , es sei denn du baust dir selbst einen . Dann benötigst du Pumpen die dir das Wasser in den Filter befördern oder umwälzen .
Ich würde allerdings auf Kies im Teich verzichten , im Kies sammelt sich schmodder und wird zu Gammelecken die irgendwann unschön riechen und zu Krankheistserreger führen
Wie du auf den beiden Bildern sehen kannst , haben wir den Kies nach 2 Jahren raus geholt weil uns der Teich ohne vernünftigen Filter um die Ohren geflogen ist . Wasser ist gekippt / Flexibakter Columinaris haben unsere Fische dahingerafft weil wir wie auch du zu blauäugig und naiv ran gegangen sind . Wir dachten auch das wie in der Natur der Teich sich nur mit Pflanzen reinigen wird ,aber dafür ist er zu klein und ein geschlossenes System . Wäre wie wenn du immer in die Badewanne gehst und dort nie sauberes Wasser reinfüllst .
Die Teichfolie kannst du dir fertig schweißen lassen . Es gibt zu hauf Firmen wo du die gewünschte Länge/Breite/ Tiefe angeben musst und sie dir die Folie dann auf Maß schweißen und schneiden . Aber 150 Euro kommst du nicht mit hin . 10 x 10 Meter bei 2mm dicken PVC Teichfolie bist du mittlerweile locker bei 800 - 1000 Euro .
Unser Teich hat jetzt nachdem wir ihn verändert haben 45 000 Liter . Ist am Rand ca 15/20 cm Tief und mittig komplett 220 cm .
Mehr infos wie wir den Teich gebaut haben findest du hier
---> https://www.1-2-do.com/de/mybosch/#project/8189


Ich hatte 8 Jahre ein Teichbauforum,und weiß wirklich wovon ich rede , ich möchte dir nur helfen Fehler die wir oder andere gemacht haben zu vermeiden .
Mach dich bitte genau schlau sonst wird der Traum vom Schwimmteich schneller zerplatzen als dir lieb ist
Hi, da sind aber noch ein paar wesentliche Informationen offen. Was willst du mit dem Teich machen? Fische? Schwimmteich? Wie tief? Was meinst du mit 25m Gefälle? 25m Höhenunterschied von der einen bis zur anderen Seite des Teichs? Biofilterzone oder nicht? Das kann preislich zwischen 500€und 10000€ liegen, je nach dem, was du für Vorstellungen hast...

 

Zitat von Nightdiver
Hi, da sind aber noch ein paar wesentliche Informationen offen. Was willst du mit dem Teich machen? Fische? Schwimmteich? Wie tief? Was meinst du mit 25m Gefälle? 25m Höhenunterschied von der einen bis zur anderen Seite des Teichs? Biofilterzone oder nicht? Das kann preislich zwischen 500€und 10000€ liegen, je nach dem, was du für Vorstellungen hast...
Geplant wäre eigentlich ein Schwimmteich, vielleicht könnte auch noch eine kleine schwimmbare Insel reinkommen. Bei der Tiefe würde ich mir vorstellen, in der Mitte vielleicht 2 Meter, allerdings zum Rand hin flacher (Wie bei einem See in der Natur). Beim schreiben habe ich mich jetzt ein bisschen vertan. Ich meinte nicht 25m Gefälle, sondern 25% Gefälle. Sorry (Asche über mein Haupt) Eine Biofilterzone ist nicht geplant. Das einzige, was ich reinmachen würde, wäre eine Folie, damit das Wasser nicht abläuft.

 

Ich würde mich erstmal bei der Hiesigen Gemeinde/Stadt erkundigen ob du das darfst.
Ich wohne in einem WSG III da darf ich weder Schwimmteich noch einen eingelassenen Pool
haben, oberirdisch wäre ein Pool kein Problem.

 

Zitat von patricksproehnle
Hallo,


Leider ist ein Gefälle vorhanden von ungefähr 25m. Mir ist klar, dass dies die Aufgabe um einiges schwerer macht, da man einfach ziemlich viel Erde entfernen muss, um dies, zumindest für die Fläche um den See, zu begradigen. Jedoch denke ich, dass es trotzdem zu schaffen wäre.
Du meinst aber nicht mit 25 m Gefälle 25 m Höhenunterschied? das wäre sonst echt grass
Bei uns sind alle Pools, Teiche und Weiher genehmigungspflichtig.

 

Ich vermute mal, dass dies kein größeres Problem darstellen würde, da ich nicht in einem WSG wohne. Jedoch werde ich mich trotzdem mal erkundigen bei der Stadt.

 

Jeder Pool oder Teich ist eine Abänderung des Bebauungsplanes. dabei ist es egal ob geschlossenes Wohngebiet oder nicht. Genehmigt muß immer werden. Aber vielleicht ist man ausserhalb etwas großzügiger.

 

Zitat von FCastell
Du meinst aber nicht mit 25 m Gefälle 25 m Höhenunterschied? das wäre sonst echt grass
Bei uns sind alle Pools, Teiche und Weiher genehmigungspflichtig.
Nein ich meine damit wie bereits in einem anderem Beitrag von mir erwähnt ein Gefälle von 25%. Leider habe ich beim Schreiben von dem Beitrag nicht darauf geachtet.

vG Patrick

 

Danke, dann ist das klar. Wenn du alles möglichst natürlich ohne viele Platten machst, kommt es am preiswertesten. In jedem Fall wirst Du aber die untere Seite des Teiches am Ende des Gefälles abstützen müssen oder oben tiefer graben. Je nach weiterer Gartengestaltung musst Du entscheiden, welche Lösung bei dir schöner ist.

 

Zitat von FCastell
Danke, dann ist das klar. Wenn du alles möglichst natürlich ohne viele Platten machst, kommt es am preiswertesten. In jedem Fall wirst Du aber die untere Seite des Teiches am Ende des Gefälles abstützen müssen oder oben tiefer graben. Je nach weiterer Gartengestaltung musst Du entscheiden, welche Lösung bei dir schöner ist.
Ich persönlich würde den Garten oben tiefer legen. An der unteren Seite des Teiches würde ich dies ggf. mit Erde auffüllen, welche ich zu einer gegebenen Zeit evtl. noch mit Gras bepflanzen würde. Und preiswert ist für mich wahrscheinlich die beste Lösung

Gruß!

 

Je nach dem, was Du mit dem Teich vor hast, kannst du ja auch den unterschiedlich tief machen. Oben etwas flacher und nach unten hin tiefer.

 

Zitat von FCastell
Je nach dem, was Du mit dem Teich vor hast, kannst du ja auch den unterschiedlich tief machen. Oben etwas flacher und nach unten hin tiefer.
Ich würde den Teich auf der hangaufwärts an der Mauer, etwas tiefer machen (vielleicht 2m), an der anderen Seite werde ich ihn wahrscheinlich aber nur 50cm oder so machen, dass man dann gemütlich reingehen kann. (+/- 20%)

 

Bine  
Uiii da hast du aber was vor . Wir haben vor 10 Jahren unseren Schwimmteich gebaut und da hat die Folie schon über 500 Euro gekostet . Wenn es ein Schwimmteich werden soll , würde ich mit der Folie nicht unter 1,8mm gehen , am besten 2mm . Die ist dick genug und Strapazierbar.
Wie willst du den See oder Teich filtern ? Wie befüllst du ihn ? Hast du Grundwasser , wenn nicht wird es auf dauer richtig teuer ,
Um eine Regenerationszone wirst du nicht drumrum kommen , ansonsten hast du Dreckwasser was immer grün und voll Algen ist . Die brauchen nämlich Nahrungskonkurrenten und das sind Wasserpflanzen die man in der Regenerationzone anpflanzt .
Wenn du dich im Internet schlau machst , wirst du schnell feststellen das man nicht nur ein Loch gräbt und das war es .
Mach dich schlau sonst nimmst du das Geld zweimal in die Hand .

 

Zitat von Bine
Uiii da hast du aber was vor . Wir haben vor 10 Jahren unseren Schwimmteich gebaut und da hat die Folie schon über 500 Euro gekostet . Wenn es ein Schwimmteich werden soll , würde ich mit der Folie nicht unter 1,8mm gehen , am besten 2mm . Die ist dick genug und Strapazierbar.
Wie willst du den See oder Teich filtern ? Wie befüllst du ihn ? Hast du Grundwasser , wenn nicht wird es auf dauer richtig teuer ,
Um eine Regenerationszone wirst du nicht drumrum kommen , ansonsten hast du Dreckwasser was immer grün und voll Algen ist . Die brauchen nämlich Nahrungskonkurrenten und das sind Wasserpflanzen die man in der Regenerationzone anpflanzt .
Wenn du dich im Internet schlau machst , wirst du schnell feststellen das man nicht nur ein Loch gräbt und das war es .
Mach dich schlau sonst nimmst du das Geld zweimal in die Hand .
Befüllen würde ich ihn mit Regenwasser. Davon habe ich ja genug (momentan ungefähr 18.000 Liter. Aber wenn ich weiter auffange, wird auch ein Teich zu füllen sein). Auf das Filtern würde ich erstmal verzichten , Ich würde ihn vielleicht unter ein (logischerweise manuell) verschließbares "Dach" bauen. Dazu muss ich allerdings erstmal testen, was sich als Dach am besten eignet. Ob es nun einfach eine Plane auf 4 Balken ist, oder es doch eher in Richtung Schiebedach (vielleicht mit Holzbrettern?) geht. Eine Regenerationszone, werde ich vielleicht in einem etwas weiterem Abstand bauen. Muss ich sie halt mit dem See verbinden. Und ja ich habe mir was vorgenommen

 

Zitat von patricksproehnle
Auf das Filtern würde ich erstmal verzichten , Ich würde ihn vielleicht unter ein (logischerweise manuell) verschließbares "Dach" bauen.

Darauf kannst du erstmal gar nicht verzichten. Das ist das erste was du machen musst, ansonsten kippt dir das innerhalb von ein paar Tagen um. Oder aber du chlorst wie sonstwas.

 

Woody  
Ich fürchte, du gehst an dieses Projekt mehr als blauäuig heran. Ist dir bewusst, dass bei der Größe und Tiefe des geplanten Teiches über 60 Kubik Aushub anfallen? Ohne Bagger buddelst du Jahre. Einen Teil kannst du sicher als Wall verwenden, um das Gefälle abzufangen. Den Großteil wirst du aber kostenpflichtig wegbringen lassen müssen.

Dann brauchst du Unmengen an Flussschotter, Kies, Teichvlies und Teichfolie. Grob gerechnet (da ich die genauen Maße nicht kenne), benötigst du wahrscheinlich um die 100m² Folie. Die musst du aber schweißen. Kannst du das?

Es soll ein Schwimmteich werden, also brauchst auch sowas wie einen Steg. Holzkosten?

Ich habe zwar selbst noch nie einen Teich in dieser Größenordnung angelegt, weiß aber von Kollegen, dass die Kosten (durch eine Firma ausgeführt), den Wert eines sehr guten Mittelklassewagens weit überschreiten. Ich rede hier von weit über 30.000,-- €.

Überleg dir das gut

Ich würde dir empfehlen, dich in einschlägigen Foren mal einzulesen und Basiswissen zu erwerben. Ein Teich ist ein Ökosystem, nicht einfach nur ein Loch mit Wasser.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht