Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sitzsack selbst basteln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sitzsack selbst basteln

    Hallo Zusammen,

    bei mir zuhause sammelt sich Styroporverpackungsmaterial.
    Ich dachte mir, ich könnte einen Sitzsack basteln.
    Habt ihr dazu Ideen, bzw. Schnittmuster?
    Welchen Stoff soll ich dazu verwenden, wie muss ich
    die Nähte nähen?

    Viele Grüße
    Melanie

  • Nehme am besten Baumwolle (dicht gewebt, warm und billig in Meterware).
    Schneide zwei große Rechtecke (mind.125cm hoch und mind. 85cm breit). In den Maßen sind 5cm Saum mit einberechnet.
    Nähe daraus einen **** und dieser sollte dann noch oben zusammen genäht werden. Lasse einen 10cm Schlitz offen und wende das ganze eerst mal auf die rechte Seite. Befüllen und mit Hand provisorisch zusammen nähen (natürlich versuchen mit Maschiene nachzunähen). Fertig

    Das ist die einfachste Form.Kreativ kannst du dich richt auslassen, z.B. Flicken drauf, anmalen, batiken oder eine Stifelform nähen usw...

    Viel Spaß!
    Pir

    Kommentar


    • Hallo,
      die Idee einen Stzsack selbst zu bauen finde ich witzig.

      Ob die Füllung dafür aber geeignet ist?
      Ich denke besser sind kleine Kügelchen. Die großen Flocken werden nicht so flexibel und auch etwas lauter sein.

      In Sachen Stoff, passt sicher viel: Leder, Kord, Baumwolle... auch Reste sind denkbar, der Stoff solte nur stabil sein. Ich würde nix mit dem Wortanfang Poly... nehmen, da läd man sich statisch auf.

      Die Form ist unendlich vielseitig. Für meine Tochter haben wir mal einen gekauft, der aussieht wie ein nettes Monster (von HABA).

      Viel Spaß.

      Kommentar


      • Hallo,
        eine Schnittmusteridee für einen Sitzsack könnte ein Tropfen sein.

        Einfach einen bauchigen Riesenwassertropfen auf Nähfolie (zur Not geht auch eine große Platiktüte) malen diesen doppelt auf den Stoff übertragen - ausschneiden - Nähte zusammennähen - vielleicht sogar doppelt -> Doppelnadel an der Maschine - den Tropfen oben offen lassen - Füllmaterial rein - obere Tropfenecken nach innen klappen doppelt zunähen -> fertig

        Als Stoff würde ich handelsüblichen Polsterstoff nehmen -> sehr strapazierfähig - natürlich kann man auch Plüsch nehmen oder andere Stoffe - Hauptsache der Stoff ist etwas "dicker".

        LG
        Katrin

        Kommentar


        • Sehr stabil und dicht ist auch der Stoff, den IKEA bei seinen günstigeren Sitzmöbel verwendet, eine Art weicher Sackstoff oder auch Sackleinen. Sitzsack, Sachleinen passt doch, gibt es auch in verschiedenen Farbvarianten oder lässt sich leicht einfärben. Bei der Füllung würde ich ebenfalls wie kindergetuemmel vorschlägt eher zu kleineren Material greifen nicht nur wegen des Geräusches sondern auch wege der Anpassungsfähigkeit. Lässt sich auch gut wie ein Medizinball nähen aus einzelnen Streifen falls Maschine zur Hand, sonst wird es wohl eher müßig.

          Kommentar


          • Meine Freundin hat hat einen aus Jeansstoff gemacht! Der ist sehr robust! Wichtig dabei ist das man fürs Innenleben eine Plastiktüte verwendet und einen Reisverschluss auf der Rückseite anbringt! ich glaueb bei Pro7 bei Avenzio hats einmal ne Anleitung gegeben ich werd mal nachsehen!

            Kommentar


            • Hab da etwas gefunden vielleicht hilft es dir weiter!!

              http://www.bine-braendle.de/dekotipp...20Sitzsack.pdf

              lg und viel erfolg zlaner!

              Kommentar


              • Ja genau, das hatte ich auch vergessen zu erwähnen, die Füllung, und gerade wenn sie aus Kleinstmaterieal besteht, sollte immer nochmals in einem gesonderten Beutel gepackt werden sonst kommt das evt. mit der Zeit zerriebene Material an den Nähten als feiner Staub raus. Ich wusste ich hatte was vergessen.

                Kommentar


                • Gute Idee, das könnte den Kindern gefallen

                  Kommentar


                  • Ich hatte auch mal so einen Sitz****, der hat aber immer so laut geraschel, wenn
                    man sich bewegt hat. Auch quitscht Stypopor, wenn es aneinanderreibt recht
                    fürchterlich. Probier das lieber erst aus, bevor Du Dir die Mühe machst und so einen
                    Sitz**** nähst.

                    Grüsse ralfi

                    Kommentar


                    • Hier gibts einen zu gewinnen

                      http://www.sitzsack.de/gewinnspiel.html

                      Viel Glück Kroeterich

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X