Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Habt Ihr noch eine Schatztruhe zuhause? [User-Talk]

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Habt Ihr noch eine Schatztruhe zuhause? [User-Talk]

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Schatztruhe.jpg Ansichten: 3 Größe: 345,6 KB ID: 3679125 Früher standen in vielen Häusern ja noch Truhen in verschiedenen Größen um beispielsweise Nahrungsmittel oder natürlich die guten Tischdecken aufzubewahren. Etwas kleiner waren dann meist die Schatztruhen für Geld, Gold oder Schmuck.

    Seit dem Aufkommen von Tresoren sind Schatztruhen ja aus der Mode gekommen. Auch Nahrungsmittel oder Textilien werden üblicherweise anders gelagert. Für Erinnerungsstücke wie Fotos oder andere Dinge gibt es kleinere Kästen oder Truhen in verschiedenen Ausführungen im Handel.

    Zeigt uns doch mal Eure noch vorhandenen Truhen und Schatztruhen.
    Angehängte Dateien

  • Hatten wir das Thema nicht eben schon?

    Kommentar


    • Ich habe es gefunden:
      https://www.1-2-do.com/forum/communi...truhe-usertalk

      Kommentar


        Irgend was muß derzeit mit Schatztruhen sein...... Bei mir gibt es nur ein paar Schatzkartons......

        Kommentar


        • Von meinen Opa habe ich als Kind eine Zigarrenkiste bekommen. Darin hatte ich meine Schätze verborgen. Aus dem Urlaub Münzen (Schilling und Lire), leere Schneckengehäuse, Muscheln, Steine und mein Taschenmesser.

          Kommentar


          • Ich habe von beiden Großeltern je eine Schatztruhe bekommen, da wurden früher Schmuck und Geld aufbewahrt. Kann aber erst Fotos nachreichen, wenn ich mal wieder zu Hause bin

            Kommentar


            • Zigarrenkiste, meine Jungs haben darin Maikäfer gesammelt, das waren deren Schätze.

              Kommentar


              • oh ja Zigarrenkisten hatte ich für allerlei Krimskrams, schön beklebt und bemalt

                Kommentar


                • Zur Hochzeit haben wir damals eine kleine hölzerne Schatztruhe bekommen. Dort lagern wir die Glückwunsch-Karten und holen sie ab und an hervor, um sie zu lesen. Eine schöne Erinnerung.

                  Kommentar


                  • Das finde ich toll, normalerweise verschwinden solche Karten irgendwo

                    Kommentar


                    • Ich habe für jedes meiner Kinder seit deren Geburten persönliche Sachen, wie Schnuller, die ersten Schuhe, Hand- und Fußabdrücken in Gips, gemalte Bilder aus dem Kindergarten usw., aber auch vakuumverpackte Zeitungen vom Tag deren Geburten, sowie solche, mit ganz besonderen Geschehnissen und wichtige Ereignisse gesammelt. Diese Sachen sind zwar "nur" in Pappboxen, aber dennoch wie drei Schatzkisten und ich denke, sie werden sich sehr darüber freuen, wenn ich ihnen diese später gebe. Wann genau, kann ich noch gar nicht sagen. Ursprünglich dachte ich, ihnen die an den Tagen ihrer Hochzeiten zu geben. Aber ob sie jemals heiraten, steht in den Sternen. Irgendwann wird der richtige Zeitpunkt schon kommen ;-)

                      Kommentar


                      • Das finde ich eine ganz tolle Idee anmaro

                        Kommentar


                        • Schatzkisten habe ich schon mehrere gemacht, meist in Bandsawbox-Form, aber bis auf ganz wenige Einzelexemplare fast alle verschenkt. Die Tierbandsaxboxen gingen ja meist an kleinere Kinder. Bei unserem Nachbarjungen sind in der Krokodilbox jetzt Schusser drinnen und er hütet sie wie einen Schatz, also für ihn auch eine Schatzkiste.
                          Meine erste Schatzbox war eine alte, leere blecherne Lebkuchenkiste, die ich meiner Mutter abschwatzen konnte. Da drinnen war dann ein Tagebuch, ein Poesiealbum=Freundschaftsbuch (kennt jemand noch diese kleinen Poesie-Alben, wo die Freunde Sprüche rein geschrieben haben?), Fotos die mir besonders gut gefielen, ein kleiner blecherner Ring aus einem Kaugummiautomat, besonders schöne Blätter, die ich gesammelt hatte und lauter solch Krimskrams)
                          Mit zunehmenden Alter veränderten dann meine Schatzkisten ihr Aussehen und wurden anspruchsvoller - jedenfalls inhaltlich.

                          Kommentar


                          • Wir haben auch eine "Hochzeitstruhe" mit allen Memorabilien (Einladungskarten, Tischschmuck, Glückwunschkarten usw) von damals. Unsere Nichten und Neffen haben für uns Lichttüten bemalt, die bewahren wir auch dort drin auf (da wir beide aus Großfamilien kommen ist hier einiges zusammengekommen): Jeden Hochzeitstag holen wir die hervor, verteilen die im Wohnzimmer und freuen uns daran:
                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20170712_213351.jpg Ansichten: 1 Größe: 267,3 KB ID: 3682014
                            Das ist aber nicht die einzige Truhe: im Wohnzimmer steht eine Holztruhe (sieht man sogar hier im Bild: unter dem rechten Fenster) mit Wolldecken, und dann haben wir natürlich auch noch echte "Schatztruhen" in denen Münzen (nix wertvolles) und Schmuck aufbewahrt werden.

                            Kommentar


                            • Das mit dem Aufbauen der Erinnerungen am Hochzeitstag finde ich großartig

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X