Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kerzenhalter lackieren - welcher Lack?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kerzenhalter lackieren - welcher Lack?

    Hi liebe Community,


    wir haben hier etwas, was uns ein wenig Kopfzerbrechen bereitet. Wir wollen einen alten Kerzenhalter restaurieren, der in seiner Bauart etwas fehlkonzipiert ist. Es handelt sich um einen Engel, dessen Gesicht aber so positioniert ist, dass die Kerzenflamme es gelegentlich erwischt. Resultat: Das Gesicht ist etwas angeschwärzt und die Ursprüngliche Farbe abgeblättert. Da es sich aber um ein Lieblingsstück des Opas handelt...

    Nun... Wir haben Erfahrung mit Modelbau und dem Bemalen dort. Jedoch sind die Farben hier ja nicht sonderlich hitzebeständig. Es gibt sowas wie Ofen- oder Kaminlack, aber natürlich nie in den Farben die wir brauchen. Nun meine Frage, ob hier jemand Erfahrungen oder Ideen hat? Eine Idee von uns wäre, das ganze mit Kunstharz Email Farbe anzupinseln und dann mit einem hitzebeständigen Klarlack zu übersprühen. Würde das reichen, oder würde die Hitze den Lack unter der Schutzschicht vielleicht trotzdem unansehnlich werden lassen?

    Wir sind dankbar für Erfahrungen/Ideen!


    Naomi und Konrad

    Was ihr braucht, ist nicht hitzebeständiger Lack für Brennöfen u. ä. sondern wärmebeständiger Lack, da die Kerzenflamme keine hohen Temperaturen wie z. B. Holzöfen erreicht, erst recht nicht, wenn die Flamme die Figur nur ab und zu erwischt. Schaut mal nach Heizkörperlacken. Die sind für diesen Zweck mehr als wärmebeständig genug und es gibt sie in allen Farben und Glanzgraden.

    Kommentar


    • Danke für das Feedback! Würde denn deiner Meinung/Erfahrung nach die Möglichkeit des Klarlacks oben drauf auch Sinn machen? Problematisch ist hier nämlich dann eher, dass man Heizkörperlack in aller Regel nur in größeren Mengen bekommt, und wir mehrere Farben in Minimalmengen bräuchten. Oder ich schau parallel mal, ob es irgendwo einen Hersteller gibt, der Proben für ein kleines Geld verschickt - die würden ja auch reichen...

      Kommentar


        Hitzebeständigen Klarlack auf ne nicht Hitzebeständige Farbe dürfte wenig bis garnichts bringen, es sei denn du trägst den Klarlack mehrere Millimeter dick auf......

        Kommentar


        • Gut, schade... Das war genau die Info, die ich brauchte, vielen Dank. Vielleicht kommen wir drum rum, wenn wir nur einen Teil mit Heizkörperlack machen (welche auch tatsächlich betroffen sind) und den Rest dann eben mit Modellbaufarbe. Finanziell eh Quatsch, aber hat einen ideellen Wert.

          Wenn jemand zufällig weiß, wo ich kleine Mengen hitzebeständigen Lack herkriege, ansonsten auch immer gern!

          Kommentar


            Mal beim Ofenbauer fragen.....

            Kommentar


              Klarlack ist auch nicht notwendig, da es den Heizkörperlack auch in allen Glanzgraden gibt. Kleinmengen gibt's auch beim großen A.

              Kommentar


              • Ging mir hier auch nur um die Bezugsmengen. So hätte ich kleine Töpfchen + 1 mal Klarlack nehmen können.

                Ich steh auf dem Schlauch. Entweder verstehe ich die Andeutung nicht (ich denke an das kleine a?) oder ich bin zu dämlich zum suchen... finde dort zumindest farbige Heizungslacke nur ab 1l.

                Kommentar


                  Es gibt - auch bei amazon - genau die Farben, die ihr sucht. Der Suchbegriff ist Modellbaulack. Hier erscheinen unter anderem von Revell Kunstharzemaillelacke in allen möglichen Farbtönen. Die Döschen enthalten 14 ml Lack, Kleingebinde für den Modellbau halt. Kleinere Gebinde zum Kaufen werdet ihr kaum finden. Diese Lacke sind ausreichend wärmebeständig und farbstabil. Kunstharzlacke an sich sind für die Wärme einer Kerzenflamme, die ab und zu dagegenflackert mehr als stabil genug. Die Pigmente halten ein vielfaches aus. Alternativ zum Internetversandhandel könnt ihr auch in ein Modellbaufachgeschäft oder in ein Spielzeugfachgeschäft mit Modellbauabteilung gehen und euch die Lacke und verfügbaren Farbtöne vor Ort ansehen. Ist vielleicht auch anschaulicher. Ich verwende die Lacke seit Jahren und bin zufrieden damit. Die Lacke sind auch untereinander mischbar, so daß ihr jeden gewünschten Farbton hinkriegen solltet.
                  P.S. Bei uns nennt man amazon das "große A" wegen der Größe der Angebotspalette.

                  Kommentar


                  • Ah, super. Genau die hatte ich im Blick, dachte aber, dass die vermutlich nicht hitzebeständig genug sind. Hier ist die Farbauswahl mehr als ausreichend, ja, und die gebindegrößen für dieses Projekt ebefalls super. Danke nochmal

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X