Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Messing Reinigen und Polieren,

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Messing Reinigen und Polieren,

    Ich habe zufällig ein altes Messingteil gefunden und suchte eine Methode um es auf Hochglanz zu bringen, bzw. reinigen und polieren.

    Die Frage kam auf: Patina entfernen ja, oder doch nein?

    Dabei bin ich auf folgende Seite gestoßen. Hat jemand eine andere Methode?
    Kalk, Essig, Zitrone, Zahnpasta etc. Schwabbelscheibe zum Polieren.

    Ich nehm Never Dull oder Kalkreiniger von Lidl......................................

    Kommentar


    • Entweder NevrDull Polierwatte oder RotWeiß-Politur. Von Elsterglanz würde ich persönlich abraten, denn die ist zu grob.
      Alternativ noch die rosa Polierpaste von Menzerna. Findest du in der Bucht für rund 10-15€ die Tube. Die läuft hervorragend auch auf ner Schwabbel. Für Metallpolitur gibt es fast nicht besseres.
      RotWeiß kannst du auch bedingt mit ner Schwabbelscheibe verarbeiten, besser aber mit der Hand oder einem Polierfilz auf dem Dremel. Dadurch, das die Politur recht flüssig ist, gibt es eine mittlere Sauerei.
      Ich arbeite mit einem Polierbock und speziellen Wachsen hierfür.

      Kommentar


      • Ok, Danke für die Infos. Werde ich mal versuchen und schauen wie es funzt.

        Kommentar


        • Hallo Stromer,
          wir haben zur Reinigung von hartgelöteten Kupferwerkstoffen (meist Messing) Salpetersäure benutzt!
          Guck hier: https://www.kupferinstitut.de/de/wer...erkstoffe.html
          Gruß Erich

          Kommentar


          • Hausmittel habe ich noch nicht versucht... ich verwende bei kleineren Dingen Never Dull und Elsterglanz. Bei größeren Gegenständen verwende ich die Poliermaschine und Polierpaste im Block vom Chinesen.
            Ich poliere recht viel und gerne... Hier hätte ich gerne ein Bild angefügt... geht aber wohl nicht.

            Kommentar


            • bei solch unklaren Angaben ( Fotos gehen scheinbar nicht ? ) gibt es zwei Möglichkeiten....
              ist es ein Kistenbeschlag, sollte man den komplett aufpolieren.... ist es eine Brosche z.B.
              werden nur die hochstehenden Kanten oder Flächen poliert.... die Patina bleibt unten drinnen, weil sich damit der Kontrast des Abbildes verstärkt !
              ( keinesfalls mit Säure dran gehen.... nach dem Polieren mit warmen Seifenwasser sauber Bürsten, damit der lose Dreck wegkommt ! )
              Gruss.....

              Kommentar


              • So, ich habe mal diesen Messing-Übertopf-? fotografiert.
                Die Draufsicht zeigt im Innern am Rande solch grünliche Stellen (Patina?)
                Die so gar nicht freiwillig da weg wollen.

                Von außen ist er stumpf gewesen, mit der Bohrmaschine und Schwabelscheibe habe ich mich mal an einer Stelle versucht. Klappt zwar schon recht gut, jedoch komme ich bei den Henkeln nicht rein. Dann sind stellenweise noch etwas löchrige Vertiefungen. Da werde ich vmtl. vielmehr herausschmirgeln müssen. Unter den Henkeln ist ein etwas kantiger "Gussgrat" den ich auch noch abtrangen muß. Anschließend dann mit einem Dremel und oder mit eurem Putzmittel auf Glanz polieren?
                PS. mit Säure wollte ich da eigentlich nicht ran.

                Kommentar


                • würde da nur von Hand mit einem Polier-Schwamm reingehen.... bestenfalls noch etwas Wiener-Kalk dazu ( in Pulverform ) vorsichtig immer im Rundlauf aus polieren ...
                  senkrecht kommen sichtbare Riefen und kleine Polierscheiben machen den Kreis-Effekt..
                  siehe 3tes Foto ....
                  Grat vorsichtig wegschleifen... und bei den Ornamenten, auch Rillen oder Flächen, die Patina
                  etwas stehen lassen... nur so wird der antike Eindruck erhalten.... und für Lebensmittel ist der
                  Topf eh nicht geeignet ! ( Dellen gehören zu den alten Gerätschaften hinzu, nicht ausbessern ! )
                  viel Erfolg ....

                  Kommentar


                  • Wenn du von dem NeverDull etwas um ein Werkzeug wickelst, den Dremel ganz runter regelst und dann polierst, sollte das Ergebnis gut werden.
                    NeverDull bekommst in jedem guten Autozubehörladen.

                    Kommentar


                    • Es gibt spezielle Messingpolitur zum auftragen und abpolieren. Lappen in lange Streifen schneiden und hin und herreiben. Für die Vertiefungen eine weiche Bürste nehmen, wo es eng ist, eine Zahnbürste oder eine für ganz schmale Flaschen.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X