Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schnitzen ... Anfänger sucht Tipps und Tricks

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schnitzen ... Anfänger sucht Tipps und Tricks

    Hallo zusammen ,
    wie man unschwer in meinen Projekten erkennen konnte bin ich wieder auf den Geschmack fürs schnitzen gekommen.
    Schnitzen habe ich nie gelernt und mache es gerade wie es mir richtig erscheint . Es sind bestimmt zig Fehler die ich mache und möchte hier im Forum etwas übers Schnitzen quatschen .

    Für mich als Anfänger stellt sich die Frage welche Schnitzmesser oder Kerbmesser ich am Angang brauche .
    Ich habe jetzt die ersten 2 Messer von Kirschen gekauft , klar gibt es bessere Firmen , aber Kirschen liegt in meinen Budget .

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3433.JPG
Ansichten: 112
Größe: 142,4 KB
ID: 3810993

    Was braucht man noch um zb Figuren schnitzen zu können an Messer ? Schüsseln werde ich eher nicht schnitzen .

    Ich habe da ein Augenmerk auf Holzpaul und shortyla geworfen die sehr schöne Schnitzprojekte gezeigt haben und meiner Meinung nach, schon über das Anfängerstatidum sind und hoffe auf ein paar Informationen
    Natürlich kann sich jeder der selbst schnitzt hier mitquasseln . Wäre natürlich auch schön von Euch ein paar Projekte zu sehen .

    Also , worauf muss man beim schnitzen achten , womit fängt man am besten an , besser ein Holzblock oder ein runder Stamm , welches Holz am besten , mit welchem Kerbmesser schnitze ich was usw usw ?

    Würde mich über eine rege Diskussionsrunde riesig freuen

  • Da bin ich doch ganz Ohr und klinke mich lesend in den Thread mit ein. ☺️

    Kommentar


    • Ich klinke mit. Das letzte Mal als ich geschnitzt habe, hatte ich das Messer im Finger ...

      Kommentar


      • Mit dem Gedanken habe ich ja auch schon mal gespielt mit dem Schnitzen zu beginnen, doch der Gedanke hielt nur ganz kurz Deswegen werde ich hier fleißig mitlesen.

        Kommentar


        • Huch , doch nicht so ein Stiefmütterliches Thema wie ich dachte
          @JörgC Messer im Finger muss nicht sein , du liest besser nur mit und überlässt das schnitzen besser uns


          @Tom und Rookie nicht nur mitlesen , ihr dürft auch fragen stellen was euch interessiert

          Kommentar


          • Zitat von Bine Beitrag anzeigen
            @Tom und Rookie nicht nur mitlesen , ihr dürft auch fragen stellen was euch interessiert
            Lieb von dir Nee im ernst, wenn Fragen auftauchen, klinke ich mich schon mit ein. Interessantes Thema

            Kommentar


            • Also für Schnitzen bin ich definitiv ungeeignet, da fehlt mir die Vorstellungskraft...
              und selbst wenn wäre ich eher ein Motorschnitzer mit Dremel oder so...

              Kommentar


              • interessieren würde es mich schon, aber übers Kerbschnitzen bin ich nie hinausgekommen, werde aber immer wieder hier reinschau´n

                Kommentar


                • Zitat von Hoizbastla Beitrag anzeigen
                  und selbst wenn wäre ich eher ein Motorschnitzer
                  Einen Motor schnitzen? Das ist aber schon für Fortgeschrittene ...

                  Kommentar


                  • naja - das wäre HB schon zuzutrauen

                    Kommentar


                    • Auch mir stellen sich hier die Lauscher auf!
                      Hab bisher in Ermangelung an vernünftigem Werkzeug immer nur mit Taschenmesser oder dem Dremel "geschnitzt", also vielmehr gekerbt.

                      Das wohl am einfachsten zu schnitzende Holz scheint nach landläufiger Meinung die Linde zu sein. Freut mich, weil das Holz so gut riecht!
                      Aber worauf man beim Kantel achten sollte ist mir leider völlig schleierhaft.

                      Auch Schnitztechniken würden mich interessieren: wie schaffe ich es, dass ich mir ausnahmsweise mal NICHT das Messer in die Hand ramme? Blutflecken im Holz lassen sich nämlich gar nicht so leicht rausschleifen...

                      Kommentar


                      • Ich greife ganz gerne mal zum Schnitzmesser, macht Spaß etwas aus Holz zu formen. Anfangs hab ich auch mit Lindenholz gearbeitet das wirklich leicht zu bearbeiten ist. Irgendwann hab ich dann bemerkt dass mir härteres Holz mehr liegt. Nussbaum nehme ich gerne, auch Eiche oder Edelhölzer.
                        Ich mach nachher mal ein Foto von meiner Messer-und Beitelsammlung.

                        Kommentar


                        • Grundsätzlich lässt sich fast jedes Holz (be)schnitzen. Am einfachsten lässt sich aber weiches und kurzfaseriges Holz (Linde, Weymouthkiefer..) schnitzen. Die Schnitzeisen sollten sehr scharf sein. Schnitzer haben i.d.R. viele verschiedene Eisen, aber benutzen tun sie letztendlich ca. sechs Eisen. Also ihre Lieblingseisen. Ich werde mal meine "Lieblingseisen" zeigen und auch beschreiben für was ich sie verwende. Man muss auch nicht gleich viele haben. Es kommt auch darauf an was man schnitzen will und welche Technik einem liegt. Schnitzeisen sind recht teuer, deshalb sollte man sie mit Bedacht kaufen.
                          LG Holzpaul

                          Kommentar


                          • da bei uns Zulande ( Bay. Oberpfalz ) recht viele... und auch gute Schnitzer Ihr Handwerk zeigen und Objekte präsentieren...
                            zunächst erstmal Tipps zum Umschauen... wo sind Schnitzer-Vereine ?... wo ist zur Advent oder Weihnachtszeit wieder eine Ausstellung,
                            meist ne Krippen-Ausstellung ?
                            Es ist ein großer Unterschied, ob Du da in div. Videos und Bücher eine schaust, oder dem Schnitzer direkt auf die Finger schauen kannst...
                            und auch mal solch ein EISEN in der Hand zu halten, das kann sowohl ein Anreiz, oder auch ein.. da lass ich lieber die
                            Finger von, sein !
                            das ERSTE was MANN oder WEIB`L lernen muss, wie arbeite ich mit verschiedenen Klingen... ohne gleich einen Finger oder
                            die Hand zu verletzen, es gibt hierfür Finger-Schutzkappen ! ( Anmerkung.. es sind auch etliche Weib`l im Verein mit dabei ! )
                            bis man dann soweit ist, mit einem Formeisen ( oder Stechbeitel ) und Hammer grob/fein an einem Klotz zu arbeiten... sollten Grundbegriffe
                            schon gut beherrscht werden ! ( hierzu braucht man auch richtige Spannblöcke... schwenkbar ! )
                            bei der Werkzeug-Beschaffung hat man da auch die fachliche Hilfe.... und es gibt auch Schnitzer, die ein motorisiertes Schnitzeisen haben..
                            dabei kann man die verschiedenen Formklingen fast so leicht wie einen Bohrer auswechseln ! ( im Netz..z.B. bei den Amazonen )
                            zum HOLZ ist schon einiges gesagt worden, manche nehmen sogar die Kettensäge, um einen großen Baumstumpf LEBEN eine zu hauchen !
                            Übrigens... die Kirschmesser ( oben ) sind gute Qualität … habe solche auch ! ( nur Schnitzer bin ich nicht ! )
                            Gruss….
                            Zuletzt geändert von –; 27.09.2019, 17:24.

                            Kommentar


                            • Huhu ihr lieben ,
                              Ich bin jetzt keiner der in ein Schnitzkurs rennt , dafür habe ich einfach zu viele Interessen und möchte wenn es geht alle nachgehen Natürlich nach und nach so wie mir gerade der Sinn steht.

                              Würde mich über eure Bilder von den Schnitzmesser freuen . So können wir schon mal sehen was man erst mal so am Anfang braucht um starten zu können.

                              Ich habe ein selbst gebauten schwenkbaren Spannblock ( mobil verwendbar) . Nicht lachen er ist frei ausgedacht und ja ihr seht richtig , in der Mitte ist ein Golfball .
                              Ein Freund hat mir die Platte geschweißt , das Unterteil ist von meinem kleinen Schraubstock entwendet und so kann ich zumindest kleine Dinge drauf befestigen.
                              75 Euro für einen Spannbock finde ich für einen Anfänger sehr teuer , das sind dann Utensilien die man sich kauft wenn man merkt das es mehr als ein paar Schnitzereien draus werden .

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3385.JPG
Ansichten: 40
Größe: 71,1 KB
ID: 3811229

                              Heute ist mir das erste mal passiert das mein Werkstück während ich daran gearbeitet habe gerissen ist Natürlich sehr ärgerlich , noch habe ich gerade mal paar Stunden daran gearbeitet und ich denke es würde mich wahnsinnig machen wenn ich schon Tage damit beschäftigt wäre und es würde dann reißen.

                              Keine Ahnung warum es gerissen ist , Laut Nachbar war die Buche schon trocken , also warum reißt so ein Stamm einfach ?

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3470.JPG
Ansichten: 41
Größe: 124,9 KB
ID: 3811230


                              Kommentar

                              Lädt...
                              X