Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lackierpistole ? Welche?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • http://www.ebay.de/itm/Airbrush-Pist...UAAOSw8yVZkUod

    die reicht für das was Du vorhast aus ...
    Fläche mit Düse 0,5, Druck 2,56 bar und wenigstens 20 cm Abstand ...
    vorher aber unbedingt üben, damit Du das Handling heraus bekommst

    Kommentar


    • danke,
      an diversen Airbrushpistolen oder -griffeln mangelt es nicht.
      Etliches Hochwertiges von DeVilbiss bis Iwata in unterschiedlichen Varianten vorhanden. Sogar 'ne Paasche Turbo könnte ich einsetzen, dies wäre wohl aber eher weniger zielführend.
      Bei den "Griffeln" müsste auch eine mit 0,5er Düse dabei sein, müsste zum Nachschauen in den Keller.
      Ich hätte halt gedacht, dass dies für Lacke zu wenig ist.
      Wenn es aber damit ginge, umso besser. Da ich ja keine Autos oder Schrankwände lackieren möchte, spielt es auch keine große Rolle, ob das Lackieren ein paar Minuten länger dauert. Es sollte halt nur funktionieren.
      Bei 0,5mm habe ich aber schon so meine Zweifel, vor allem, wenn auch mal Lacke mit Metallic-Partikeln gespritzt werden sollen.

      Ich bin auf Ebay auf diese gestoßen: http://www.ebay.de/itm/HVLP-1-0mm-Spraypistole-Lackierpistole-Spritzpistole-Set-Druckminderer-Koffer-DE-/112472639448?hash=item1a2fe447d8:g:Fd8AAOSwXY5ZXwo T
      Laut Datenblatt 1,0mm Düse
      1-2 cfm Luftverbrauch, was 28 bis 56 Litern/min entspricht. Würde alos zu den 32 L/min des Kompressors passen.
      Was haltet Ihr davon?

      Kommentar


        Sieht genau aus wie meine Kleine. Nicht unbedingt ein Profi-Teil aber mit etwas Übung geht das Ding eigentlich ganz ordentlich.
        Die 1cfm sind aber wirklich etwas zu knapp, rechne lieber mit etwa 2cfm (~50l/min). Allerdings geht sie auch mit etwas weniger Druck wie in der Spezifikation noch brauchbar. Da mußt Du etwas spielen bis Du die für die Farbkonsistenz richtige Einstellung gefunden hast.

        Nachtrag: und ehe Du sie das erste Mal verwendest schaue ob an der Düse ein Grat ist. Der muß erst weg sonst sprüht sie nicht ordentlich. Rate mal warum ich das weiß.......

        Kommentar


        • Ich habe mir die Flinte angesehen. Meine ganz persönlcihe Meinung: OMG!
          Wenn Billy billig, dann lieber diese:
          http://www.ebay.de/itm/Druckluft-Lac...MAAOSwuxFYt5Hm
          Das Modell kommt der Sata Minijet schon sehr nahe (vermutlich sogar eine Chinakopie der MiniJet). Du hast hier den Fließbecher direkt von oben und die Einstellung für die Luftführung der Enghorndüsen an der Seite. Den brauchst du, um vom Rundstrahl zum Flachstrahl umzustellen. Du bekommst eine Kunststoffbecher (besser als das Blechteil) und ein Bechersieb gleich mit.
          Ich würde dir für deine Zwecke eher zu einer 0,8mm Düse raten. Mit 1mm geht es natürlich auch, wenn du die Düsennadel richtig einstellst und sanft mit dem Abzug arbeitest; ich würde aber die kleinere Düse nehmen.

          Kommentar


            Nachteil ist dass das Ding wesentlich mehr Volumen braucht und nach meiner Erfahrung muß man bei den Chinadingern eher mit dem oberen Wert rechnen.

            Kommentar


            • @Nivghtdiver:
              diese und ähnliche Spritzen habe ich auch entdeckt.
              Leider benötigen die alle deutlich mehr Luftabgabeleistung, als mein Kompressor zu liefern vermag.
              Die von mir gezeigte Pistole war die einzige, die ich entdecken konnte mit einer etwas größerer Düse und welche man wohl am Airbrush-Kompressor betreiben könnte.

              Kommentar


              • Zitat von ha_se_ka
                @Nivghtdiver:
                ...
                Die von mir gezeigte Pistole war die einzige, die ich entdecken konnte mit einer etwas größerer Düse und welche man wohl am Airbrush-Kompressor betreiben könnte.
                Das mach auf dem Papier stimmen; glauben tue ich es trotzdem nicht. Die reellen Werte wirst du wohl erst beim Einsatz kennenlernen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das die Flinte mit ~30l/min auskommt.
                Aber das musst du wissen. Es würde mich nur brennend interessieren, wenn du dir die Lackflinte gekauft hast, wie die Ergebnisse zusammen mit deinem Kompressor geworden sind. Ich drücke dir die Daumen, das es klappt. Meine Erfahrung und mein Gefühl sagen, es geht in die Hose.

                Kommentar

                Lädt...
                X