Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rosette oder was?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Holzhugo Beitrag anzeigen
    Holzauge sei wachsam! Das Teil lag schon in der Sperrmüllecke. Zwei Brettchen 40x15cm mit Metallstangen und Schnur verbunden. Da darf man nicht lange zögern, zwei beherzte Zugriffe und das Holz war mein.
    Das hätte ich mich wahrscheinlich nicht getraut, deshalb komme ich auch nie an so schönes Holz

    Kommentar


    • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen

      Das hätte ich mich wahrscheinlich nicht getraut, deshalb komme ich auch nie an so schönes Holz
      Maggy In so einer Situation greift mein Wahlspruch: "Wer lange fragt, geht lange irr". Im Zweifelsfall wird der Besitzer des Sperrmüllhaufens gefragt, der ist ja immer noch Besitzer.

      Kommentar


      • Zitat von Holzhugo Beitrag anzeigen
        Maggy In so einer Situation greift mein Wahlspruch: "Wer lange fragt, geht lange irr". Im Zweifelsfall wird der Besitzer des Sperrmüllhaufens gefragt, der ist ja immer noch Besitzer.
        Ich glaube, ich bin dafür zu schüchtern oder gehemmt. Ich frage immer 10 x nach und zögere und am Schluß mach ich das lange Gesicht , aber wir haben hier halt auch keinen Bischof, der entrümpelt wird.

        Kommentar


        • Die nächsten Bischofssitze wären für mich, Eichstätt, Regensburg, Bamberg und Würzburg.

          Kommentar


          • Zitat von Holzhugo Beitrag anzeigen
            Maggy In so einer Situation greift mein Wahlspruch: "Wer lange fragt, geht lange irr". Im Zweifelsfall wird der Besitzer des Sperrmüllhaufens gefragt, der ist ja immer noch Besitzer.
            Ich würd das ja genauso sehen, aber bist Du dir mit den Besitzrechten sicher?
            Ich glaube mich zu erinnern, dass es schon Rechtsstreitigkeiten deswegen gab, wobei ein ordnungsgemäßes Abstellen von Sperrmüll auf öffentlichem / städtischen Grund eine sofortige Aufgabe der Besitzrechte (ohne Verlust der Besitzpflichten) nach sich ziehen würde. Falls das Zutrifft wäre die Kommune der Besitzer. Viel Spaß im Rathaus zu fragen, ob Du die zwei Brettchen von dem Haufen da holen darfst

            Kommentar


            • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen

              Ich würd das ja genauso sehen, aber bist Du dir mit den Besitzrechten sicher?
              Ich glaube mich zu erinnern, dass es schon Rechtsstreitigkeiten deswegen gab, wobei ein ordnungsgemäßes Abstellen von Sperrmüll auf öffentlichem / städtischen Grund eine sofortige Aufgabe der Besitzrechte (ohne Verlust der Besitzpflichten) nach sich ziehen würde. Falls das Zutrifft wäre die Kommune der Besitzer. Viel Spaß im Rathaus zu fragen, ob Du die zwei Brettchen von dem Haufen da holen darfst
              Ich bin mir da ziemlich sicher Arathorn. Die Kommunen sind doch nicht so bescheuert sich den Haufen Schrott vorübergehend bis zur Abholung anzueignen. Nene, Du bist weiterhin der Besitzer und darfst auch gerne immer wieder aufräumen wenn die Horde vonSammlern alles durcheinandergebracht oder auf dem Gehweg verteilt hat. Zumindest war das in unserer Gemeinde so geregelt. Seit einem Jahr gibt es keine kostenlose Sperrgutsammlung mehr. Alles muss zum Wertstoffhof gebracht werden. Bei größeren Mengen (Hausentrümpelung) muss man einen Container bestellen.
              Der Sperrmüll des verstorbenen Bischofs lag im Hof meiner Arbeitsstelle, ich hatte also kein Problem mit dem Aneignen der Brettchen.

              Kommentar


              • Zitat von Holzhugo Beitrag anzeigen
                Der Sperrmüll des verstorbenen Bischofs lag im Hof meiner Arbeitsstelle, ich hatte also kein Problem mit dem Aneignen der Brettchen.
                Ganz abgesehen davon dass der nächste Bischofssitz weit weg ist, ist es manchmal auch von Nachteil schon in Rente zu sein. Einen Arbeitsplatz mit tollem Holzsperrmüll werde ich nie mehr haben.

                Kommentar


                • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen

                  Ganz abgesehen davon dass der nächste Bischofssitz weit weg ist, ist es manchmal auch von Nachteil schon in Rente zu sein. Einen Arbeitsplatz mit tollem Holzsperrmüll werde ich nie mehr haben.
                  Maggy
                  Wenn ich die Wahl hätte wäre ich lieber Rentner aber Holz findet sich doch immer, man muss nur schön die Gugger offenhalten. Meine Frau ist immer hochnervös wenn ich zum Spazierengehen einen Rucksack dabei habe.....Lösung : der Weg führt beim Schreinerkumpel vorbei.

                  Kommentar


                  • Da magst Du schon recht haben, aber hier ist eigentlich alles mittlerweile zu gierig geworden. Schreiner haben Palettöfen und wollen kein -abfallholz hergeben, die Bamärkte verkaufe Sperrholzpacks in Postkartengröße aus ihren Holzabfällen, die Bauern nehmen mehr als 100€ für Festmeter Fichte Brennholz usw. - eigal as es ist, immer wo Holz mit im Spiel ist, wird hier am Geldhahn immens nach oben geschraubt. Da wohnst Du einfach günstiger. Ich könnte monatelang mit dem Rucksack rumlauen und würde dann gerade mal Anschürholz für den Kachelofen haben.

                    Kommentar


                    • Zitat von Holzhugo Beitrag anzeigen
                      Seit einem Jahr gibt es keine kostenlose Sperrgutsammlung mehr. Alles muss zum Wertstoffhof gebracht werden. Bei größeren Mengen (Hausentrümpelung) muss man einen Container bestellen.
                      Bei uns kam man wenigstens noch eine Sperrmüllabfuhr bestellen. Ca 30 € für bis zu 5qm. Es wurde großzügig geschätzt das meine "5" qm eingehalten wurden...
                      dafür will der Wertstoffhof pro Bürger und Jahr nur 1qm Sperrmüll kostenlos nehmen. Das haben sie mir gesagt als ich am gleichen Tag zum dritten mal da war - Kofferraum, Rückbank und Anhänger voll also ca 4qm pro Fuhre. Zwei Wochen später hatte ich sogar die Ausweise von Frau und Kindern dabei wurde aber nicht danach gefragt war aber auch nur einmal da

                      Kommentar


                      • [QUOTE=arathorn76;n3802669]

                        Bei uns kam man wenigstens noch eine Sperrmüllabfuhr bestellen. Ca 30 € für bis zu 5qm. Es wurde großzügig geschätzt das meine "5" qm eingehalten wurden...
                        dafür will der Wertstoffhof pro Bürger und Jahr nur 1qm Sperrmüll kostenlos nehmen. Das haben sie mir gesagt als ich am gleichen Tag zum dritten mal da war - Kofferraum, Rückbank und Anhänger voll also ca 4qm pro Fuhre. Zwei Wochen später hatte ich sogar die Ausweise von Frau und Kindern dabei wurde aber nicht danach gefragt war aber auch nur einmal da
                        Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Der eine Wertstoffhofmitarbeiter nimmt es supergenau, der andere winkt zu den Containern durch. Mein Anhänger ist bei denen gut bekannt und mittlerweile werde ich nicht mehr kontrolliert ob ich alles ordnungsgemäß entsorge. Mit Freundlichkeit, einem netten Wort und auch mal 5 Euro in die Kaffeekasse kommt man weiter als die unfreundlichen Müllentsorger.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X