Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beleuchtung Puppenhaus

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beleuchtung Puppenhaus

    Momentan plane ich ein Puppenhaus und hätte gerne Ratschläge bzw. Erfahrungen von euch gehört. Diese 2 Möglichkeiten stehen derzeit zur Auswahl:

    1. Im Internet habe ich extra Beleuchtungsbausätze für Puppenhäuser gefunden, bin aber was das Thema Strom angeht ziemlich unwissend. Dazu kommt, dass die Kabel nicht in den Außenwänden verlegt werden können. (Grund s. unten)

    2. Eine Mini-Lichterkette aus dem Bastelbedarf. Die Lämpchen könnten in einem doppelten Boden von oben nach unten durch Bohrlöcher in der Decke gesteckt werden. Eine Art Sternenhimmel würde dadurch entstehen. In dem Hohlraum der bei dieser Variante zwischen den Stockwerken entsteht, könnte man dann auch die Batteriebox unterbringen. Das man dann keine Kronleuchter oder ähnliches an die Decke hängen kann ist unwichtig.

    Erschwerend kommt hinzu, dass das Haus von allen Seiten bespielbar sein soll, d.h. die Außenwände sollen nach Bedarf und Laune angebracht bzw. entfernt werden können. Realisieren möchte ich das indem die Bodenplatte größer sein soll als die Grundfläche des Hauses. Rund ums Haus soll dann ein Weg aus Mosaiksteinen im Abstand der Materialstärke der Wände (+ ein paar mm) vom Haus entfernt verlegt werden. In den so entstandenen Zwischenraum kann man dann die Wände hineinschieben. Oben sollen sie mittels einer Schnur / eines Hakens am Dach befestigt werden. Soweit die Theorie...

    Hat jemand Erfahrungen mit den Varianten der Beleuchtung gemacht? Wenn ja, wie hat sie sich im Spielalltag bewährt?

    Ich bin auch offen für Alternativvorschläge

  • Vielleicht sollte man sich überlegen, warum man dieses Puppenhaus baut ...
    Sollen Erwachsene es bestaunen, kann man natürlich so etwas wie ein Smart Haus bauen , mit abnehmbaren Wänden, damit man auch alles zeigen kann ...
    Ich glaube, dass Kinder eher auf andere Kleinigkeiten achten . Zum Beispiel würden sie vielleicht reklamieren, wenn es keine Treppe zwischen den Etagen gibt ...
    Ich selbst habe so etwas noch nicht gebaut, aber du hast mich hier wieder zum Nachdenken angeregt, Danke.

    Kommentar


    • Warum nicht zweigleisig fahren? LED Lichterkette in einigen Räumen um Einbaustrahler oder Sternenhimmel zu simulieren finde ich gut. Aber in anderen Räumen wären vielleicht Pendelleuchten oder Kronleuchter passender. Die Fassadenteile abnehmbar zu gestalten finde ich gut und kann auch den Spielwert erhöhen. Befestigung mit Haken und Schnüren würde ich aber überdenken. Wie wäre es mit Magneten?

      Kommentar


      • bei der Beleuchtung einfach ein 4er Batterie-Pack ( AA ) nehmen.... und jeweils einen 300 Ohm ( 1 Watt Metallfilm ) Widerstand zu den jeweiligen LED's löten ! ( auch kleine Schalter gibt's beim CONRAD )
        mit 300 Ohm bei 6 Volt wird der Strom auf etwa 20 mA begrenzt !
        da das Häusle von allen Seiten " begehbar " sein soll... macht man das auf eine Grundplatte, wo die Puppenstube gedreht werden kann !
        bei den Zimmern könnte man auch extern einen Schupfen an die Hauswand anlehnen lassen... Sinn und Zweck... da einen Pferdestall unterbringen !
        solche Pferdchen bekommst in fast allen Größen vom Schleich... da hat z.B. meine Tochter gerne mit gespielt ( und auch den Reiterpass gemacht ! )...
        nur mal so als Anregung !
        Gruss.....

        Kommentar


        • Erstmal Danke für eure Antworten und Anregungen.

          @ Bastelfreddy: Das Haus soll natürlich optisch wenigstens ein bisschen was hermachen, ist aber nur als Spielzeug und nicht als Vorführobjekt gedacht. Der Gedanke hinter den abnehmbaren Wänden ist der, dass auch mehrere Kinder/Personen gleichzeitig bequem damit spielen können. Ob der Mehrwert beim Spielen den Aufwand rechtfertigt wird sich noch zeigen müssen. Vielleicht werden die Wände auch nie ab- bzw. drangemacht....Treppen und co werden natürlich auch eingebaut.

          @ Chief: Magnete sind eine gute Idee. An diese Variante habe ich noch gar nicht gedacht.

          @ Hazett: Wenn das Haus ganz oder teilweise "verkabelt" wird, habe ich jetzt wenigstens einen guten Ausgangspunkt. Mit der Hilfe eines Freundes sollte dann alles klappen. An einen Pferdestall, Garage, Garten, Schuppen usw. habe ich auch schon gedacht...habe aber die Befürchtung das es ausartet wenn ich erstmal mit zusätzlichen Gebäuden anfange

          Kommentar

          Lädt...
          X