Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klavier zur Sitzgelegenheit - Plexiglas als Rückenlehne?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klavier zur Sitzgelegenheit - Plexiglas als Rückenlehne?

    Hallo zusammen,

    wir haben vor kurzem ein uraltes Klavier vor der Zerstörung gerettet und wollen es jetzt zu einer witzigen SItzgelegenheit umbauen. Die Idee ist, die Abdeckung der Klaviatur zu polstern (->Sitzfläche) und die Holzverkleidung durch Plexiglas zu ersetzen (-> Rückenlehne), sodass man das Innere des Klaviers bewundern kann. Ich habe noch nie mit Plexiglas gearbeitet und habe zwei Fragen:

    1. Welche Dicke ist empfehlenswert, damit man sich gefahrlos anlehnen kann? Die Maße für die Lehne betragen ca. 1,50*0,50m. Habe mir überlegt, sie in der Mitte durch eine hölzerne Querlatte zu verstärken, um Dicke zu sparen... (unser Budget ist sehr beschränkt)
    2. Wie befestige ich das Plexiglas am geschicktesten an dem Holzrahmen? Nageln, bohren+schrauben, kleben?

    Bin dankbar für jede Hilfe
    Grüße, Johannes

  • Ich vermute einmal, es handelt sich um ein Piano? Ein normaler Flügel hätte niemals die Höhe für eine Rückenlehne. Wie willst du denn die Sitzfläche verbreitern? 25cm ist ja nicht der Brüller und sicher nicht sehr bequem. Die Sitzhöhe mit ca. 72cm stell ich mir auch nicht sehr bequem vor.

    Wie auch immer. Ich würde in den Vorderdeckel nur Ausschnitte einsägen und dort das Plexiglas von hinten/innen wie bei einem Fenster einsetzen. So verlierst du nichts an Stabilität, denn vergiss nicht, der gußeiserne Teil, welche die Saitenspannung aufnehmen muss, ist ja nur mit dem hölzernen Rahmen verleimt und verschraubt.

    Es gab aber hier mal die Idee, aus einem Piano eine stylische Minibar zu basteln. Schau mal in dieses Projekt.

    Kommentar


    • Danke für deine Antwort. Natürlich ist es nicht ideal zum Sitzen, ist aber auch nicht als Sofaersatz oder so gedacht - das Klavier wird in der Nähe einer Bar aufgestellt, an der sich oft auch Leute im Stehen unterhalten. Deswegen ist die Sitzhöhe eigentlich ganz passend.

      Der Vorderdeckel hat auf die Stabilität des Pianos keinen Einfluss, ist nämlich nur locker eingesetzt. Wir wollen ja möglichst viel von den Saiten und der Mechanik sichtbar machen, deswegen kommt er auf jeden Fall raus.

      Eine andere Überlegung wäre, eine niedrige Sitzlehne aus Holz einzufügen und das Plexiglas erst weiter oben anfangen zu lassen, wenn es sich als Lehne schlecht umsetzen lässt... (?)

      Kommentar


      • geben Sie dem Mann am Klavier... noch nen Bier...noch nen Bier...
        als elegante Abstellfläche für Pils und Co .... die beste Lösung ... und
        einige Tasten mit Kontakten versehen, hier könnte ein MP3 Player div. Sounds abspielen,
        mit Verstärker z.B..... must halt etwas basteln !
        Gruss........
        zum Sitzen bestimmt zu schade..........

        Kommentar


        • Falls es jemanden interessiert, hier das Ergebnis. Gestern ne Party geschmissen und es saß ständig jemand drauf, ein voller Erfolg also

          Kommentar


          • Kannst du noch mehr Bilder einstellen, vielleicht auch welche wo man das Ergebnis besser sieht?

            Kommentar


            • sieht ja heiß aus,aber ich hätte auch gern einige Bilder mehr, von allen Seiten

              Kommentar


              • Mach doch ein Projekt draus! Ich finde das auch sehr interessant! Auf jeden Fall eine aussergewöhnliche Idee!

                Kommentar


                • Bei Gelegenheit kann ich noch ein paar Bilder machen, aber handwerklich gesehn ist es ehrlich gesagt kein Meisterwerk Aber dadurch, dass man immer noch spielen kann und jetzt sogar recht bequem drauf sitzen, bin ich sehr froh dass ich das Klavier vor dem Sperrmüll gerettet habe

                  Kommentar


                  • Aber unter "kreatives Verschöner" würde das sehr wohl als Projekt passen.

                    Kommentar


                    • Danke, hab zuerst nicht verstanden was du mit Projekt meinst, kenn mich hier ja gar nicht aus Ich stells mal rein.

                      Kommentar


                      • Wirklich gut geworden, wie hast dud as mit dem Plexiglas jetzt gemacht?

                        Kommentar


                        • Links und rechts in dem Klavierrahmen hab ich zwei Holzstücke angeleimt, und da liegt die Scheibe jetzt einfach mehr oder weniger lose drinnen. Oben wird sie vom Rahmen und unten von der Lehne gestützt. Ich hab 5mm Dicke gewählt, unten in der Mitte biegt sie sich jetzt leider ein kleines bisschen durch - wenn ich mal Zeit habe verbessere ich das vielleicht noch.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X