Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues Holz für Frühstücksbretter getestet

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues Holz für Frühstücksbretter getestet

    Wollte wieder neue Frühstücksbretter anfertigen und bin beim Holzkaufen auf Bambusholz gestoßen. Das hab ich zum testen gleich mal mitgenommen, hier das Ergebnis:

  • hi sandro, hast du das holz schon auf spühlmaschinentauglichkeit getestet??
    frauen stopfen ja alles in die maschine

    Kommentar


    • Und,hast du schon ein Projekt eingestellt ?mit Anleitung,muss nämlich neue Frühstücksbretter machen,die alten sind aus Versehen im Geschirrspüler gewesen,also Brennholz.

      Kommentar


      • Ne, als Projekt hab ich sie nicht eingestellt. Aber die hier:
        http://www.1-2-do.com/de/projekt/Fru...nleitung/1982/

        http://www.1-2-do.com/de/projekt/Fru...nleitung/1974/

        Kommentar


        • Zitat von thundersock
          hi sandro, hast du das holz schon auf spühlmaschinentauglichkeit getestet??
          frauen stopfen ja alles in die maschine
           
          Vorsicht junger Mann @ sandro: darf ich mal nach dem Kostenpunkt für das Holz fragen
          und in welchem Geschäft du das gefunden hast?

          Kommentar


          • Ob es Spühlmaschinen fest ist weiß ich nicht. Das Holz ist mit wasserfestem Leim geleimt. Ich würde es nicht testen, auch wenn Bambus sich eigentlich nicht verziehen sollte. 
            Das Holz habe ich von Bauhaus. Die haben auch andere Hölzer wie Akazie, Eiche und Eukalyptus, was ich auch verwende.
            Ein Brett, aus dem ich 3 Frühstücksbretter bekomme kostet um die 8€

            Kommentar


            • Zitat von sandro
              Ob es Spühlmaschinen fest ist weiß ich nicht. Das Holz ist mit wasserfestem Leim geleimt. Ich würde es nicht testen, auch wenn Bambus sich eigentlich nicht verziehen sollte. 
              Das Holz habe ich von Bauhaus. Die haben auch andere Hölzer wie Akazie, Eiche und Eukalyptus, was ich auch verwende.
              Ein Brett, aus dem ich 3 Frühstücksbretter bekomme kostet um die 8€

              Danke für die Infos,
              hier in unsern Baumärkten bekomm ich nur das 08/15 Programm an Holz

              Kommentar


              • ja leider gibt es da grosse Unterschiede in Sortimenten der Baumaerkte. Viele fuehren nur das Grundortiment. Andere wie Sandro's bieten mehr.

                Kommentar


                • Hallo Sandro - Sind sehr schön geworden Deine Brettchen.

                  Bambus ist ein sehr geeignetes Material für Frühstücksbrettchen oder Schneidebretter an sich. Wir sind ebenfalls komplett mit Bambus ausgestattet.

                  Bitte nicht in die Spülmaschine damit, sonst war die Arbeit umsonst. Vor Jahren hat meine Frau auch mal Bambus-Frühstücksbretter in die Spülmaschine getan. Danach konnten wir sie nur noch verbrennen.

                  Bambus ist von Natur aus antibakteriell. Pilze und Bakterien können sich darauf schlecht vermehren. Diese Wirkung kann nicht durch häufiges Abwaschen und ähnliche Vorgänge zerstört werden.

                  Gruß

                  Michael

                  Kommentar


                  • Zitat von SchnitzMichel
                    ja leider gibt es da grosse Unterschiede in Sortimenten der Baumaerkte. Viele fuehren nur das Grundortiment. Andere wie Sandro's bieten mehr.

                    zudem die meisten von euch wahrscheinlich schon von der Lage her mehr Wahlmöglichkeiten haben
                    Ich wohn 15 km vom nächsten Markt entfernt,
                    wenn ich was besseres/anderes möchte fahr ich mal schlapp 70-100 km

                    Kommentar


                    • Also ich kenne vom Bauhaus nur zwei Läden in Hamburg. Die haben beide "exotisches" Holz. Das ist von mir zuhause auch knapp 100km weit weg, aber da komme ich in der Woche jeden tag auf dem Weg zur Arbeit vorbei.

                      Eukalyptus kann ich für Bretter auch sehr empfehlen. Am Härtesten und somit Schnittfestesten ist aber Bambus. Das ist härter als Eiche.

                      Kommentar


                      • Zitat von sandro
                        Also ich kenne vom Bauhaus nur zwei Läden in Hamburg. Die haben beide "exotisches" Holz. Das ist von mir zuhause auch knapp 100km weit weg, aber da komme ich in der Woche jeden tag auf dem Weg zur Arbeit vorbei.

                        Eukalyptus kann ich für Bretter auch sehr empfehlen. Am Härtesten und somit Schnittfestesten ist aber Bambus. Das ist härter als Eiche.

                        Mein Weg zur Arbeit ist nur 8 km lang und führt durch genau zwei Dörfer
                        Aber wenn ich mal an einem Bauhaus vorbeikomm, werd ich mich bevorraten

                        Kommentar


                        • Zitat von TischlerMS
                          Hallo Sandro - Sind sehr schön geworden Deine Brettchen.


                          Bitte nicht in die Spülmaschine damit, sonst war die Arbeit umsonst. Vor Jahren hat meine Frau auch mal Bambus-Frühstücksbretter in die Spülmaschine getan. Danach konnten wir sie nur noch verbrennen.
                          *** als hätte ich es nicht geahnt, dass ist genau die information, welche ich haben wollte, wenn auch mit dem falschen ergebnis

                          tut mir leid, dass deine frau den testpiloten gemacht hat

                          Kommentar


                          • Nach dem Gebrauch der Brettchen einfach mit einem feuchten Lappen abwischen und trocknen lassen. Da passiert nix, keine Schimmelstellen oder irgendwelche Bakterien - kannst ohne Bedenken das Brötchen oder sonstwas drauflegen.

                            Kommentar


                            • bei mir Daheim gibt es auch "Brettchen" ( auch ein paar große, dicke...aber
                              aus Kunststoff !) und gefrühstückt wird von dem "gleichnamigen" Teller !
                              In der Porzelliner-Heimat würde selten einer auf die Idee kommen, auf
                              einem Holzbrett das Frühstück zu servieren ( könnte ja noch nach Zwiebeln
                              duften !) Holz ist zwar schön anzuschauen, als Untersetzer z.B.....aber
                              sonst gibt es das in der Küche meines Weibes nicht mehr ! Krümelt zu sehr...
                              Gruss von Hazett

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X