Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Runden Esstisch mit Folie bekleben - aber wie?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Runden Esstisch mit Folie bekleben - aber wie?

    Hallo an Alle!
    Ich bin neu hier und hab direkt mal eine Frage:
    Anfang des Jahres sind wir umgezogen und haben uns eine schöne Küche (Amerikanische Walnuß mit Crema Hochglanzfronten) zugelegt.
    Bis jetzt hatten wir immer unseren Nussbaum-Bartisch, der mir aber schon lange ein Dorn im Auge ist: Ungemütlich und passt einfach nicht in den Raum.
    Wir haben noch einen anderen runden, normalen Esstisch, der allerdings Metall-Ständer (passt zur Küche) und eine Tischplatte aus Buche hat. Dazu haben wir 4 Korbstühle. Nun wollen wir uns keinen neuen Tisch kaufen, nur, wie kann ich die runde Tischplatte bekleben, so dass keine Blasen und Ränder entstehen?
    Ich dachte da so an eine Holz-Klebefolie (Optik!) in Amerikanischer Walnuß. Wo meint ihr finde ich das? Baumarkt?
    Und wie bringt man so eine Folie an oder gibt es da auch Baumärkte, die das mit einer Art "Heißluft-Technik" machen?

    Bin dankbar über jede Idee!
    Danke im Voraus!
    Cludelchen

    PS: Hier noch ein Foto, damit ihr euch das besser vorstellen könnt.

    Hallo cludelchen

    Willkommen hier bei uns. Schön, dass Du Dich zu uns gesellst.

    Diese Klebefolien gibt es in vielen Breiten und Farben in fast jedem Baumarkt. Das Aufkleben mit einer Gummilippe ist recht einfach. Mit einem Fön lassen sich die Materialien recht leicht geschmeidig machen, damit auch die Brüche an den Kanten sauber aussehen. Sie kleben gut und lösen sich nicht im Nachhinein.

    Jetzt das "Aber": Ich glaube nicht, dass die "normalen" Folien die Strapazen eines Esstisches überstehen. Stossfest sind sie nur bedingt und ein Kratzer ist schnell drin. Und in wie fern sie Reinigungsmitteln widerstehen ist fraglich.

    Da sollten es schon Spezialfolien sein oder gleich ein anderes Furnier. (Kann dazu jemand etwas Besseres sagen, als ich?)

    Viele Grüße
    Björn

    Kommentar


      Das ging ja schnell! Danke!
      Was ist denn eine Gummilippe?
      Ja das mit der Folie dachte ich mir auch schon. Es müsste eine sehr stabile selbstklebende Folie sein. Ich dachte da auch an sowas wie die, weiß nicht wie die heißen, "Holzoptik-Folien". Die sind so breit wie ein normales Klebeband und werden bei "nackten" Kanten von Holzbrettern verwendet. Die kleben, wenn man den Föhn dran hält und halten auch gut, brechen allerdings schnell. Aber es gibt sie in (fast) allen Holz-Tönen.

      Was meint ihr?

      Kommentar


        Hallo cludelchen

        eine Gummilippe ist ein Gerät mit Griff, an dem unten so etwas dran ist wie ein Scheibenwischer. Sieht ein bisschen aus wie ein Eiskratzer oder ein Fensterputzer.

        Viele Grüße
        Björn

        Kommentar


          Hallo Cludelchen,

          besteht der Tisch aus Massivholz Buche oder ist der Tisch mit einer Plastikfolie beklebt? Bitte entschuldige, aber Massivholz mit einer Plastikfolie zu bekleben ist in meinen Augen der Sündenfall schlechthin.

          Ich würde das Holz schleifen, um die bestehende Oberflächenbehandlung entfernen. Dann das Holz im gewünschten Farbton beizen. Abschließend ölen oder wachsen. So habe ich bei Freunden das gesamte Haus mit Innenfensterbänken aus Bucher massiv ausgestattet. Jeweils angepasst an das Laminat bzw. die Küchenarbeitsplatte.

          Viele Grüße

          Kommentar


            Zitat von BjoernU
            Hallo cludelchen

            eine Gummilippe ist ein Gerät mit Griff, an dem unten so etwas dran ist wie ein Scheibenwischer. Sieht ein bisschen aus wie ein Eiskratzer oder ein Fensterputzer.
            Auch bekannt als Scheibenabzieher

            Kommentar


              schau mal ob du HIER etwas passendes findest

              Kommentar


                Es gibt Firmen, die machen sowas gewerblich: Verschandeln schöne Türen und Schränke mit Kunststoffolien. Im Gedächtnis ist mir die Fa. Portas aus Bad Zwischenahn (einstmals Sponsor von Werder Bremen). In meinem Haus waren zwei Türen in dieser Machart beklebt: Im Laufe der Zeit hatte sich das »DC-FIX« (was anderes ist es nicht, nur dicker) an den Kanten gelöst, blätterte ab. Kann nur davon abraten, zumal es fraglich ist, ob man diese Folienstärke im handel erhält.
                Eine Alternative wäre, den Tisch mit einem Echtholzfurnier zu bebügeln - funktioniert genauso, wie beim Umleimer. Diese gibt es im gut sortierten Holzfachhandel in vielen verschiedenen Holzsorten. Stellt man da allerdings etwas heißes drauf, wird der Kleber weich und die Oberfläche kann sich wölben und Blasen bilden. Dieses Holzfurnier läßt sich feinschleifen (mindestens K 200), beizen, ölen, lasieren - was man will.
                Ich würde den Tisch (wenn er aus Massivholz besteht) abschleifen und mich im Farbenfachhandel nach einer Beize umsehen, die dem gewünschten Ton nahe kommt.

                Daß an meinem Eichentisch Stühle aus Buche stehen, kann auch nur der gute Fachmann erkennen.

                Kommentar


                  @hobbyholzwerker: der tisch ist, glaube ich, kein echtholz. glaube, das ist nur buche-optik. bekomme ich denn so einen farbton wie amerikanische walnuß auch hin? und brauche ich zum abschleifen ein schleifgerät?
                  bringt das überhaupt etwas, wenn der tisch kein echtholz ist?

                  danke!

                  Kommentar


                    Dieses Plastikdekor kannst Du nicht schleifen.

                    Ganz ehrlich, spart das Geld für die Plastikfolie lieber und kauft Euch irgendwann einen schönen neuen Tisch aus echtem Holz. Vielleicht zu Weihnachten? Du kannst die Idee mit dem Beizen dafür im Hinterkopf behalten. Denn ein Tisch aus Nussbaum ist richtig teuer. So wie Ekaat den Nussbaum aus Buche oder Kiefer faken. ;-)

                    Kommentar


                      danke an alle für die antworten!
                      was meint ihr, wenn ich mir einfach in einem holzhandel eine tischplatte machen lasse? ich hatte mir auch schon überlegt, bevor wir den runden tisch bekamen, eine rechteckige tischplatte (ca. 160 cm x 90 cm) anfertigen zu lassen, die eine seite an der wand zu befestigen und dann einfach im baumarkt 2 tischstempel aus metall holen und die auf die andere seite schrauben. selbst ist die frau! *grins

                      Kommentar


                        Zitat von cludelchen
                        danke an alle für die antworten!
                        was meint ihr, wenn ich mir einfach in einem holzhandel eine tischplatte machen lasse? ich hatte mir auch schon überlegt, bevor wir den runden tisch bekamen, eine rechteckige tischplatte (ca. 160 cm x 90 cm) anfertigen zu lassen, die eine seite an der wand zu befestigen und dann einfach im baumarkt 2 tischstempel aus metall holen und die auf die andere seite schrauben. selbst ist die frau! *grins
                        Na, jetzt bist Du doch ganz richtig hier. Erstmal alles auseinander und vernünftig neubauen. Gerade zum Tischbau findest Du hier erstklassige Hilfe. Ich denke auch mal, dass eine neue Tischplatte aus Echtholz (und beizen) die optimalste Lösung ist.

                        Kommentar


                          Zitat von Ricc220773
                          Na, jetzt bist Du doch ganz richtig hier. Ich denke auch mal, dass eine neue Tischplatte aus Echtholz (und beizen) die optimalste Lösung ist.
                          jab, das ist bestimmt die beste idee!

                          Kommentar


                            Zitat von BjoernU
                            Hallo cludelchen

                            eine Gummilippe ist ein Gerät mit Griff, an dem unten so etwas dran ist wie ein Scheibenwischer. Sieht ein bisschen aus wie ein Eiskratzer oder ein Fensterputzer.

                            Viele Grüße
                            Björn

                            Die Dinger, die Du meinst heissen beim Fachmann "Gummirakel" und müssen speziell für Folienbeklebung hergestellt sein. Sie dürfen keinerlei Scharten an der Rakelseite haben, wegen des gleichmäßigen Anpressdruckes.
                            Gruß

                            Kommentar


                              Von 100 Fachleuten schaffen es 99 nicht,
                              eine runde Fläche über den Rand hinaus nach unten, nicht sichtbar, eine Folie ohne Falten zu kleben...
                              Dazu kommt noch, dass Folienbeklebung auf einem Tisch ein sehr (zeitlich) begrenztes Vergnügen ist.

                              Mein Vorschlag: Lass es!

                              Gruß

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X