Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sind diese Möbel geeignet zum "Kalken"?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sind diese Möbel geeignet zum "Kalken"?

    Hallo

    Ich bin ganz neu hier und habe gleich mal ein Anliegen! Ich hoffe sehr, jemand von euch kann mir weiterhelfen...

    Also ich habe diese vier Möbelstücke hier und möchte diese "kalkig" machen, oder so etwas ähnliches, für Vorschläge bin ich noch offen
    Aber das Ziel ist es, dass sie Weiß werden...
    Nur frage ich mich, ob alle gleich gut dafür geeignet sind. Es sind ja verschiedene Holzarten und verschiedene Lasuren(auch mal keine) drauf... nur bin ich da leider nicht so der Kenner, und kann daher nicht mal die Holzarten bestimmen.
    Wäre euch wirklich dankbar, mir da weiter zu helfen und zu sagen, was ich noch beachten muss.
    Klar gibt es im Inet sehr viele versch. Anleitungen, aber ohne zu wissen, was die Basis ist, ist es nicht günstig, einfach irgend eine Anleitung zu nehmen auf Teufel komm raus

    Vielen Dank schonmal!!!

    LG

    Hallo
    Du hast ja schon mal im Inet gestöbert - daher hast Du die Rezepte wohl schon.
    NAch Bildern urteilen ist nicht immer ganz so einfach, ich probier´s mal:

    Bild 1: weiss lackieren (das ist kein wertvolles Möbel- vermutlich verschiedene Furniere auf Spanplatte - ein bisschen Nussbaum, hier, ein bisschen Eiche da - was gerade so rum lag ;-)

    Bild 2: vermutlich Nadelholz - kälken geht, aber vorher bürsten. Normalerweisse wird nur Eiche gekälkt - es gibt aber auch eine Reihe von Pinienmöbeln im Shaby-Look - oder wie auch immer das heisst. Spiegelglas vor der Renovierung entfernen.

    Bild 3 Beine und Zargen sind Eiche - kann man also kälken. Die Tischplatte ist wohl eher ein Nadelholz, das also, um den Kälkeffekt zu erhalten, gebürstet werden muss. Vermutlich sieht das gesamte Möbel besser aus, wenn es (matt) lackiert wird

    Bild 4 die farbliche Veränderung dieses Möbels ist eine Straftat - wenn Dich das nicht schreckt, ist Lackieren die richtige Methode - vorher die Risse im Furnier wegspachteln.

    Kommentar


      Hallo maigruenertraum,

      erst einmal herzlich willkommen auf 1-2-do.com!

      Hier bist Du mit Deiner Frage schon mal goldrichtig, denn wir haben einige Farbexperten hier, die Dir bestimmt wunderbar Auskunft geben können.

      Deine Idee, verschiedene (alte) Möbel auf einen Farb-Nenner zu bringen, finde ich persönlich schon mal richtig gut. Soetwas sieht immer individuell und schön aus und schafft eine ganz eigene Atmosphäre.
      Gerade Weiß ist ja auch besonders vielseiti und frisch und nimmt, je nach Accessoires, jede beliebige Stimmung auf, sei es nun Strandhaus, schwedisch, modern, elegant oder "Shabby Chic"...

      Wir haben einige schöne Projekte hier, die schon ein wenig in diese Richtung gehen. Vielleicht magst Du ja vorab schon mal ein bisschen stöbern?
      In den Bauanleitungen findest Du auch schon ein paar Farb- und Materialtipps.

      Viel Spaß beim Planen und Umsetzen - und halte uns mit Deinen spannenden Verwandlungsprojekten gern auf dem Laufenden!

      Viele Grüße

      Susanne

      Kommentar


        Bei richtig alten Möbel halte ich von farblichen Veränderungen rein gar nichts. Da liege ich im Gegensatz zu Susanne anders. Es geht ja dabei auch um den Werterhalt von alten Möbel.
        Jede größere Veränderung läßt das Möbelstück den Wert vermindern.

        Deine Möbel allerdings sind nicht sehr alt. Allerdings würde ich das letzte Stück so belassen.

        Kommentar


          Auch ich würde das Kästchen so lassen wie es ist. An den anderen Teilen kannst Du Dich austoben, die verlieren dadurch ihren Wert nicht, aber das Kästchen - es hat einen eigenen Charme

          Kommentar


            Was meinst Du als Spezialist, rogsch? Was ist das für ein Möbel? Die Maserung finde ich auch ziemlich interessant, und gerade durch die Art, wie das Furnier verarbeitet wurde, sieht die Kommode sehr elegant aus. Dieses Möbel würde sogar ich mir eventuell unbearbeitet wegstellen und darauf warten, dass es irgendwann, irgendwo perfekt passt.

            Kommentar


              Ich persönlich würde die Kommode so belassen. Nur die Schlagleiste würde ich ersetzen.
              Bei der Oberfläche müsste man sehen, wie diese ist.

              Aus welchen Furnier das ist, kann ich nicht genau sagen. Meisten werden Nussbaumfurniere verwendet oder Tropenholz. Da die Möbel meistens mit Schellack behandelt worden sind, kann man von hier aus nichts genaues dazu sagen,da immer leicht rötlich.
              Die Innenseiten müssten ja unbehandelt sein. Da müsste es dann wohl Fichte, Kiefer oder Tanne sein. Obwohl man Tanne für Möbel ja nicht verbaut. Früher verbaute man allerdings alles, was vor den Türen wuchs.

              Kommentar


                WOW! Ihr seid ja der hammer! Also ich habe nicht so schnell mit so wertvollen Antworten gerechnet! Vielen Dank!
                Ja davon ging ich bereits aus, dass alles, ausser die letzte Kommode (der erste Schrank von meinem Dad, und der ist mit 70 auch nicht mehr der Jüngste..) ist alles nicht so wertvoll...Daher bin ich bei den dreien fest entschlossen, weil diese so wie ihr sagt, kein Wert verlieren..
                Ich hoffe ich kann meine Projekte, sobald mein gehalt aufm Konto ist loslegen, aber bis dahin will ich gerüstet sein
                Also meint ihr, ich kann nicht viel falsch machen?

                OK, Die ältere Kommode, fällt euch dazu was anderes ein, was ich machen kann? oder außer die Leiste nichts dran machen?

                Mensch, ich will auch so viel wissen. Bin zwar ein Frauchen (^^) aber ich will handwerklich doch ein bissl was anstellen und "anerkennende" Blicke erhalten Das wäre toll!
                Wobei ich bisher noch nicht sooo ungeschickt war, also handweklich gesehen, aber das ist nun alles für mich Neuland...

                Ich hoffe ich kann nochmal auf euch zurückgreifen, wenn ich in Mitten der weißen Farbe stecke

                Habe noch einen kaputten Spiegel ( beim Umzug kaputt gegangen) hatte Lust auf ein Spiegel Mosaik...aber da bin ich auch noch nicht weiter.. mhhhh

                Vielen Danke nochmal!

                Liebe Grüße und einen schönen Abend noch...

                Kommentar


                  Machen wir doch gerne, soweit wir helfen können - also einfach immer nur fragen

                  Kommentar


                    Kannst dir hier mal etwas Anreiz holen:

                    - Restaurierung: antiker Sekretär / Schreibtisch

                    - Aufbereitung eines massiven antiken Kleiderschranks

                    Gruß
                    Roland

                    Kommentar


                      Hallo maigruenertraum,

                      dann können wir Dir hier ja nur Mut machen!!

                      Wo Du gerade die Spiegelscherbe erwähnst - da hatte ich mal vor Jahren das Projekt einer Kollegin eingestellt, die noch aus einem kaputten Spiegel ein tolles Deko-Stück gemacht hatte: http://www.1-2-do.com/de/projekt/Sch...anleitung/207/ Vielleicht nützt Dir ja die Bauanleitung.

                      Viele Grüße
                      Susanne

                      Kommentar


                        Einem alten Möbel verzeiht man ein paar Macken. Da dass für Dich Neuland ist, würde ich nicht soviel tun.
                        Es ist zwar schade, dass das schöne Wallnussspiegelfurnier unten vermutlich mal einen Wasserschaden erhalten hat, aber das zu reparieren, dürfte nicht ohne fortgeschrittene Kenntnisse möglich sein.

                        Von Clou, Poliboy und etlichen anderen gibt es Auffrischpolituren in verchiedenen Farbtönen, damit kannst Du nicht viel falsch machen, das gute Stück erstrahlt wieder fast im alten Glanz und der Geruch von 28.000 Zigarren ist auch fast raus. Wenn Du die Schlagleiste ersetzt, muss sie natürlich auch farblich wieder angepasst werden und die Wahl bzw. Beschaffung des Holzes ist schon schwierig genug.

                        Ein aufpoliertes aber unrestauriertes Möbel mit kleineren Mängeln ist eigentlich immer ein optischer Leckerbissen. Mut zur Lücke ist kein Fehler.

                        Bei den anderen Möbeln kannst Du nichts falsch machen.

                        Kommentar


                          Alte Möbelstücke mit Geschichte sind doch immer wieder eine tolle Sache. Ich schau mich auch immer auf Flohmärkten um. Ich persönlich würde auch nicht viel an den Möbeln machen. Eine schöne Patina muss man sich schließlich erst mal erarbeiten :O)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X