Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Kann eine Hochdruckprüfung zur Dichtigkeitsprüfung bei Abwasserrohren auch in diesem Fall erfolgen?

13.10.2017, 10:07
Guten Tag,
ich habe eine kurze Frage.
Folgendes Szenario:
Es gibt einen Neubau, wobei die Abwasserleitung für das neue Haus an Abwasserleitungen auf dem Grundstück des Neubaus angeschlossen wurden. Diese auf dem Grundstück vorhandene Abwasserleitung gehört dem Nachbarn und ist ca. 20 Jahre alt. Direkt Erschließung ans Siel wäre zu teuer und umständlich- daher wurde gem. Genehmigung an die des Nachbarn auf unserem Grundstück angeschlossen.
Eigentlich muss ja bei der Durchführung eine Hochdruckprüfung zur Dichtigkeit gemacht werden- und zwar vor Inbetriebnahme. Nun meine Frage: Wäre es in diesem Fall überhaupt möglich gewesen? Die Leitung, die zu prüfen ist, wird ja an eine alte Leitung angeschlossen.

Vielen Dank im Voraus.

VG und ein sonniges WE,
Elli
 
Abwasser, Dichtigkeitsprüfung, Hochdruck Abwasser, Dichtigkeitsprüfung, Hochdruck
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Ich habe noch nie gehört, das ein Dichtheitsprüfung an einer Abwasserleitung vorgenommen wird. Schon gar nicht eine Hochdruckprüfung. Macht ja irgenwie auch keinen Sinn. Erstens ist eine Abwasserleitung im Betrieb drucklos, zweitens sind ja überall Öffnungen. Ich meine damit die Öffnungen wie Toilette, Waschbecken, Dusche, Badewanne. Und zu deiner zweiten Frage, man hätte die Leitung vor der Prüfung von dem Anschluß Nachbarn abhängen müßen und dann dort verschließen. Ich hoffe jetzt nur, das ich die Frage nicht falsch verstanden habe, und hier jetzt nur Mist geschrieben habe

 

Ich habe die Frage auch nicht wirklich verstanden aber eine Hochdruckprüfung stelle ich mir lustig vor da mit sicherheit aus jeder Muffe bzw.wie fuffy geschrieben hat ............Dusche,Badewanne. das Wasser rausspritzen würde.

 

Nachtrag: Das einzige was du machen kannst, ist eine Dichtheitsprüfung. Du kannst überall das Wasser laufen lassen, dann siehst du ob was undicht ist. Aber eine Druckprüfung kannst du vergessen

 

Das was machbar ist eine Kamera durch die Abwasserleitung zu schieben und schauen ob das Rohr irgendwo undicht ist.
Normalerweise kann er 30 m weit ohne Verlängerung das Rohr prüfen.
Nur warum den Aufstand?
Wenn die Leitung irgendwann undicht wird greift doch die Hausversicherung sofern auch außerhalb des Hauses es Vertraglich eingeschlossen ist.

 

Funny08  
Bei uns in der Gemeinde hieß es mal es müsse für alle Abwasseranschlüsse eine Dichtigkeitsprüfung durchgeführt werden - Kosten einige hundert Euro...
Da wird im Haus das Abwasserrohr verschlossen, ebenso im Kanal, danach wird glaub ich Wasser eingefüllt und mit 0.1 bis 0.5 Bar unter Druck gesetzt. Innerhalb einer Gewissen Zeit dürfen da nur so und soviel Prozent Wasser aus dem System entweichen ansonsten muss es Nachgebessert werden.
Bei uns hat sich dahingehend nie jemand gemeldet, also hab ich mir da auch weitergehend keinen Kopf drum gemacht.

 

Hallo Leute , danke für eure Antworten.
Ich glaube ich habe mich ein bisschen falsch ausgedrückt. Es gibt so wie ich weiß die Druckprüfung für Abwasserrohre, bevor man die Leitung anschließt. Man macht beide Seiten /Enden dicht und drückt dann Luft durch und misst, ob die Druckwerte im Toleranzbereich liegen. Dann müsste man ja die Leitung theoretisch komplett abbauen und dann prüfen, was ein enormer Aufwand wäre. Daher müsste ich denke ich eine TV Kamera durchfahren lassen wie von euch vorgeschlagen wurde

 

Da ich damit mein Geld verdiene, sage ich NEIN.
Du kannst die Leitung prüfen lassen, diese wird aber nicht bestehen.

 

Da meine Frau im Abwasserberich tätig ist weiss ich nur das das Öffendliche Kanalnetz alles andere als dicht ist,bei uns wird regelmässig nur geschaut ob die Oberflächenendwässerung
nicht am Kanalnetz angeschlossen ist.
Die Stellen eine Nebelkerze in den Gully und schauen obs irgendwo aus der Dachrinne Qualmt.

 

Wo ich Bauchschmerzen bekomme, das wäre die Nutzung des HA mit dem Nachbarn zusammen.
Bei uns wird nur noch bei Neubau ein Nachweis verlangt.
Wir prüfen dann nach DIN EN1610 mit 200m Bar.
Ich würde aber die Bestehende Leitung Untersuchen und dokumentieren lassen.

 

Hab mit dem Hochdruckreiniger und der "Ratte" schon Probleme gehabt das es die Muffen auseinander gedrückt hat.
Ratte=Rohrreinigungsvorsatz für Hochdruckreiniger

 

Hallo Hoppel!
Das mit der "Ratte" und den Muffen mußt Du mir mal erklären! Wenn das wirklich funktioniert, laß ich mir das patentieren.
Wenn die Rohre ordnungsgemäß mit O-Ringen und Gleitmittel montiert sind, dürfte so etwas eigentlich nicht möglich sein, da die "Ratte" doch keinen Überdruck im Rohr erzeugt. 1 Strahl nach vorne gerichtet ist für das "Anbohren" der Verunreinigung zuständig, die 3 Strahlen nach hinten sorgen für den Abtransport Richtung Kanal. Deshalb sollte man auch immer von der Kanalseite her die Ratte einführen. Der drucklose Abtransport kann dann doch problemlos geschehen. Wenn Dir die echte Ratte ins Haus kommt, kommt diese in der Regel ja auch aus dem Kanal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Einzige Möglichkeit ein Rohr zu sprengen wäre meiner Meinung nach: Hohe Haus, hohes Fallrohr, Verstopfung weit unten. Durch diese Wassersäule könnte man bei ungünstisten Bedingungen die Rohre auseinander sprengen.
............................. aber mach mich doch bitte mal schlau (wegen Patentanmeldung)!

Ich zumindest habe mit meiner "Ratte" noch keine solchen Probleme gehabt, wir sind beste Freunde.

Ein anderer guter Freund ist meine "Gummiwurst". Weiß leider im Moment nicht die genaue Bezeichnung, versuche aber mal zu erklären: Gummiwurst mit Auslaßdüse schräg gestellt vorne, hinten Anschlußverschraubung für Wasserschlauch. Wenn Wasserdruck anliegt, dehnt sich die Wurst aus und dichtet gegen das Rohr ab. Solange noch ein klein wenig Durchlaß in der Abwasserleitung ist, überhaupt kein Problem. Der schräggestellte Wasserstrahl säubert duch den Drall dann die komplette Leitung. Im Gartenbereich habe ich damit schon komplette Verschlüsse gesäubert.
In der Dusche arbeite ich mit der "Gummiwurst" ähnlich wie mit einem Pömpel. Die Wurst stecke ich in ein Winkelstück Abwasserrohr, dann die Spitze als Dichtung in das Sieb der Dusche. Durch wechseln zwische Druck und loslassen erreiche ich einen "Pömpelefekt".
Hat bislang immer hervorragend geklappt (vor allen Dingen, da man hier auch mit heißem Wasser arbeiten kann)!
PS.: diese Würste gibt es in zwei verschiedenen Durchmessern, ich glaube, daß ich diese Dingen vor Jahren mal bei Westfalia bestellt habe.

 

Genau da war das Problem,Ordnungsgemässe Montage.
Die Rohre wurden in den 60ern verlegt,in "Eigenleistung" da wurden auch mal Rohre warmgemacht und aufgeweitet so das sie als Muffe dienten,und noch weitere "Besonderheiten" Da das Wasser hinten Rausspritzte hatte ich einen Lappen um den Schlauch gelegt,also baute sich Druck im Rohr auf und eine dieser "selbstgestrickten"Muffen löste sich.

 

@ Hoppel: ..................... schaaaade, kein Patent!
Naja, Du weißt es ja jetzt!!!
Aber für alle anderen: Hochdruckreiniger arbeiten mit 80 bar + ????, also nie den Abfluß verhindern.
Bei der von Dir genannten Vorgehensweise ("Ratte" von der falschen Seite rein) gehe ich wie folgt vor: In das zu reinigende HT-Rohr eine Gummidichtung, dort hinein einen ca. 1,5 mtr. langen, so dick wie möglichen, Schlauch stecken, durch diese Konstruktion die "Ratte schieben. Bedingt durch diesen Verlängerungsschlauch kann ich das ablaufende Dreckwasser in einen Eimer leiten. Den HD-Schlauch dann in einem Bogen wieder nach oben führen, damit das am Hd-Schlauch entlanglaufende Wasser auch in den Eimer läuft.
Versuch es bei nächster Gelegenheit mal mit dieser Anordnung, geht sogar in dem Bereich unter der Dusche. Unter der Dusche bleibt alles trocken!

 

Guten Tag liebe Forenmitglieder,

Ich danke euch für die zahlreichen Antworten. Wir haben uns dafür entschieden, die TV Kamera durchfahren zu lassen und zu schauen, ob soweit alles stimmt . Ansonsten eben sanieren zu lassen ... wenn das nicht reicht , müsste ne neue Leitung daher- ich hoffe nicht :/

 

Zitat von Elli123
Guten Tag liebe Forenmitglieder,

Ich danke euch für die zahlreichen Antworten. Wir haben uns dafür entschieden, die TV Kamera durchfahren zu lassen und zu schauen, ob soweit alles stimmt . Ansonsten eben sanieren zu lassen ... wenn das nicht reicht , müsste ne neue Leitung daher- ich hoffe nicht :/
Also ich hätte lieber einen eigenen neuen HA als zusammen mit dem Nachbarn.
Willst du Nachbars HA sanieren?? Der freut sich.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht