Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stehen oder Sitzen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Stehen oder Sitzen?

    Nein, ich meine nicht das, was wir Männer in der keramischen Abteilung machen ...

    Ich meine, werkelt oder bastelt ihr im Stehen oder im Sitzen?
    Wo liegen bei euch jeweils die Vor- und Nachteile?

    Bei mir ist es ganz unterschiedlich. Vieles mach im Stehen, weil ich dann auch mal um den Werktisch herum gehen kann und von der anderen Seite arbeite.
    Aber auch im Sitzen läuft einiges. Deku-Arbeiten z.B. fast nur, auch Elektronik-Basteleien findet oft im Sitzen statt.

    Je nach dem wie es mir angenehmer ist. Kleinteile meistens im sitzen, größeres im stehen.
    Außer in der Keramik-Abteilung ... da wird immer gesessen.

    Kommentar


      Keramik = Sitzen
      Werkstatt = Stehen

      Kommentar


        In der Werkstatt stehe ich am liebsten, arbeite ausschließlich im stehen, Planung im sitzen oder am PC

        Kommentar


          Kleinere Arbeiten wie Deku, Radioplatinen oder auch Reinigungsarbeiten an Kleinteilen ( z. B. mit dem Dremel ) werden genau wie Skizzen, Planungen o, Recherche im Netz im Sitzen erledigt, alles andere stehend.

          Kommentar


            Ich habe in der Werkstatt gar keine Sitzgelegenheit...

            Kommentar


              Außer den angeführten Arbeiten erledige ich den Rest auch im Stehen, weil man im Stehen schneller ausweichen oder zurückspringen kann, als mit dem Stuhl aus dem Weg zu rücken oder aufzustehen.

              Kommentar


                Bis vor Kurzem hatte ich nicht mal eine Sitzgelegenheit in der Werkstatt. Und so wirklich gewöhnt habe ich mich an meinen Hocker mit Rollen auch noch nicht. D.h. ich stehe in der Werkstatt meistens. - Einen Teil meiner Heimwerkerei verbringe ich aber inzwischen auch mit 3D-Druck. Drucker und PC zum Entwerfen stehen in meinem Office. Hier sitze ich, auch beim Messen, Tüfteln und Prototypen zusammenschrauben und natürlich Recherchieren.

                Kommentar


                  Bei den Dekupiersägearbeiten sitze ich und ansonsten stehe ich.

                  Kommentar


                    Zumeist im Stehen, bei kleinen Dingen aber im Sitzen. Dazu habe ich einen Dreibeinhocker dessen Sitzfläche auf einer Gewindeachse angebracht ist, so dass ich diesen in der Höhe einstellen kann. Ein für mich unverzichtbares Hilfsmittel in der Werkstatt.

                    Kommentar


                      In der Werkstatt zu 99,9% im stehen.
                      Kann mich überhaupt nicht mehr erinnern als ich dort zum letzen Mal gesessen bin. Aber ich habe dort einen uralten Hocker aus Opas Zeiten.

                      Kommentar


                        In meiner Werkstatt gibt es keine sitzmöglichkeit, ich arbeite immer im stehen. Pläne zeichne ich am PC am Schreibtisch. Muss ich ein Werkzeug zerlegen und benötige längere Zeit, nehme ich es meist in den Garten mit und arbeite auf dem Gartentisch und dazu gibt es auch Stühle.

                        Kommentar


                          Die Deku ist das einzige, wo ich überhaupt sitzen kann. Ansonsten je nach Arbeit: stehend, hockend, kniend. Manchmal auch gehend oder balancierend ...

                          Kommentar


                            Für Stühle hätte ich keinen Platz, aber auch mit Platz bevorzuge ich arbeiten im stehen, man ist beweglicher, kann schneller zur Seite weichen usw, stehend arbeiten empfinde ich subjektiv sicherer und Dekupirsäge habe ich keine.

                            Kommentar


                              Wenn ich im Keller bin, arbeite ich nur im Stehen.
                              Wenn ich sitzen würde, könnte ich ja gar nicht auf die Werkbank schauen.
                              Bei Basteleien, vorwiegend im Sitzen.
                              ​​​​​

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X