Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine kleinen CNC

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Holzpaul Hast du denn eine Drehbank, um dir so eine Einschlaghilfe bauen zu können?

    Heute mal wieder etwas Zeit im Keller verbracht und etwas mit der Fräse gespielt. Heute habe ich mir ein paar Spannpratzen für die Fräse gebaut. Leider hatte ich nur 9mm Multiplex. Die Teile sind dadurch etwas zu dünn, aber das Ergebnis ist trotzdem klasse geworden. Leider ist das MPX bei der Bearbeitung recht faserig, so dass noch ein bisschen Nacharbeit nötig war, bis sie so aussahen, wie ich es wollte.
    Ich werde mir aus dem Baumarkt bei Gelegenheit mal einen Rest 12mm Siebdruck holen und mir nochmal ein paar von den Pratzen fräsen.

    Der Spaß hat rund 2,5 Stunden Fräszeit gebraucht, was aber an meiner sehr konservativen Geschwindigkeit und Zustellung gelegen hat. Beim nächsten mal werde ich die Fräsgeschwindigkeit um 1/3 hoch setzten und die Zustellung verdoppeln. Das sollte die Fräszeit deutlich verkürzen.
    Die konservativen Einstellungen hatte ich gewählt, weil ich noch keine Erfahrungswerte zu dem Fräser hatte. Die Software gab einen Vorschub von 60mm/sek vor und eine Eintauchgeschwindigkeit von 20mm/sek, was mir beides deutlich zu hoch vorgekommen ist. Den Vorschub habe ich auf 15mm/sek gestellt und die Eintauchgeschwindigkeit auf 5mm/sek. Die Eintauchgeschwindigkeit wird in jedem Fall beibehalten, da die so sehr gut mit dem verwendeten Fräser funktioniert, aber den Vorschub kann ich auf 20-25mm/sek steigern. Die Zustellung war von mir mit 1mm gewählt. Auch hier kann ich auf 2mm gehen. Mehr könnte mit meinem kleinen Fräsmotor zu Problemen führen.

    ​​​​​​​Hier noch ein paar Bilder zum Projekt:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6BC9F5D7-0431-417B-B876-44B5DB84B795.jpeg
Ansichten: 96
Größe: 760,1 KB
ID: 3874760Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6A0A08AC-AB85-4A3F-AED7-05002FEAF434.jpeg
Ansichten: 92
Größe: 415,6 KB
ID: 3874762

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 59ACF25A-00D3-423B-B14D-E7CC2A97632E.jpeg
Ansichten: 92
Größe: 493,9 KB
ID: 3874757Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: FF3343B5-AC98-4B7F-BFD8-ED7A0BA6B329.jpeg
Ansichten: 93
Größe: 587,6 KB
ID: 3874759Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 7680CDA5-A220-4E8D-9701-CAEF85844822.jpeg
Ansichten: 95
Größe: 452,2 KB
ID: 3874756

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: BD279F78-4A4B-4599-B6F0-8A1D9D668F01.jpeg
Ansichten: 94
Größe: 1,17 MB
ID: 3874758
    Angehängte Dateien

    Kommentar


      Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen
      Holzpaul Hast du denn eine Drehbank, um dir so eine Einschlaghilfe bauen zu können?
      Nein, habe ich nicht. Aber ich glaube ein Stück Vollrohr im passenden Durchmesser tut es auch. Notfalls könnte man noch eine passende Schraube als Dorn zur Führung einschrauben. Vielleicht dreht mir mein Freund eine passende Einschlaghilfe,mal sehen.
      LG Paul

      Kommentar


        Nightdiver
        Schöne Pratzen und viel besser als angschraubte Unterlegscheiben. 😁

        Kommentar


          Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen
          Nein, habe ich nicht. Aber ich glaube ein Stück Vollrohr im passenden Durchmesser tut es auch. Notfalls könnte man noch eine passende Schraube als Dorn zur Führung einschrauben. Vielleicht dreht mir mein Freund eine passende Einschlaghilfe,mal sehen.
          LG Paul
          Müsste das nicht auch mit gedrehtem Hartholz gehen?

          Kommentar


            Hups, hatte es verwechselt. Ich hab garkeine Rampa verwendet. Habe diese Einschlaggewindehülsen. Zum Einschlagen habe ich einfach eine größere Imbusschraube genommen und herumgedreht. Schon klopft man schön gleichmäßig auf den Rand. Womit ich Probleme bei denen hatte war beim Lösen. Wenn die zu sehr festgezogen sind kann sich die Hülse aus dem Holz lösen beim lösen der Schraube. dadurch hat sie dann durchgedreht. Einmal hatte ich es auch, dass die 4 Blechnasen, die sich im Holz verankern sollen, sich wieder zurück gebogen hatten und ebenfalls alles durchdrehte. Alles nicht ganz so optimal. So Pratzen hab ich mir auch mal gefräst gehabt. Hatte glaub 12mm Sperrholz verwendet. Hab sie immernoch im Einsatz. Mittlerweile schon recht verbogen aber immernoch gut.

            Kommentar


              Zitat von thelittleDevil Beitrag anzeigen
              Hups, hatte es verwechselt. Ich hab garkeine Rampa verwendet. Habe diese Einschlaggewindehülsen. Zum Einschlagen habe ich einfach eine größere Imbusschraube genommen und herumgedreht. Schon klopft man schön gleichmäßig auf den Rand. Womit ich Probleme bei denen hatte war beim Lösen. Wenn die zu sehr festgezogen sind kann sich die Hülse aus dem Holz lösen beim lösen der Schraube. dadurch hat sie dann durchgedreht. Einmal hatte ich es auch, dass die 4 Blechnasen, die sich im Holz verankern sollen, sich wieder zurück gebogen hatten und ebenfalls alles durchdrehte. Alles nicht ganz so optimal. So Pratzen hab ich mir auch mal gefräst gehabt. Hatte glaub 12mm Sperrholz verwendet. Hab sie immernoch im Einsatz. Mittlerweile schon recht verbogen aber immernoch gut.
              Normalerweise schlägt man die Einschlagmuttern von unten ein und bohrt an den Stellen wo die Blechnasen sich reindrücken sollen mit einem kleinen Bohrer etwas vor.
              Ich selbst habe festgestellt das meine Hülsen M10 sind und doch etwas überdimensioniert sind. Des Weiteren hat eine Einschlaghülse immo den kleinen Nachteil das die Innenbohrung durchgehend ist und beim Anziehen der Befestigungschraube auf die darunter montierte Platte drücken könnte. Also werde ich mir doch Rampahülsen besorgen.
              LG Paul

              Kommentar


                Die Rampa SKD330 halten durch eine andere Gewindegeometrie noch strammer in der Bohrung als es die normalen Rampas schon tun. Und lassen sich mit einem (Schlag-)Schrauber noch leichter einbringen.

                Kommentar


                  Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
                  Die Rampa SKD330 halten durch eine andere Gewindegeometrie noch strammer in der Bohrung als es die normalen Rampas schon tun. Und lassen sich mit einem (Schlag-)Schrauber noch leichter einbringen.
                  Die Teile kosten fast 1€ das Stück. Bei dem Preis kostet der Spanntisch fast so viel, wie der ganze LowRider, den die Jungs sich bauen. Wenn man mal bei der durchschnittlichen Tischgröße ausgeht, passen da schon gut 200 Stück rauf. Ich glaube kaum, dass sich einer die fast 200€ fürdie Muffen ausgibt. Da tun es sicher auch die Teile zu 10€ für 100 Stück.

                  Kommentar


                    Huch, sind die so im Kurs gestiegen? Hab letztes Jahr für 100 Stk. M6er 24€ gezahlt.

                    Kommentar


                      Also ich hab in meinem Tisch glaub ca. 50 stück verbaut. Jetzt die Tage hab ich aber mal noch andere, die zum Einschrauben in Fernost bestellt. Dauert zwar bisschen bis die da sind aber was solls... so eilig hab ich es nicht. Dann werd ich nochmal ca. 50 zusätzliche Schraubgewinde in meinen Maschinentisch reinjagen. Damit ergeben sich neue, bessere Spannsituationen.
                      Ich sollte mal noch bei Gelegenheit neue Spannpratzen fräsen. Mal schauen wann es denn soweit ist. Das denk ich mir schon seit 2 oder 3 Jahren. Gibt aber immer Wichtigeres.

                      Kommentar


                        Zitat von thelittleDevil Beitrag anzeigen
                        Also ich hab in meinem Tisch glaub ca. 50 stück verbaut. Jetzt die Tage hab ich aber mal noch andere, die zum Einschrauben in Fernost bestellt. Dauert zwar bisschen bis die da sind aber was solls... so eilig hab ich es nicht. Dann werd ich nochmal ca. 50 zusätzliche Schraubgewinde in meinen Maschinentisch reinjagen. Damit ergeben sich neue, bessere Spannsituationen.
                        Ich sollte mal noch bei Gelegenheit neue Spannpratzen fräsen. Mal schauen wann es denn soweit ist. Das denk ich mir schon seit 2 oder 3 Jahren. Gibt aber immer Wichtigeres.
                        Ich habe eine fertige .nc für 4 Spannpratzen in 12mm MPX/Siebdruck auf 130x160mm. Ich habe mir nämlich gestern noch welche aus Siebdruck gefräst. In die Löcher hinten passen M6 Rampas, um mit den Schrauben darin die Höhe auszugleichen. Wenn du willst, schicke ich dir die fertige Datei.
                        Also wie die gezeigten, nur für 12mm Stärke.

                        Kommentar


                          Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen

                          Ich habe eine fertige .nc für 4 Spannpratzen in 12mm MPX/Siebdruck auf 130x160mm. Ich habe mir nämlich gestern noch welche aus Siebdruck gefräst. In die Löcher hinten passen M6 Rampas, um mit den Schrauben darin die Höhe auszugleichen. Wenn du willst, schicke ich dir die fertige Datei.
                          Also wie die gezeigten, nur für 12mm Stärke.
                          Vielen Dank fürs Angebot.

                          Kommentar


                            Da ich es Leid hatte, beim Fräsen immer zwischen PC in der einen Ecke meiner Werkstatt und er Fräse in der anderen Ecke meiner Werkstatt hin und her zu laufen, habe ich mir mit einem Raspi 4 mit 4GB und einem 10,1Zoll Touchdisplay eine eigene Steuerung mit CNCjs, direkt für die Fräse gebaut.
                            Das Display bekommt noch ein Gehäuse und wird irgendwie noch mechanisch mit der Fräse verheiratet.
                            somit kann ich die Zeichnungen bzw. Den fertigen gcode, den ich an einem beliebigen PC erstellt habe, von einem Netzlaufwerk laden und direkt an der Fräse arbeiten.
                            Die Software arbeitet in Kiosk-Modus und startet direkt mit dem Raspi.
                            Mit der Fräse verheiratet ist es zwar noch nicht und es fehlen ein paar Makros im CNCjs, um direkt aus der Software den Raspi herunterzufahren, Makro für den Werkzeugwechsel und Einstellungen für die Fräse selbst, aber bis hier her zu kommen, war ein harter Weg.
                            Nun muss ich mir noch die Schritte der Installation zusammen schreiben, damit ich auch in 6 Monaten noch weiß, was ich getan habe.

                            Das wichtigste ist aber: ES LEBT!!!!!!

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 24A338A3-8DEF-4363-BC83-014829449FD1.jpeg
Ansichten: 36
Größe: 192,1 KB
ID: 3882490
                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2F0BFE5C-20EB-4BFD-9455-91D2E6E46F8D.jpeg
Ansichten: 34
Größe: 213,6 KB
ID: 3882491
                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: C2577FE5-37C8-4B5C-9C48-916120A2BC4F.jpeg
Ansichten: 34
Größe: 218,7 KB
ID: 3882492
                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: BC96A8F8-8957-4973-B07E-256DB65A11D3.jpeg
Ansichten: 35
Größe: 201,1 KB
ID: 3882493

                            Kommentar


                              Und, schon alles zusammengebaut?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X