Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wir bauen eine CNC-Portalfräse?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Genau das Thema das die LowRider2 platzsparend weggepackt werden kann, hat mich dazu gebracht die LowRider2 anstelle der MPCNC zu bauen.
    Bei Nichtgebrauch bzw. wenn ich meinen MFT in seiner herkömmlichen Art nutzen möchte hängt die LR2 platzsparend an der Wand!
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: E7E461F1-B200-4BE6-B83B-324B23159E56.jpeg
Ansichten: 124
Größe: 358,8 KB
ID: 3866694
    Und somit ist sie nicht im Weg und der MFT kann wieder zum sägen, fräsen usw. genutzt werden.
    Der auf bzw. Abbau dauert gerade mal fünf Minuten! Und die Zeit haben wir doch sicherlich alle

    Kommentar


    • Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen

      Ja, hab hier noch jede Menge Vorräte an 30*30 und 45*45 Nutprofil. Hab eigentlich das meiste in ähnlicher Form da (Stepper, Spindeln, Mainboard, Lager, etc.), da ruft das Projekt eher nach Recycling. Bedarf an einer CNC für Holz hab ich aktuell nicht (Alu und POM, ..., wäre besser), aber der Weg ist ja immer das Ziel. Später wird eh der Platz das Problem sein.
      Im Kopf ist momentan die Idee, alle drei Achsen schnell zerlegen zu können um Platz zu sparen.
      Also POM lässt sich echt super fräsen. Das geht besser als Holz, finde ich (der Fräser wird nicht so schnell stumpf). Solange man gut absaugt oder die Späne gleich mit Druckluft vom Fräser wegbekommt schmiert auch nichts zu. Aber bei POM einen Fräser mit viel Spanraum nehmen! 2 oder maximal 3 Schneider!

      Eine zerlegbare Fräsmaschine?! Hm, kann mir das ehrlich gesagt schwer vorstellen. Bin froh um jedes bisschen Steifigkeit und jedes Gramm Gewicht (zumindest wenn ich mein Monster nicht bewegen muß). Leider mußte ich meine dieses Frühjahr aus ihrem Eck herausholen. Mittlerweile wirgt die Maschine ca. 70-80 Kilo. Puh, selbst mit meiner Frau war das nahezu unmöglich.
      Mittlerweile schnurrt sie aber wieder in ihrem Eck.

      Kommentar


      • Meine Gedanken gingen wohl unbewußt in Richtung LowRider2. Genauso dachte ich es mir: Y-Achse zerlegbar, X-Achse abnehmbar, Z-Achse sowieso. Aber mit all den anderen Themen wird sich das noch ziehen. Schade, jetzt wo der der 3D Drucker auf Steroid ist...

        Kommentar


        • Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Solidis.jpg
Ansichten: 70
Größe: 292,0 KB
ID: 3866699
          So ungefähr sieht meine derzeit aus. Die Absaugung muß ich noch vollends wieder fertig bauen. Und dann das ganze wieder einhausen wegen dem Krach und Staub. Aber solch eine Maschine ist und wird glaub nie wirklich fertig. Ich habe meine jetzt schon seit ca. 3 Jahren aber als fertig würde ich sie nie bezeichnen. Sie ist meistens fräsbereit aber es gibt immer etwas, das man daran verbessern möchte.

          Kommentar


          • Den Platz hab ich leider nicht mehr in der Werkstatt. Muss ja schon die Tür öffnen damit ich Werkstücke von 2m Länge über die Kreissäge schieben kann

            Kommentar


            • Zitat von thelittleDevil Beitrag anzeigen
              Die Bauanleitung muß ich mir doch auch gleich mal anschauen. Nein, ich werde sie nicht nachbauen, ich habe eine laufende Solidis (ist auch irgendwo in den Projekten) und bin mit ihr zufrieden. Alles bisschen vergrößert und stabiler ausgeführt. Hab erst vorgestern wieder was rausgefräst
              Die Solidis war vor ein paar Jahren in der "Holzwerken". Ich habe mir damals den Bauplan gekauft und schob aber das Projekt immer vor mir her. Nun werde ich aber bei der LowRaider2 zuschlagen.
              LG Holzpaul

              Kommentar


              • Wer auf der Suche nach günstigen Steppern ist, sollte mal bei Pollin vorbeischauen.

                Kommentar


                • Wenn jemand mehr recyceln möchte: hier gäbe es gerade 3 Drucker (2D Papierverfärber) zum Ausschlachten.
                  Abzuholen im bayerischen Wald...

                  Kommentar


                  • Wenn ich wüsste, wo ich so eine Fräse auch noch unterbringen soll, dann wär das sicher ein tolles Projekt. So muss ich für mich leider sagen, ich bin raus.

                    Kommentar


                    • Ich wollte ursprünglich eine CNC14 bauen, grösstenteils aus Holz. Viele Teile hatte ich schon besorgt (und habe die noch rumliegen). Einiges davon kann ich auch bei der LR2 verwenden.

                      Dass man mit der LR2 Alu fräsen kann, möchte ich gar nicht ausschließen. Mit reduzierter Geschwindigkeit sollte das gehen.
                      Schaut Mal auf YT bei Uncle Phil vorbei. Der hat auch mit einer MPCNC Alu gefräst.

                      Kommentar


                      • saberlod Das hier sind deine Teile der Steuerung oder ?
                        https://www.ebay.de/itm/BIGTREETECH-...r=574139648329

                        Kommentar


                        • Zitat von Florian112 Beitrag anzeigen
                          saberlod Das hier sind deine Teile der Steuerung oder ?
                          https://www.ebay.de/itm/BIGTREETECH-...r=574139648329
                          Ich bin nicht saberlod Aber ja, das sind die Teile. Ich habe sie mit einem Link von saberlod direkt bei Ali bestellt und ca. 95 Euro bezahlt.

                          Kommentar


                          • Gut dann habe ich das richtige bestellt👍🙂

                            Kommentar


                            • Welche Größe plant ihr für die LR2 ? Also die Größe vom Tisch. Bei mir ist der Tisch 2000mm x 1000mm wo die Fräse drauf soll.

                              Kommentar


                              • Ja das sind die von mir verwendeten Teile, die sind aber günstig geworden Dann schaut mal das ihr die Fräse unter die 300 Euro Marke bekommt

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X