Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wir bauen eine CNC-Portalfräse?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Florian112 Beitrag anzeigen
    Bei wird der Tisch auf dem die Fräse montiert wird 2500x1250mm. Meine Laserteile sind auch mittlerweile lackiert. Gestern habe ich mal angefangen ein bisschen zu montieren.
    Mit diesen Abmessungen könntest Du Werkstücke in Zimmertürgröße fräsen. Braucht man das, oder hast du ein "Luxusproblem"?
    LG Paul

    Kommentar


    • Luxusproblem . Nein ich will auch größere Sachen damit Fräsen.

      Kommentar


      • Wie groß müssen die Abstandshülsen für die Inliner Rollen sein ? Wo habt ihr die bestellt ? Hab die irgendwie vergessen zu bestellen

        Kommentar


        • Zitat von Florian112 Beitrag anzeigen
          Wie groß müssen die Abstandshülsen für die Inliner Rollen sein ? Wo habt ihr die bestellt ? Hab die irgendwie vergessen zu bestellen
          Ich nehme an du meinst die Wheel Spacer von Seite 13. Diese habe ich in der Bucht bestellt allerdings noch nicht ausprobiert ob sie passen. Ich schreibe dir eine PN.
          LG Paul

          Kommentar


          • Zitat von Florian112 Beitrag anzeigen
            Wie groß müssen die Abstandshülsen für die Inliner Rollen sein ? Wo habt ihr die bestellt ? Hab die irgendwie vergessen zu bestellen
            Habe keine bestellt, da ich keine inlne-Rollen benutzen möchte. Statt dessen werden es bei mir selbstgedruckte Räder mit Kugellager, die in den Item-Profilen laufem.

            Kommentar


            • So nun habe ich gestern eine Bestellung der restlichen Schrauben die ich noch benötige bei Schraubenkasten.de bestellt. Nochmals Danke an Kai für den Link. Rampa-Muffen in M8 habe ich 100 Stück bei Schraubenluchs.de bestellt. Nochmals Danke an ASCII für den Link. Ich werde diese Muffen erstmal im 10cm Raster einbohren. Falls sich herausstellt das es zu "großzügig" ist, werde ich es mit einem 5cm Raster nacharbeiten.
              LG Holzpaul, der mit dem Holz tanzt

              Kommentar


              • Rampas im Zehner-Raster sollten mMn. ausreichen. Mit ein paar Spannpratzen kann man dann alles befestigen.
                Ich muss noch überlegen, wie ich das mache, da ich die LR2 auf dem MFT betreiben will. Hier will ich nicht alles mit Rampas 'pflastern'. Eine Art Opfer-Platte brauche ich trotzdem. - Wie macht Ihr das? Die Platte mit den 100 Rampas regelmäßig auszutauschen, wird aufwändig.

                Kommentar


                • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
                  Rampas im Zehner-Raster sollten mMn. ausreichen. Mit ein paar Spannpratzen kann man dann alles befestigen.
                  Ich muss noch überlegen, wie ich das mache, da ich die LR2 auf dem MFT betreiben will. Hier will ich nicht alles mit Rampas 'pflastern'. Eine Art Opfer-Platte brauche ich trotzdem. - Wie macht Ihr das? Die Platte mit den 100 Rampas regelmäßig auszutauschen, wird aufwändig.
                  Also effektiv benutze ich auch einen MFT. Allerdings ist die MFT-Platte bündig mit dem Untergestell. Da man einen Überstand von mindestens 30mm braucht, werde ich eine 19mm MDF mit Überstand auflegen und auf diese eine weitere mit 16mm (etwas schmäler) den Rollen angepasst. In diese kommen die Rampas rein. Da die beiden Platten natürlich festverbunden sein müssen ist ein einfaches Abbauen immo Illusion. Die Doppelplatte wird recht schwer sein und man wird einen 2.Mann dazu benötigen. Unabhängig von der Doppelplatte wird zwar nicht in allen Fällen eine Opferplatte hinzukommen, sondern nur bei "Durchfräsungen". Diese ist mit Spannpratzen befestigt und dementsprechend leicht wieder zu entfernen.
                  LG Paul
                  Zuletzt geändert von –; 28.08.2020, 12:05. Grund: Nachtrag

                  Kommentar


                  • Also ich bin da folgendermaßen vorgegangen.

                    Da mein MFT ja T-Nuten besitzt, habe ich darauf eine 15er MDF Platte mit dem besagten 100er Raster mit M8 Rampa Muffen, an vier Stellen mittels Nutensteinen und Senkkopfschrauben (M8) mit dem MFT verbunden. Die MDF Platte ist genauso lange wie mein MFT nur in der Breite je Seite ca. 30mm kürzer, Sodas die Rollen auf dem MFT laufen.
                    Auf dieser MDF Platte fräse ich eigentlich ohne Verwendung von einem Opferholz.
                    Natürlich gibt das dann dort stellenweise kleine Einfräsungen, wobei ich schon sehr genau darauf achte beim fräsen nicht zu tief zu kommen.

                    Wenn ihr die LR2 aufgebaut und fahrbereit habt, empfehle ich euch eure Platte an allen Eckpunkten und auch dazwischen mit einem Fräser oder Dorn abzufahren und mittels Fühlerlehre das Ganze auszumessen. Ich habe an meinen Endschaltern für den Z-Hub das dann mittels kleinen Metallplättchen eingelevelt um so auch sauber Plan auf der Platte zu fräsen.

                    Wer ganz viel Zeit und Geduld hat, kann mittels Programm ja die gesamte MDF Platte Planfräsen. Somit habt ihr dann auf jeden Fall eine Ebene Fläche

                    Bzgl. deiner Bedenken Paul, ob das Raster mit 100x100mm reicht. Diese Distanz überbrückst du sehr leicht mit den Spanpratzen. Ich hatte hier bis jetzt noch keine Schwierigkeiten das ich ein kleineres Raster benötigt hätte. Und wenn es auf 50mm verkleinert werden soll, kannst du dieses Raster ja evtl. Mit M6 Rampas machen.
                    Klar braucht man dann verschiedene Pratzen, aber die sind auch schnell gefräst, wobei ich meine anfangs gedruckt hatte und diese halten sehr gut!

                    Kommentar


                    • Hallo Stefan,
                      wenn ich das so machen würde wie du, würde bei meinem MFT der 80cm breit ist als Breitenmaß nehmen und die Länge von 120cm hätte ich laut 1Engeneer Calculator einen Verfahrweg von 597 x 819mm, also rund 60 x 80cm. Eigentlich würde mir das für meine Vorstellungen reichen und ich würde meine Werkstatt platzmäßig nicht überfordern. Falls irgendwann der Anspruch besteht größer zu fräsen, wäre doch eine nachträgliche Vergrößerung, natürlich mit einigem Aufwand, doch möglich, oder? Was hältst Du davon?
                      LG Paul
                      Zuletzt geändert von –; 28.08.2020, 13:53.

                      Kommentar


                      • Ja das wäre möglich, grundsätzlich kannst du die Maschine nach deinen Anforderungen wachsen lassen. Ich würde hier beim Zusammenbau aber gleich bei den Leitungen einige cm mehr mit dazu packen, somit bist du für ein Wachstum für später gewappnet.

                        Kommentar


                        • Zitat von saberlod Beitrag anzeigen
                          Ja das wäre möglich, grundsätzlich kannst du die Maschine nach deinen Anforderungen wachsen lassen. Ich würde hier beim Zusammenbau aber gleich bei den Leitungen einige cm mehr mit dazu packen, somit bist du für ein Wachstum für später gewappnet.
                          Danke für den Tipp mit den längeren Leitungen. Ja ich bin noch am überlegen für welches Maß ich mich entscheiden soll. Noch habe ich die Rohre nicht eingekürzt, obwohl man sie ja überstehen lassen könnte, oder? Anstatt sie von 120cm auf 87cm zu kürzen könnte ich sie entweder beidseitig 16,5cm überstehen lassen bzw. so verschieben das die Überstände am wenigsten stören würden. Wäre das eine Möglichkeit?
                          LGPaul

                          Kommentar


                          • Klar doch, so hab ich das bei mir auch gemacht. Auf der Seite mit dem Touchscreen habe ich die Rohre auf der exakten Länge und auf der anderen Seite stehen die Rohre bei mir auch noch ca. 10cm über. Das stört auch nicht. Und wenn du sie auf beiden Seiten überstehen lässt und das schön vermittelst dürfte das auch keine so großen Rolle spielen. Du kannst dir dann gleich für die X Achse die Kettenglieder für die volle Länge montieren, dann musst du da später auch nicht mehr ran. Hab ich bei mir auch so gemacht.

                            Kommentar


                            • Hallo Stefan,
                              laufen Deine Rollen in einer Nut? Oder wie hältst Du die Y-Spur? Im Detailfoto hast Du sogar eine Leiste mit Nut untergeschraubt. Aber ich glaube das diese schon vorher ein Feature Deines MFT war.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: detail-links.JPG
Ansichten: 39
Größe: 37,4 KB
ID: 3875222

                              LG Paul

                              Kommentar


                              • Hallo Paul,
                                das solltest du nicht beachten. Die Schiene ist auf der einen Seite 15mm tiefer, da das die Schiene für meinen Parallelanschlag des MFT ist.
                                Somit war ich gezwungen auf dieser Seite die YAchse um dieses Maß tiefer zu setzen.
                                Die Rolle läuft dort nicht in einer Nut sondern davor auf der Schiene.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X