Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deckenputz löst sich - Kellenschnitt / Trennschnitt notwendig?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Deckenputz löst sich - Kellenschnitt / Trennschnitt notwendig?

    Hallo zusammen,

    in unserem Haus (wie auch in einigen Nachbar-Häusern) löst sich der Putz von der Decke.
    Bis jetzt wurde mir gesagt, dass die Grundierung zwischen der Beton-Decke und dem Putz augenscheinlich nicht richtig zusammengesetzt wurde und somit die Haft-Fähigkeit nicht ausreicht. Dies nun nachträglich zu verhindern sei nicht möglich.
    Nachbarn haben bereits für einen 5stelligen Betrag alle Decken neu machen lassen. (Die Häuser sind 20 Jahre alt und der Bauträger ist pleite.)

    Nun habe ich von einem Fachmann den Tipp bekommen, dass angeblich der Grund seiner Ansicht nach darin begründet ist, dass zwischen Deckenputz und Wand-Putz kein Kellenschnitt bzw, Trennschnitt angebracht wurde. Wenn sich nun das Material etwas dehnt/zieht, wird der Druck auf den Deckenputz übergeleitet und fördert auf Dauer das Lösen des Materials.

    Falls er Recht haben sollte, hätte ich eine Chance das Problem zu verhindern und ca. 15.000 Euro zu sparen, wenn ich einen solchen Kellenschnitt zwischen Wand und Decke nachträglich ziehe. Darüber habe ich jedoch überhaupt nichts im Netz gefunden.

    Weiß darüber jemand Bescheid?
    Wenn nicht - welcher Handwerker würde diese Arbeit am ehesten ausführen?

    Vielen Dank im Voraus!

  • Löst sich der Putz von der Decke eher am Rand?
    Dann könnte dein Fachmann mit dem Kellenschnitt recht haben.

    Wenn der Putz sich genauso viel in der Mitte löst kann ich mir das nicht vorstellen.

    Kommentar

    Lädt...
    X