Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Granitplatten bearbeiten

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Granitplatten bearbeiten

    Hallo liebes Forum,

    Ich hab ein paar Fragen betreffend Steinbearbeitung, vielleicht findet sich hier jemand der gelernter Steinmetz ist oder anderweitig mit solchen arbeiten Erfahrungen hat.

    Zum eigentlichen Thema:
    Vor einiger Zeit habe ich eine neue Küche mit 2cm Granitplatte gekauft, vom Steinmetz der diese Platte geliefert und montiert hat, hab ich die Ausschnitte für Spüle und Kochfeld geschenkt bekommen.
    Da ich nicht wusste für was ich die noch brauchen könnte, hab ich sie vorerst im keller verstaut und vergessen...

    Jetzt habe ich folgende Idee:
    ich möchte aus diesen Steinen eine Art Einlegeböden für ein kleines offenes Regal (ist momentan eine Nische in der Wand) machen.
    Dafür würde ich gerne die Platte vorne aufdoppeln und eine gebrochene Kante fertigen, siehe Foto

    Zuschnitt kann ich mit dem Winkelschleifer einfach bewerkstelligen aber mit welchem Kleber werden Granitplatten verklebt?
    Ich weiß das über 3cm Dicke sowieso nur vorne aufgedoppelt wird, und ich habe auch schon dickere Platten mit solchen Bruchkanten gesehen,
    aber ich bin mir nicht sicher ob man die Klebestelle bei dieser Bruchkante sehen kann oder ob das optisch verschwindet, hat hier jemand Erfahrung??
    Weiters habe ich gehört das solche Kanten einfach händisch mit Zangen mühsam Stück für Stück abgebrochen werden, weiß jemand wie so etwas wirklich gehandhabt wird und welche Zange zum verwenden ist??

    Ich bin schon gespannt ob mir hier jemand helfen kann.
    Vielen Dank im Voraus und Schöne Grüße

  • Moin Max

    Zuerst, dein Bild ist nicht sichtbar.
    Zum abknabbern: Ich habe das mit einer herkömmlichen Kneifzange schon gemacht. Eine mehr als mühselige Arbeit.
    An den großen Steinen (40x20x20 cm) habe ich das Ganze mit Hammer und Meißel gemacht.
    Teilweise sogar mit dem Bohrhammer und Meißel.

    Kommentar


    • Kein Bild zu sehen schade.

      Kommentar


      • Ich kann das Bild auch nicht sehen, beim aufdoppeln an das Gewicht denken und das Regal stabil genug machen
        normalerweise werden Granitplatten im Innenbereich mit Silicon verklebt

        Kommentar


        • Kommentar


          • Hoffe es hat jetzt funktioniert und Ihr könnt die gewünschte Optik sehen.

            @ Tobi:
            WIrd die Kneifzange nicht schnell kaputt oder zumindest die Klinge beschädigt??
            Hast du das auch schon bei Arbeitsplatten und oder aufgedoppelten Platten gemacht??

            @Holzsaeger
            Danke für den Hinweis, das Regal wird nicht sehr groß und ich möchte, ähnlich wie es bei Arbeitsplatten gemacht wird, nur vorne bei der Sichtkante aufdoppeln.
            So wie in der Grafik ersichtlich.
            Mit gewöhnlichem Silikon, reicht das wirklich aus?
            Ich weiß das die Arbeitsplatten mit Silikon an die Küche geklebt werden, muss auch nicht viel halten hat ja genug Gewicht.
            Aber in diesem Fall muss der Kleber die aufgebracht Leiste wirklich halten!
            Ich hätte da an einen irgendeinen 2-Komponenten Kleber gedacht.

            Kommentar


            • Auf jeden Fall Vielen Dank für die raschen Rückmeldungen!!

              Kommentar


              • Zitat von Max1993 Beitrag anzeigen
                Hoffe es hat jetzt funktioniert und Ihr könnt die gewünschte Optik sehen.

                @ Tobi:
                WIrd die Kneifzange nicht schnell kaputt oder zumindest die Klinge beschädigt??
                Hast du das auch schon bei Arbeitsplatten und oder aufgedoppelten Platten gemacht??
                Bei Arbeitsplatten habe ich das noch nicht gemacht.

                Ja, Kneifzange kannst du danach entsorgen. Ich würde dazu auch nicht die gute Knipex nehmen.
                Zwei Billigteile aus dem Baumarkt sollten aber gute Ergebnisse bringen.

                Kommentar


                • Du hast vor aufzudoppeln und dann zu brechen, hab ich das richtig kapiert? Ob so oder so, die Klebestelle, beziehungsweise dass es zwei Platten sind wirst Du sehen, jeder Stein bricht anders, einen durchgehendes Bruchbild wird so nicht erreicht. Mit einem Scharriereisen könntest Du nacharbeiten so das die Bruchkante einheitlich aussieht.

                  Kommentar


                  • Ja genau so wäre meine Überlegung gewesen.
                    also wenn man die Klebestelle noch von weitem sieht, werde ich damit nicht glücklich werden.
                    Aber ich kann mir gut vorstellen das der Stein unterschiedlich bricht.

                    Dann muss ich mir eine eventuell eine andere Variante überlegen..

                    Kommentar


                    • Wenn Du auch nur einen Hauch Silikon aufbringst, wird man das als Spalt sehen. Zehntel-mm sieht man. 5/100 vermutlich auch. Trick 17: Vorne an der Sichtkante nicht kleben sondern nur hinten. Dann ist vorne bündig. Oder auf der glatten Oberfläche wo geklebt werden soll mit der Flex eine Vertiefung machen - größer als die Klebestelle so dass das Silikon nicht über den Rand gedrückt werden kann. Dort Silikon hin und zusammenlegen. 1 Tag warten und dann hast Du keinen Spalt aber eine dauerhafte Verbindung der zwei Platten.
                      Zuletzt geändert von –; 16.01.2020, 13:40. Grund: Schreibfehler

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X