Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spezialschraube

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Spezialschraube

    Hallo Zusammen,

    ich sehe vor einen Problem und konnte bisher einfach keine Lösung dafür finden. Ich bin auf der Suche nach einer Spezialschraube für eine Sonderanwendung. Im Prinzip muss ich die Schraube von beiden Seiten anziehen können. Ich brauche also eine normale M3 Schraube die auf der Seite der Mutter noch eine Möglichkeit zum Festhalten hat. z.b. einen Außenvier oder -sechskant oder Innen wie eine Madenschraube. Kennt ihr da vielleicht was passendes?

    Ich bin nun kein Profi, aber ich würde trotz der geringen Größe versuchen am anderen Ende einen Schlitz einzusägen und dann auf der Seite einen Schraubenzieher nutzen.

    Kommentar


      Kommt darauf an was Du damit machen willst. Madenschraube nehmen und am unteren Ende eine Mutter mit Epoxy aufkleben. Dann könntest Du sie eben auf der Seite nur mit Steck-/Schraubenschlüssel drehen.
      Wenn Du der Mutter von der Seite mit dem Hammer noch einen Schlag drauf gibst hält sie noch besser aber dann könnte ein Steckschlüssel nicht mehr passen.

      Kommentar


        Sowas hier?

        http://www.moebelbeschlaege-shop.de/...iABEgJ-OvD_BwE

        Weiß ja nicht was du machen willst...
        Ansonsten wäre ich auch für "Schlitz einfräsen"
        Zuletzt geändert von –; 13.01.2018, 11:39.

        Kommentar


          Das ganze nochmal in M3 MEssing
          http://www.bester-beschlag.de/produc...roducts_id=100

          Kommentar


            Oder wie wäre es damit
            https://www.schraubenking.at/Gewinde...-Wurmschrauben
            Du hast ja leider nicht geschrieben, wie lang die Schraube sein soll. Hier wäre die Schraube schon mal 25mm lang

            Kommentar


              Zitat von fuffy1963 Beitrag anzeigen
              Oder wie wäre es damit
              https://www.schraubenking.at/Gewinde...-Wurmschrauben
              Du hast ja leider nicht geschrieben, wie lang die Schraube sein soll. Hier wäre die Schraube schon mal 25mm lang
              Seit wann heißen die denn nicht mehr Madenschrauben?

              Kommentar


                Zitat von steinadler Beitrag anzeigen

                Seit wann heißen die denn nicht mehr Madenschrauben?
                Für mich heißen die auch Madenschrauben, aber andere sind in der Namensgebeung eben kreativ

                Kommentar


                  Hmm ich keine sie unter Verbindungsschraube. Wurm oder Madenschraube ist mir neu

                  Kommentar


                    Einen Schlitz ins Schraubenende einzusägen, birgt die Gefahr, dass das Gewinde der Schraube an den 2 Stellen beschädigt wird. Führt evtl. dazu, dass die Schraube nicht mehr problemlos eingeschraubt oder eine Mutter darauf verschraubt werden kann.
                    Wenn es trotzdem der "Schlitz" sein soll, vor dem Einschlitzen eine Mutter auf die Schraube montieren und etwas über die einzuschlitzende Stelle hinweg hereindrehen.
                    Nach dem Einschlitzen wird durch das Herunterdrehen der Mutter das Schraubengewinde wieder "gängig" gemacht.
                    Würde aber eher kjs's Methode wählen.
                    Madenschraube M3 entsprechender Länge, nur statt einer eingeklebten Mutter am (eigentlichen) Schraubenende, lieber 2 Muttern und diese gegeneinander "kontern".
                    Etwas Kleber oder hochfeste Schraubensicherung kann aber trotzdem nicht schaden.
                    Nur fur den Fall dass der Begriff "Kontern" in diesem Zusammenhang unbekannt ist:
                    Es bedeutet, 2 Muttern, zuerst mit etwas Abstand, hintereinander auf ein Gewinde/eine Schraube aufzudrehen. Nun hält man die eine Mutter mit dem Schraubenschlüssel in der gewünschten Endposition fest, während man die zweite Mutter bis zum Anschlag an die erste Schraube randreht.
                    Bis zum Anschlag heißt, mit entsprechender Kraft/"Gewalt" gegeneinander drehen, quasi bis es nicht weiter geht.
                    Dieses "Kontern" bewirkt, dass die Muttern a) sich nicht mehr z.b. durch Vibration/Bewegung eigenständig lösen und b) sich im Gewinde (der Schraube) "festklemmen" und dann wie ein Schraubenkopf fungieren.
                    Zuletzt geändert von –; 13.01.2018, 15:00.

                    Kommentar


                      Schlacke
                      Sehr guter Beitrag mit "Daumenwert".

                      Nun müssen wir nur noch darauf warten, bis Aitrach etwas zu Länge und/oder Verwendung sagt.

                      Kommentar


                        Kann meinen obigen Text leider nicht mehr editieren, daher hier der Nachtrag...
                        Es muss natürlich heißen
                        "wâhrend man die zweite Mutter bis zum Anschlag an die erste Mutter randreht"
                        ​​​​

                        Kommentar


                          Super Beitrag. Wusste ich so auch noch nicht. Schlacke

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X