Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3D Drucker für zu Hause.

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    aber davon sieht man bei den gedruckten Teilen nix.....

    Kommentar


      Kann durchaus sein daß Sketchup das nur für die Bildschirmdarstellung vereinfacht um die Rechenleistung geringer zu halten und bei der Umwandlung in Steuerbefehle dann mit besserer Auflösung arbeitet.

      Kommentar


        Nein, Sketchup arbeitet tatsächlich nur mit Vielecken. Die Anzahl der Ecken kann man bis zu einem bestimmten Punkt selbst bestimmen. Je kleiner der Radius, desto weniger sind es allerdings und das sieht man definitiv auch an den Ausdrucken und den G-Befehlen.

        Kommentar


          Zitat von RiccD Beitrag anzeigen
          Nein, Sketchup arbeitet tatsächlich nur mit Vielecken. Die Anzahl der Ecken kann man bis zu einem bestimmten Punkt selbst bestimmen. Je kleiner der Radius, desto weniger sind es allerdings und das sieht man definitiv auch an den Ausdrucken und den G-Befehlen.
          Dass Sketchup keine richtigen Kreise kann, ist mir auch schon aufgefallen. - Ich bin gespannt, wie sich das dann beim Drucken auswirkt oder ob man wirklich nichts sieht, wie sugrobi meint. - Ich sammle jedenfalls schon fleissig Ideen, was ich alles drucken könnte. ... U.a. wie empfohlen auch Ausstechformen, denn meine Frau muß ich ja auch noch überzeugen.
          Der CR-10 ist noch unterwegs bzw. noch nicht mal das. Auf der Webseite steht noch "Processing" unter meiner Order. - Das PLA Filament (4 Rollen à 1kg) ist dagegen schon angekommen. - Ich bin schon ganz kribbelig in Erwartung meines neuen Spielzeugs.

          Kommentar


            Ausstechformen... muss ja auch noch weitere machen.

            Du kannst bei Kreise und Radien schon das maximale rausholen und so wirklich dramatisch finde ich das nicht. Was mich aber stört, dass man nicht automatisch die maximal möglichen Segmente einstellen kann. Man muss also jedes mal probieren. Eine hohe Segmentanzahl eingeben, Kreis zeichnen und hoffen, dass es SketchUp nimmt. Waren es für den Durchmesser zu viele, setzt Sketchup wieder zurück. Dann den Kreis löschen, etwas weniger Segmente eingeben und erneut probieren. Bis man endlich das Maximum gefunden hat.

            Kommentar


              Jetzt mal ganz ehrlich: Das ist aber echt jammern auf hohem Niveau. Die Radien, bei denen man das bemerkt sind mini klein.

              Kommentar


                Dafür ist Sketchup einfach zu bedienen und umsonst.....

                Kommentar


                  Wie gesagt, reicht mir die Qualität der Radien absolut aus.

                  Ich finde halt nur die Umsetzung der optimalen Qualität nicht toll. Egal, welcher Radius - SketchUp stellt immer ein, dass der Kreis aus 24 Geraden gezeichnet wird. Bei großen Radien sollte man den Wert natürlich entsprechend höher setzen, sonst ist ein Kreis nicht mal annähernd erkennbar. Aber wie hoch kann man den Wert für die beste Qualität setzen? Das steht nirgends, ändert sich mit dem gezeichneten Radius und es bleibt einem nichts weiter übrig als jedes Mal zu probieren. Das finde ich unglücklich gelöst. Vielleicht gibt es ja auch irgendwo eine Einstellung dafür, die das automatisch macht, die ich aber noch nicht gefunden habe. Für einen Tipp wäre ich dankbar, da das der einzige grobe Punkt ist, der mich an der ansonsten gelungenen Software stört.

                  Kommentar


                    Zitat von RiccD Beitrag anzeigen
                    Wie gesagt, reicht mir die Qualität der Radien absolut aus.

                    Ich finde halt nur die Umsetzung der optimalen Qualität nicht toll. Egal, welcher Radius - SketchUp stellt immer ein, dass der Kreis aus 24 Geraden gezeichnet wird. Bei großen Radien sollte man den Wert natürlich entsprechend höher setzen, sonst ist ein Kreis nicht mal annähernd erkennbar. Aber wie hoch kann man den Wert für die beste Qualität setzen? ....
                    Guck mal hier.

                    Kommentar


                      Ja, das sagt genau das aus, was ich meine. Mir fehlt die Angabe, wieviel Segmente je nach Durchmesser maximal möglich sind.
                      Ich habe gerade mal getestet und bei einem Kreis mit einem Radius von 50 mm sind 200 Segmente nicht möglich und SkethUp setzt zurück auf 24. 150 Segmente wären möglich, 160 auch 170 ..... Wo liegt der maximale Punkt? (Nach einigen Tests bei 197)
                      Klar kann man den Kreis immer wieder löschen und erneut probieren. So findet man die maximal mögliche Anzahl an Segmente für ein optimales Ergebnis. Beim nächsten Mal hat man einen Kreis mit einem Radius von 30 mm und fängt wieder von vorne an, da sich die maximal mögliche Anzahl mit dem radius ändert.

                      Eventuell ist es ja proportional und man müsste es nur 2x probieren und jedes Mal eine Verhältnisgleichung aufstellen. Aber eigentlich könnte genau das auch SketchUp bieten.

                      Kommentar


                        Ich habe gerade auch mal rumprobiert. Bei einem 50mm Kreis liegt die maximale Segmentanzahl tatsächlich bei 197. - Die Segmentanzahl kann man auch nachträglich noch ändern, über die Elementinformationen der "Kreiskante". - Ich weiß nicht, ob Du das schon weißt. - So muß man nicht wenigstens jedesmal den Kreis neu erstellen. - Bei 999 scheint aber generell Schluss zu sein.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2017-12-13 22_14_48-Standard-Ablage.jpg
Ansichten: 134
Größe: 64,5 KB
ID: 3536772

                        Kommentar


                          Zitat von RiccD Beitrag anzeigen
                          Aber eigentlich könnte genau das auch SketchUp bieten.
                          Da gebe ich Dir Recht denn dazu zeichnet man ja am Siliziumtrottel.......... Wäre interessant zu wissen ob das in der Profiversion auch so ist. Meine Vermutung ist daß es da ordentlich ist denn Firmen würden so was sonst nicht verwenden.

                          Kommentar


                            Das mit der nachträglichen Änderung kannte ich nicht. Danke.

                            @kjs: Vielleicht gibt es ja einen "Geheimcode". man gibt eine Null ein und dann werden automatisch die maximal möglichen Segmente genutzt.
                            Ich hatte bereits über meinen Arbeitgeber eine Lizenz, aber da war das glaube auch nicht anders.

                            Kommentar


                              Zitat von RiccD Beitrag anzeigen
                              ...
                              Ich hatte bereits über meinen Arbeitgeber eine Lizenz, aber da war das glaube auch nicht anders.
                              Ich glaube nicht, dass sich genau diese Funktion in der Normal- und Profi-Variante unterscheidet und habe auch noch nichts darüber gelesen.
                              Da aber auch andere User in den Weiten des Internets über das Problem berichten, gibt es möglicherweise auch ein Plugin dafür. Wenn ich eins finde, melde ich mich.

                              Kommentar


                                Das wäre super.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X