Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elektromotor (12 V) gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Elektromotor (12 V) gesucht

    Für ein neues Projekt suche ich einen 12V-Motor, besser: Motörchen.
    Der Kleine soll mit max. 120 Umdrehungen pro Minute laufen. Er muss kein besonders hohes Drehmoment haben, denn er wird nicht sehr viel zu bewegen haben.

    Schön wäre es auch, wenn sich die Geschwindigkeit regulieren ließe. Ich denke mir, das wäre mit einem Potentiometer machbar oder aber durch eine entsprechende Getriebeuntersetzung.

    Kennt jemand einen Motor dieser Art? Vielleicht gibt es Derartiges auch als Gesamtpaket.

    Vielen Dank schon mal vorab.

  • Ich schätze, um einen hochdrehenden Elektromotor auf eine so niedrige Drehzahl herunterzubekommen, wirst du um ein Untersetzungsgetriebe so oder so nicht herumkommen. Bei Conrad Elektronik gibt es einige Motoren für den Modellbau, die solch ein Getriebe von vornherein eingebaut haben. Vielleicht ist dort etwas für dich dabei?
    -> https://www.conrad.de/de/modellbau-g...chType=REGULAR

    Kommentar


    • wie wäre ein Wischermotor vom Pkw, bekommst doch auf jedem Schrottplatz.
      Hatten wir früher mal als Grillmotor

      Kommentar


      • Ich würde dir auch einen wischermotor empfehlen wie Wolfman geschrieben hat, oder von einem LKWeinen planen motor (einige Lkw können die Plane mit einem Motor öffnen) wir haben so einen bei. Einem griller in Verwendung

        Kommentar


        • Ein Fensterhebermotor wäre mein Vorschlag. Allerdings wird der sich nicht so ohne weiteres regeln lassen.

          Kommentar


          • bei ca. 120 U/min ist die Auswahl beim Conrad am BESTEN ( siehe auch oben )
            weil die Motoren vom Scheibenwischer usw. zuviel Strom ziehen ..
            wenn Du mal angeben kannst, was damit angetrieben werden soll ( mit Foto ) dann
            könnte man da passende Motoren mit Getriebe und reichlich Drehmoment empfehlen !
            habe in meiner Bastelkiste einige rumliegen... normal ist bei z.B. 330er Größe ( ca 1 A ) mit
            geringer Drehzahl = hohes Drehmoment ( bis hin zu N/m )... und 12 Volt Motoren lassen
            sich schon recht kräftig bei nur 6 Volt einsetzen ( unbedingt Lagerschild .. Blech dazu ordern ! )
            Beispiel... Best.Nr.. 233132-MZ 12 Volt 110 U/min 5,39 Nm 0,75 Amp ( Conrad 20,99 E)
            oder etwas kleinerer Motor Nr. 2227552 12 V 104 U/min 90 N/cm (nur N/cm ! ) 21,49 E
            Gruss....

            Kommentar


            • Wie wäre es einen billigen 12V Akkuschrauber zu zerlegen ?
              Da hättest du Motor Getriebe und Regelung passend.

              Kommentar


              • Der IXO hat 200 U/Min : ) Wobei ich natürlich niemals einen IXO schlachten würde, aber vielleicht findest Du einen für fast umsonst im Netz der z.B. einen defekten Akku hat?

                Kommentar


                • bin nochmal dabei... auch alte Akkuschrauber , egal ob 12 Volt oder weniger, die Motoren haben ein hohes Anlauf-Drehmoment... ein Regelbares Netzteil mit z.B. nur 2 Amp. schafft den Motor kaum, also kann man das Teil nicht ohne weiteres mit Stecker-Netzteil betreiben,
                  weil ein Akku den Anlaufstrom .. fast locker... bereitstellt, aber nicht das Steckernetzteil !
                  Solch ein regelbares Netzteil von 0 - 30 Volt und 2 Amp bist um 100 Euro los ( v. Conrad 123,70 E )

                  Kommentar


                  • 120 U/min? Da würde sich doch ein Schrittmotor mit einer möglichst einfachen Steuerung anbieten.

                    Kommentar


                    • nun es gibt doch sogenannte langsamläufer oder auch getriebemotoren. oder auch die motörchen für die diskokugel....

                      Kommentar


                      • Danke erst einmal für die zahlreichen Antworten. der Reihe nach:

                        @Rostiger Rumpott
                        Conrad hatte ich mir schon angeschaut, da ich aber keine Ahnung hatte, was die Modellbauer unter einem Getriebemotor verstehen, habe ich C. wieder ausgeblendet

                        @Wolfman, Roli, Maedelfueralles
                        Eure Vorschläge sind an sich gut, doch geht es mir eher um einen kleinen Motor, der langsam dreht und kein hohes Drehmoment bringen muss. Obwohl, recht betrachtet, ist es eigentlich egal, was der Motor "nach oben" alles bringt, Hauptsache, er läuft langsam.

                        @Hazett
                        Hilfreicher Hinweis. Foto kann ich nicht schicken, da das Ganze noch in der Planung ist.
                        Ich kann aber soviel sagen, dass wirklich nur etwas ganz Leichtes gedreht werden soll. Da ich auf Upcycling stehe, wäre z.B. der Motor des Drehtellers einer Mikrowelle sehr geeignet Un d selbst der hätte noch viel zu viel Bumms) ... nur leider habe ich keine zum Ausschlachten.

                        @Hoppel, Knieschleifer
                        Akkuschrauber fällt wohl flach (Siehe Hazetts Einwand). IXO mit 200 U/min. wäre zu schnell.

                        @ Lotharko, Redfox
                        Wo finde ich sog. Schrittmotoren und Langsamläufer?

                        Hat jemand eine Diskokugel zum Entsorgen? oder eine Mikrowelle? :-)

                        Kommentar


                        • Schrittmotoren findest du am einfachsten in alten Druckern und alten Diskettenlaufwerken.

                          Kommentar


                          • Zitat von lotharko
                            Schrittmotoren findest du am einfachsten in alten Druckern und alten Diskettenlaufwerken.
                            oder beim Pollin für kleines Geld

                            Kommentar


                            • Vielleicht ein alter Plattenspieler? - Kannst dann sogar aus 33, 45 und 78 U/Min wählen ;-)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X