Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welchen Kompressor kaufen?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welchen Kompressor kaufen?

    Hallo,
    Ich möchte mir demnächst einen Kompressor kaufen.
    Damit machen möchte ich:
    -Reifen aufpumpen
    -reinigen, ausblasen
    -evt. Lackieren
    Über einen Bekannten würde ich vergünstigungen bekommen, er hat mir einmal einen Elmag Kompressor mit 50l Volumen und 10 bar Druck um ca. 350€ rausgesucht. Nur er meinte der sei Industriestandart, und ob ich so einen überhaupt brauch ist die Frage.
    Andererseits kauft man sowas dann fast für ewig.
    Wie schauts mit den Baumarkt Varianten aus, sind die zu gebrauchen? Gibt es Marken die man überhaupt nicht kaufen sollte, auf was kann ich noch achten beim Kauf?
    Sonst wäre das hier mein Favorit den ich online kaufen würde der auch noch sehr leise sein soll:
    Klick mich

    Danke schon mal

  • Ich habe einen Top Craft Kompressor der drückt bis 8 bar und reicht für mich allemal aus.
    Wenn du Schlagschrauber, Sandstrahlpistole oder andere Werkzeuge mit großen Luftbedarf betreiben willst brauchst du einen Kompressor mit mindestens 350 ltr/min Abgabeleistung.
    Für das was du machen willst reicht ein billiger 08/15 Kompressor.

    Kommentar


    • Für die von Dir genannten Anwendungen reicht ein kleiner Kompressor sicher aus, ich besitze sein 20 Jahren eine Güde Doppelkolben Kompressor der eigentlich zu gross ist für meine Anwendungen. Du solltest auch bedenken, das ein grosser Behälter auch gefüllt werden muss und wenn Du nur 1 x in der Wochen den Kompressor nutzt lohnt sich ein grosser Druckbehälter nicht.
      Für gelegentliches Ausblasen und Reifen befüllen würde ich mir so etwas zulegen:

      Kommentar


      • der von Dir vorgestellte Kompressor von Implotex ist schon ne Klasse.... vor allem
        recht geringe Lautstärke... die Preiswerten machen fast das Doppelte an Lärm ( und Luftvolumen )... zudem braucht der keinen Öler !
        Was Mann verwenden sollte... ist am Ende der Druckleitung einen Kombi-Regler mit Filter und Wasser-Abscheider einsetzen ! Diese Kombis haben auch ein Manometer und den Druckregler dazu.... d.h. du kannst da den Druck nach dem vorgesehenen Einsatz-Zweck regeln ! ( gibt es auch bei R&S )
        bei den Amazonen ordern und erst mal ausprobieren ( 14 Tg. Rückgabe )
        Gruss......

        Kommentar


        • Ich hab ebenfalls für meine gelegentliche Nutzen einen vom Feinkostriesen Nord.
          Ist ein topcraft tck 210/8.
          Zum Reifen aufpusten, werkzeug sauber pusten oder gelegentliches Spritzen völlig ausreichend.Und kostet nur die Hälfte von dem den du beschrieben hast.

          Kommentar


          • Reifen aufpumpen geht mit den meisten Kompressoren problemlos ...
            ... beim reinigen/ausblasen und lackieren wird es aber schon eng, vor allem wenn er nur so ein Minikessel ast. Damit wirst Du nur glücklich was die Lautstärke angeht, allerdings auch nicht wirklich, weil das Ding im Prinzip die ganze Zeit läuft. ...

            Ich hatte früher einen kleinen und günstigen Kompressor von Scheppach (24 Ltr.) und habe den relativ schnell meinem Nachbarn geschenkt weil der wirklich nur Reifen und Fußbälle aufpumpen muss. Reinigen und ausblasen ging mit dem Kleinen nicht wirklich gut und war sehr nervig. Der Druck fiel sehr schnell ab und er konnte nicht annähernd so viel "Luft pumpen" wie ich zum reinigen/ausblasen benötigte. Dauernd musste ich darauf warten bis der Kessel voll war und ich wieder einige Sekunden ordentlich Druck auf der Ausblaspistole hatte. Wenn das eines Deiner Hauptanwendungen ist kann ich Dir nur raten die Finger davon zu lassen ....

            Danach habe ich mir den ALDI Kompressor (-KLICK-MICH-) gekauft mit dem ich sehr zufrieden bin. Der hat nicht nur einen 50 Ltr. Kessel sondern pumpt auch genug Luft in den Tank (ich glaube über 400 Ltr. /Min.) ...
            ... oder anders ausgedrückt:

            Beim ausblasen sinkt der Kesseldruck bis auf 6bar ab (dann springt der Motor an), aber dann hält er diesen Druck solange ich die Ausblaspistole betätige und das ist genau das was ich will/brauche.

            Ich habe damals noch 199,00€ dafür bezahlt, aber vor ca. 2 Monaten gab es den wieder im Aldi und er kostete nur noch 179,00€.

            Meine Empfehlung hat er ...

            Kommentar


            • Zitat von Linus1962

              Danach habe ich mir den ALDI Kompressor (-KLICK-MICH-) gekauft mit dem ich sehr zufrieden bin. Der hat nicht nur einen 50 Ltr. Kessel sondern pumpt auch genug Luft in den Tank (ich glaube über 400 Ltr. /Min.) ...
              ... oder anders ausgedrückt:

              Baugleich mit dem meinigen von Feinkost Nord. Ebenfalls 2 Anschlüsse und regelbar.

              Kommentar


              • auch bei den Preiswerten ist auf die sogenannte KB ( Kurzbetriebs-Zeit ) zu achten...
                Standard ist 2,5 min.. ON.. und dann 7,5 min OFF..... außerdem, ein Gehörschutz dabei benutzen ! ( meist über 85-95 dBA )
                besteht "nicht " die Möglichkeit, das Gerät im Abseits zu positionieren... ist etwas mehr Geld auszugeben, für weniger Lärm... welcher dann auch nicht den Nachbarn nervt ... die
                bessere Lösung.....
                Gruss.....

                Kommentar


                • https://www.bauhaus.info/kompressore...it-/p/22152330

                  10bar, 50L, transportabel.

                  Für meine gelegentlichen Anwendungen ist der Wunderbar

                  Kommentar


                    @mrbennim: wie laut ist der im Betrieb? Von den Daten her sieht er ja ganz brauchbar aus....

                    Kommentar


                    • Zubehör ist dabei:
                      Schlagschrauber 3/8", Adapter, 4 Schlagnüsse 1/2", Reifenfüllmesser, Spiralschlauch, Ausblaspistole

                      Schaut gut aus ...

                      Kommentar


                      • Zitat von Rainerle
                        Zubehör ist dabei:
                        Schlagschrauber 3/8", Adapter, 4 Schlagnüsse 1/2", Reifenfüllmesser, Spiralschlauch, Ausblaspistole

                        Schaut gut aus ...


                        Na ja .... der Schlagschrauber wird zum Legosteine verschrauben reichen, bei Radbolzen streicht der ganz sicher die Segel.

                        Aktuell bei uns in der Werbung.

                        Kommentar


                          Da wäre mir der Bauhaus als Ölfrei aber lieber............ Der kann auch noch 2bar mehr.

                          Kommentar


                          • Zitat von kjs
                            Da wäre mir der Bauhaus als Ölfrei aber lieber............ Der kann auch noch 2bar mehr.

                            Bin nicht wirklich ein Fan von Oelfrei.
                            Des Zubehörs wegen würde ich aber nicht auf den Bauhaus gehen.
                            Kommt ja auch drauf an was man machen will. Mir würden die 8 bar reichen. Bin aber auch nur Gelegenheitsnutzer des Kompressors.

                            Kommentar


                              Beim Schlagschrauber zählt der Druck.... Ein Verwandter hat so einen billigen Schlagschrauber von Bauhaus und bisher haben wir eigentlich alle Radmuttern damit auf gebracht. An meinem kleinen Kompressor mit 8bar wird es allerdings eng aber er hat einen 10bar.
                              Ich hatte mal einen Kompressor mit Öl und war nicht so begeistert davon. Da geht doch ziemlich viel auch in die Luft mit rein was für Maschinen kein Problem ist aber wenn man damit lackiert braucht man einen guten Ölabscheider. Für das was ich damit mache (Nagler, ausblasen, Reifen füllen, gelegentlich mal was lackieren) reicht mir aber mein kleiner 8bar/24l Kompressor. Wenn er nur etwas leiser wäre.........

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X