Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Produktempfehlung Expoy-Kleber?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Produktempfehlung Expoy-Kleber?

    Alle Ewigkeiten lang brauche ich einen Epoxy-Kleber. Jetzt ist mir der letzte von vor 1,5 Jahren fest geworden (das war so eine sündteure Spritze eines bekannten Herstellers aus dem Baumarkt), da hatte ich nur ein kleines bischen benötigt. Da ich ihn offensichtlich nicht so oft benötige, möchte ich gerne was zum selbst anmischen, also Harz und Härterpulver getrennt. Ist ja auch kein Act, das zusammenzurühren.

    Was verwendet ihr?
    Spezielle Produktempfehlungen?
    Macht "Express" Sinn, also schnellhärtend?

    Die mit Härtepulver mag ich persönlich nicht, zu spröde und zu wenig Haltekraft. Mir sind die 2 Tuben mit "Pasten" lieber. Die Doppelspritzen sind auch Mist weil sie sich nie gleichzeitig bewegen und man eigentlich immer das falsche Mischungsverhältnis hat.
    Ich habe kürzlich relativ günstigen Kleber bei einem Elektronik-Laden (Pollin, 30 Minuten-Epoxy, 2*100g 9,95€) mitbestellt der ziemlich gut ist und nicht so teuer wie UHU oder Henkel.
    Mir ist auch der Kleber mit langer Topfzeit lieber weil man nicht hetzen muß. Wenn es schnell hart werden soll heize ich es mit der Heißluftpistole auf.

    Kommentar


    • vor einiger Zeit habe ich mir die Tube mit beiden Komponenten zugelegt
      aber irgenwie war das nicht das richtige ... ja geklebt hat es auch aber die Kappe konnte man nach gebraucht nicht mehr richtig aufstecken...
      nun habe ich mir von uhu die beiden Tuben gekauft und wenn ich mal bei M Donalds bin nehme ich mir einpaar Holzkaffeestäbchen mit den Kleber besser verrühren zu können
      bis jetzt bin ich echt zufrieden...

      Kommentar


      • Der von Pollin ist wirklich günstig, werde mir da auch mal einen bestellen. Mir ist's egal, ob Härterpulver oder -gel -- Hauptsache es wird hart:-)

        Erfahrung mit der Haltbarkeit nach Anbruch hast Du wahrscheinlich noch nicht?

        Kommentar


          Mit dem noch nicht aber alles Epoxy wird mit der Zeit zähflüssig. Dann einfach die Flaschen oder Tuben in warmes Wasser (60-70°) legen dann wird es wieder weich. Hilft auch wenn das Epoxy durch Lagerung anfängt zu kristallisieren.

          Kommentar


          • wenn nur wenig gebraucht wird, macht auch nur eine kl. Menge Epox - Kleber sinn...
            und soll das etwas besser halten, sind die Kontaktflächen aufzurauen ( reinigen mit
            Spiritus z.B. ) sowie das langsam härtende Kleber-Mix ist die bessere Wahl, weil der langsam härtende Kleber tiefer in die Poren eindringt !
            Gruss.....

            Kommentar


            • Ich verwende auch die Tubenversion von der Eule, leider gibt es die grossen Tuben nicht mehr! Aber die kleinen halten zumindest ein Jahr in der Tube

              Kommentar


                Wenn ich große Mengen Kleber brauche mache ich mir den selbst. 60min Topfzeit Marine Epoxy und etwas fumed Silica (heißt glaube ich pyrogene Kieselsäure auf Deutsch) rein und schon hat man einen guten Kleber oder sogar Spachtelmasse mit mehr Silica. Das Zeug in den Tuben ist auch nichts anderes.

                Kommentar


                • Zitat von Hoizbastla
                  Ich verwende auch die Tubenversion von der Eule, leider gibt es die grossen Tuben nicht mehr! Aber die kleinen halten zumindest ein Jahr in der Tube
                  Den von dem Vogel habe ich auch... genauer gesagt mit der Bezeichung "endfest". Hat eine lange Topfzeit braucht aber über Nacht bis er fest ist...

                  Kommentar


                  • Ich verwende seit vielen Jahren sowohl Privat als auch Beruflich UHU Endfest Plus. Je nach Mischverhältnis kann ich steuern wie hart oder weich die Verbindung werden soll und, die Festigkeit kann mittels Wärmezufuhr erhöht werden.
                    Erhältlich ist es un Tuben und es gibt auch das Mischsystem wobei ich letzteres nicht für den Hausgebrauch empfehlen würde außer es werden größere Mengen verarbeitet.

                    Kommentar


                      Zitat von gschafft
                      Den von dem Vogel habe ich auch... genauer gesagt mit der Bezeichung "endfest". Hat eine lange Topfzeit braucht aber über Nacht bis er fest ist...
                      oder bis auf ca 90-95° aufheizen dann ist er im Handumdrehen hart. Aber Vorsicht denn er wird dann sehr flüssig.

                      Kommentar


                      • Ich benutze normalerweise Epoxydharz nur in größeren Gebinden mit ca. 45 Min. Topfzeit und etwa 24 Stunden Aushärtezeit.

                        Zum Basteln zuhause würde ich 5-Minuten Expoxydharz nehmen. Ich meine, das gibt es z. B. auch bei Conrad.

                        Zur Haltbarkeit:
                        • 1,5 Jahre hält kein angebrochenes Gebinde.
                        • Hersteller geben normalerweise einen Zeitraum von 0,5 Jahren an - wenn die Lagerbedingungen eingehalten werden.
                        • Und wenn Teile des Harzes bereits kristallin sind, hilft Erhitzen auch nicht wirklich. Bei privaten Basteleien kommt es dann darauf an, ob man die reduzierten Werkstoffeigenschaften in Kauf nehmen kann.

                        Kommentar


                        • Zitat von kjs
                          oder bis auf ca 90-95° aufheizen dann ist er im Handumdrehen hart. Aber Vorsicht denn er wird dann sehr flüssig.
                          Danke für den Tipp... wenn es dann doch mal schnell gehen soll ist das genial

                          Kommentar


                            Zitat von gschafft
                            Danke für den Tipp... wenn es dann doch mal schnell gehen soll ist das genial
                            aber auf keinen Fall höher! Lieber darunter bleiben dann dauert es eben ein paar Minuten länger. Ich verwende generell keine der schnellhärtenden Versionen weil die alle wesentlich weniger Haltekraft haben und einen zwingen immer schnell zu sein. Außerdem muß man dann auch eigentlich für jede Klebestelle extra anrühren was eine ziemliche Verschwendung ist.

                            Kommentar


                            • Viele Infos, Danke!

                              Ich halte mal fest, dass Uhu hier der Favorit zu sein scheint, er wahrscheinlich nicht länger als ein Jahr im geöffneten Gebinde hält, Hitze zu schnellerem Aushärten führt und dass langsam härtend besser ist.

                              Was macht ihr eigentlich damit alles, dass ihr größere Mengen braucht?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X