Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bohrmaschine bohrt 20 mm in Holz. Ja, aber...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bohrmaschine bohrt 20 mm in Holz. Ja, aber...

    Vielleicht ist das eine absolut dumme Frage, aber ich frage mich gerade beim Lesen, wie ich die technischen Daten zu interpretieren habe.

    Meine ehemalige PSB schafft lt. Datenblatt 30 mm in Holz. Aber ein 50 mm Forstner bringt die Maschine auch nicht zum Stillstand (abgesehen vom Futter, welches dabei über die Grenze kommt).

    13 mm in Stahl mit einem HSS Metallbohrer - OK.
    20 mm in Beton mit einem Betonbohrer - OK.

    30 mm in Holz - ja, aber mit welchem Bohrer denn? Es gibt "normale" Holzbohrer mit Zentrierspitze, Forstnerbohrer, Schlangenbohrer, Flachfräsbohrer. Jeder hat ein anderes Funktionsprinzip, von Forstnern gibt es auch noch unterschiedliche Bauformen.

    Für welchen gelten denn nun die 30 mm?

    P.S.: Vielleicht kann ja auch das Bosch-Expertenteam was dazu sagen.

  • Ich meld es mal den Experten weiter - hab bitte etwas Geduld.

    Als Laie würd ich ja sagen, die Angaben beziehen sich auf die Drehmomente welche bei gewöhnlichen Spiralbohrern auftreten. Sicherlich kann da auch mit größeren Durchmessern gearbeitet werden, aber hierdurch wird halt der Motor stärker belastet und da die Kühlung nicht dafür ausgelegt ist, kann es hier zu schäden kommen - selbiges gilt auch für das Getriebe - dies ist für eine gewisse maximale Kraft konzipiert und kann bei Überlastung auch schaden nehmen.

    Kommentar


    • Danke fürs weitermelden.

      Denke genauso wie du. Gerade dann wäre es ja mal interessant zu wissen, was bedeutet 30 mm Sprialbohrer entsprechend zu Forstner-, Flachfräs- und Spiralbohrer.

      Kommentar


      • Von den Spiralbohrern bin ich auch immer ausgegangen. Auf deine Fragen hätte ich auch gerne Antworten vom Expertenteam und würde noch eine dranhängen: In welcher Art von Holz?

        Kommentar


        • Und wo in aller Welt bekommt man einen 30 mm Holzspiralbohrer her um das zu testen

          Kommentar


          • Zitat von AlexG
            Und wo in aller Welt bekommt man einen 30 mm Holzspiralbohrer her um das zu testen
            Hier zum Beispiel
            Ich weiss ,haste schon gesehen

            Kommentar


            • Von meiner bevorzugten Bohrermarke! Famag Nr. 3500.300

              Kommentar


              • Gedacht ist dabei an einen Durchmesser von 30mm in Holz, wie er z.B. mit einem Schlangenbohrer gebohrt werden kann. Dieser zieht sich selbst ins Holz und unterstützt dabei die Bohrleistung der Bohrmaschine.

                Ein Forstnerbohrer sowie eine Lochsäge sind Spezialwerkzeuge, und bauartbedingt kann damit auch eine größere Bohrung in Holz erstellt werden, ohne daß damit die Bohrmaschine an ihre physikalischen Grenzen gebracht wird.

                Kommentar


                • Zitat von greypuma
                  Hier zum Beispiel
                  Ich weiss ,haste schon gesehen
                  Zum ersten Satz: Das sind Schlangenbohrer.
                  Zum zweiten Satz: Versteh ich nicht.

                  Kommentar


                  • Zitat von freizeitholzwurm
                    Von meiner bevorzugten Bohrermarke! Famag Nr. 3500.300
                    Der Preis geht ja sogar.

                    Kommentar


                    • Zitat von AlexG
                      Zum ersten Satz: Das sind Schlangenbohrer.
                      Zum zweiten Satz: Versteh ich nicht.
                      Auch da

                      der zweite war nur zum SPASS gedacht

                      Kommentar


                      • Zitat von greypuma
                        Auch da

                        der zweite war nur zum SPASS gedacht

                        Kommentar


                        • Hallo AlexG,
                          wie richtig beschrieben ist der Durchmesser für einen Spiralbohrer angegeben.
                          Hier findest du diesen Bohrer auf unseren Seiten.
                          Dein Bosch-Experten-Team

                          Kommentar


                          • Danke BET.

                            Habe noch ein ganz interessantes Dokument gefunden:
                            http://www.bosch-pt.de/download/ACC_...LING_DE-de.pdf

                            Dort auf der zweiten Seite werden Bohrerdurchmesser auf Watt-Klassen umgelegt. Ab der 750-Watt-Klasse sind Forstner bis 50 mm und Flachfräsbohrer bis 40 mm zugeordnet.

                            Kommentar


                            • diese ab 750 Watt- Angaben sind auch mit Vorsicht zu genießen, da geht es auch darum, muß man 20 Löcher mit dem 50er Forstner-Bohrer setzen.... und ist das ein Hartholz oder Fichte usw. !... und gehen solch lange Spiralbohrer noch beim Bohrständer eine ?
                              Freihand mit solchen Bohrern ist bei einer 1000 Watt-Maschine schon gefährlich.....
                              auch mit einer größeren Bohrungs-Anzahl ( 50er z.B.) macht es Sinn, den Schreiner zu besuchen !
                              Gruss.....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X