Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schloß vom Garagentor

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schloß vom Garagentor

    Hallo zusammen,

    meinem Nachbarn wurde an der Garage das Schloß verklebt. Nehme mal an mit Sekundenkleber oder so. Hat jemand eine Idee, wie ich das Schloß wieder auf bringe ohne es zu zerstören?

    Für Tipp's bin ich euch sehr dankbar.

    LG
    Tom

    Nagellack Entferner soll ganz gut sein, probier das mal.

    Kommentar


    • da es sich wohl um ein Zylinderschloss handelt, sollte zunächst von "Innen" alle Riegel usw,
      demontiert werden,... und dann das Zylinderschloss zerlegen ! bei sec-Kleber fürchte ich mal, dass die kleinen Zapfen nicht zu lösen sind, eventuell auf der Herdplatte erwärmen und
      die kl.Teile versuchen zu bewegen , ansonsten.... leider neuen Zylinder einbauen..!
      Gruss....

      Kommentar


      • Hier mal ein Tipp von einem Kleberhersteller ... http://www.henkelhaus.de/wissen/frag...tuer_zylinder/

        Kommentar


        • ein interessanter Link Funny - aber halt nicht garantiert, dass es dann geht............

          Kommentar


          • Da Schließzylinder an Garagentoren nur einseitig sind (kein »innen«), dürfte das Ausbauen schon daran scheitern, weil man dazu das Schloß um ¼-Drehung bewegen muß. Und das Auseinander- und Zusammenbauen ist ohne Spezialwerkzeug fast unmöglich. Den Unterteil des Körpers (den »Bart«) so ausbohren, daß der obere Rand des Loches direkt an den Zylinder grenzt; so entfernt man die Schließstifte und man kann evtl. mit einem dicken Schraubenzieher den Zylinder so drehen, daß er ausgebaut werden kann.

            Kommentar


            • @ Ekaat - meit deiner Vermutung liegst Du richtig. Die Garage hat keine weitere Türe oder Fenster wo man hinein kommen könnte.

              Ich denke mal, dass ich es mit dem Heißluftgebläse PHG 630 DCE von Bosch versuchen werde. Lasse mich mal überraschen.

              Kommentar


              • Zitat von Funny08
                Hier mal ein Tipp von einem Kleberhersteller ... http://www.henkelhaus.de/wissen/frag...tuer_zylinder/
                @Funny - der Link ist ja Gold wert. Vielen Dank

                Kommentar


                • da Du hier eh nicht REIN kommst in die Garage, wird das Heißluftgerät die einzige Möglichkeit sein.... bei meinem Zylinderschloss komme ich gut von INNEN dran....
                  kann sein, das die nicht isolierten Tore eine kürzere Zyld. Bauform haben !
                  Falls das keine Reihengarage ist, würde ich mir unbedingt einen Noteinstieg einbauen ,
                  gegebenfalls auch im Tor !
                  Gruss.....

                  Kommentar


                  • Zum Schloss selbst: viel Erfolg!

                    Ansonsten Notentriegelung einbauen.
                    Es gibt die einfachen Rundzylinder die im geöffneten Zustand herausgezogen werden können für Elektro-Torantriebe als Notentriegelung. Daran ein Stahlseil befestigt. Nun den Verschluss des Tores genau anschauen. Innen ist ein kleiner Zapfen am eigentlichen Schloß, damit man sich selbst befreien kann. In diesen Gewinde bohren, Schraube rein, Stahlseil befestigen. Im Notfall den Notzylinder aufschließen, am Stahlseil ziehen und das Tor ist entriegelt.

                    Falls Du das Schloss nicht aufbekommst, nimm ne Lochsägen und mach neben dem Schloß ein Loch. Versuche selbst oder durch jemandem mit dünnem Arm(Kind) den oben beschriebenen Riegel/Hebel aufzumachen. Dann das Lich in geeigneter Weise verschließen - blech hinterlegen und Holzscheibe verschrauben. Alternative neue Torverkleidung ...

                    Dumm ist, es ist Vandalismus ohne Diebstahl und da wird wohl keine Versicherung zahlen.

                    Kommentar


                    • Nachtrag: Schlüssel "vorglühen" mit Heißluft und ab ans Schloss. Mit Zange versteht sich und mit Lötkolben Schlüssel auf Temperatur halten -evtl. geht auch Heißluft, Der Schlüssel schmilzt sich durch den Kleber und vielleicht bekommst Du so dann auf.

                      Kommentar


                        Zitat von Rainerle
                        Nachtrag: Schlüssel "vorglühen" mit Heißluft und ab ans Schloss. Mit Zange versteht sich und mit Lötkolben Schlüssel auf Temperatur halten -evtl. geht auch Heißluft, Der Schlüssel schmilzt sich durch den Kleber und vielleicht bekommst Du so dann auf.
                        so würde ich es auch machen.
                        nicht sooo viel Temperatur an das Schloss selber bringen - denn die verteilt sich nur an das Tor und die lackierte Obrfläche ;-)

                        Kommentar


                        • Erst möchte ich mich bei ALLEN für die Beiträge bedanken .

                          Zuerst habe ich auf das Gebläse vorne einen Reduzieraufsatz drauf gemacht und da die PHG 630 DCE ja eine Temperaturreglung hat erst mal mit 250 Grad probiert doch da hat nicht wirklich was getan. Bin dann gleich auf 500 Grad hoch und nach kurzer Zeit konnte ich den Schlüßel mit einer Zange ein Stück reinstecken. Nach weiteren Minuten ging er ganz rein und ich konnte ihn drehen "Sesam öffne dich". Problem gelöst

                          Nun wird der Vermieter einen elek. Torantrieb mit Notentrieglung einbauen lassen.

                          Also noch einmal, vielen Dank.

                          Kommentar


                          • Schade das ich meinen Testbericht über das Heißluftgebläse PHG 630 DCE schon abgegeben habe und so konnte meine Erfahrung die ich heute damit gemacht habe leider nicht mit einfließen. Ich hoffe nur, dass dieser Beitrag häufig gelesen wird.

                            Also für meinen Teil kann ich das Gebläse nur wärmstens empfehlen!

                            Kommentar


                            • Zitat von Rainerle
                              Zum Schloss selbst: viel Erfolg!

                              Ansonsten Notentriegelung einbauen.
                              Es gibt die einfachen Rundzylinder die im geöffneten Zustand herausgezogen werden können für Elektro-Torantriebe als Notentriegelung. Daran ein Stahlseil befestigt. Nun den Verschluss des Tores genau anschauen. Innen ist ein kleiner Zapfen am eigentlichen Schloß, damit man sich selbst befreien kann. In diesen Gewinde bohren, Schraube rein, Stahlseil befestigen. Im Notfall den Notzylinder aufschließen, am Stahlseil ziehen und das Tor ist entriegelt.

                              Falls Du das Schloss nicht aufbekommst, nimm ne Lochsägen und mach neben dem Schloß ein Loch. Versuche selbst oder durch jemandem mit dünnem Arm(Kind) den oben beschriebenen Riegel/Hebel aufzumachen. Dann das Lich in geeigneter Weise verschließen - blech hinterlegen und Holzscheibe verschrauben. Alternative neue Torverkleidung ...

                              **** ist, es ist Vandalismus ohne Diebstahl und da wird wohl keine Versicherung zahlen.
                              ++++
                              bei einer Hausrat- Versicherung müsste auch der Vandalismus mitversichert sein...
                              ( Garage gehört zum Haushalt )... ist dem so, kann auch ein neuer Schließzylinder
                              ( falls derselbe nach der Thermo-Lösung wieder klemmt ) geltend gemacht werden !
                              nur so zur Info..... Gruss.....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X