Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Wetter auf die Werkbank? [Talkrunde]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Wetter auf die Werkbank? [Talkrunde]

    Sonnenuhren sind etwas tolles. Wir haben selbst einige tolle Projekte in Dessau zu sehen.


    Bildquelle: panoramio.com Autor: Werner Beneke

    Da müsste doch auch mal was zu machen sein. Also ab in die Projekte und …... Nichts. Es herrscht ziemliche Stille zu diesem Thema. Keine Sonnenuhren, keine Wetterstationen! Gut, die friesischen mal ausgenommen.

    Daher hier direkt meine Frage:
    • Wer hat schon etwas in der Art gebaut?
    • Wer beschäftigt sich mit Bauten zum Wetter?
    • Besteht überhaupt Interesse an dem Thema?
    • Ich weiß, dass einige Wetterstationen über Rechner laufen haben, also zeigt mal.
    • Was könntet Ihr Euch vorstellen mal zu bauen?


    Vielleicht bekommen wir hier jemanden dazu mal eine Sonnenuhr zu bauen?
    (unser Papiermodell zähle ich mal nicht)


    ähnliche Projekte:
    Ostfriesische Wetterstation
    Der keltische Wetterstein

  • mmmmh, ich habe so ein Funkteil mit einem Schätzwert für Temperatur und Luftfeuchtigkeit und Luftdruck. Innen wird dann auch eine Art Prognose angezeigt.

    Bin nicht wirklich überzeugt davon.

    Kommentar


    • Mit dem Wetter und dessen Launen haben wir ja alle zu "kämpfen"!
      Ähnlich, wie Pfanni habe ich auch so ein Funkteil in Betrieb.
      Den Wetterbericht in Funk und Fernsehen (ZDF-Text) verfolge ich regelmäßig.

      Das Wetter interessiert mich als Kleingärtner und Naturfreund (gehe gerne wandern) schon besonders!

      Kommentar


      • das wetter ist immer schön

        Kommentar


        • Ich glaube, hier bei uns in NRW steht eine der größten Sonnenuhren überhaupt, zumindest ist mir persönlich keine größere bekannt. Hier mal drei Bilder von der Hald ein Herten, ist schon ganz schön hoch für aufgeschüttet, und ein Bild hinunter auf Herten Richtung Dortmund, ein fantastischer Ausblick auf die Stadt von hier oben. Leider habe ich keine Möglichkeit die Sonnenuhr, deren Mittelpunkt ein großer Obelisk darstellt, von oben zu fotografieren, dann würde man es sicher besser erkennen.

          Kommentar


          • heutzutage stimmen doch die Vorhersagen eh nich mehr...alles nur noch....
            Morgen ist mit Schnee-Regen-Hagel-Sturm oder Sonnenschein zu rechnen..
            .kannst dir wat aussuchen
            nehmen Sie einen Regenschirm mit der auch gleich als Sonnenschirm dient

            .....es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung.......

            lg troppy

            Kommentar


            • Zitat von TroppY777

              .....es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung.......

              lg troppy
              Den Spruch brachte mein Opa auch immer, und auf Wettervorherschätzung gebe ich auch nichts, kam schon zu oft anders als hervorgesagt ;O)

              Kommentar


              • Wie die Frau, die beim Wetterdienst anruft: "Ich pumpe gerade Ihren Nieselregen aus den Keller!"

                Aber hat denn nun schon jemand etwas in der Richtung gebaut?

                Kommentar


                • Ich durfte damals in meiner Lehre mal an einer Sonnenuhr in Form eines Globus oder ähnlich mitbauen, da ging durch die Mitte ein Pfeil mit Messingspitze und ein Halbkreis mit den Stunden wurden in römischen Zahlen angezeigt, die auf diesen halbkreisförmigen Ring eingeschlagen wurden, ein Bild habe ich allerdings nicht davon, sonst hätte ich es mit eingestellt.

                  Kommentar


                  • Wunderschön Brutus.

                    Äh Ricc, nein und ich hab auch nicht vor, jemals sowas zu machen. Mein Wetterdienst ist mein Kopf, der sagt mir zuverlässig 24Std. vorher, dass sich das Wetter ändern wird Und manchmal glaub ich es ihm nicht und dann freut sich wieder die Pharmaindustrie

                    Kommentar


                    • Zitat von Tiger2111
                      das wetter ist immer schön
                      ähm... ok... momentan schon

                      Kommentar


                      • Nur nicht über das Wetter schimpfen, die Sonne scheint immer, nur die ollen Wolken schieben sich ständig vor sie ;O(

                        Kommentar


                        • Zitat von Brutus
                          Ich glaube, hier bei uns in NRW steht eine der größten Sonnenuhren überhaupt, zumindest ist mir persönlich keine größere bekannt. Hier mal drei Bilder von der Hald ein Herten, ist schon ganz schön hoch für aufgeschüttet, und ein Bild hinunter auf Herten Richtung Dortmund, ein fantastischer Ausblick auf die Stadt von hier oben. Leider habe ich keine Möglichkeit die Sonnenuhr, deren Mittelpunkt ein großer Obelisk darstellt, von oben zu fotografieren, dann würde man es sicher besser erkennen.
                          Habe mal ein Bild beim Überflug gemacht, da sieht man mal die Ausmaße.

                          Kommentar


                          • Abgesehen von der Ostfriesichen Wetterstation wüsste ich nicht was man sonst so noch mit dem Wetter anfangen könnte äh bauen .....
                            Achja , doch .... Regenvordächer

                            Kommentar


                            • Da ich schon immer in meiner Heimat das Wetter beobachtet habe und mir von den "Alten" in die Geschehnisse des heimischen Wetters habe einweihen lassen, benötige ich keine Wetterstation...

                              Manch Nachbar fragt bei mir nach, ob das Wetter für eine Gartenparty o. Ä. passt, ob Unwetter kommt, das Gewitter zu uns kommt usw. - bisher hatte ich Recht behalten...

                              Was mich jedoch schon lange reizt, ist der Bau einer Sonnenuhr.

                              Falls sich mal ein Platz dafür herauskristallisiert, werde ich mich daran begeben.

                              Noch ein Tipp für die Himmelsbeobachter am Rande:
                              Zur Zeit durchqueren wir wieder den "Abgasstrahl" des Kometen 109P/Swift-Tuttle.
                              Der daraus entstehende Sternschnuppenregen, die sogenannten "Perseiden", zeigen sich derzeit wieder am Nachthimmel.

                              Der Höhepunkt wird dieses Jahr am 12. August mit bis zu 100 Meteore/Std. erreicht.
                              Die gesamte Beobachtungszeitraum erstreckt sich von Heute bis Ende August.

                              Viel Spass beim Wünschen und Staunen wünscht...

                              Dieter

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X