Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

passendes Kugellager gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • passendes Kugellager gesucht

    Ich suche für meinen Hochdruckreiniger ein passendes Lager. Gerne hochwertiger als das Original udnvoll bestückt, vielleicht hat jemand eine Idee, wo ich dies bestellen kann bzw. wie so ein Lager genau heißt, damit ich danach suchen kann
    Auf dem aktuellen steht INA F-227466-71 drauf, damit finde ich aber nichts.
    Anbei habe ich mal paar Fotos vom alten gehängt. Das war ein Plastikring mit sechs gleich verteilten Kugeln. Die Kugeln hat es scheinbar verschoben und das ist das Ergebnis.
    Der Außendurchmesser des Rings/Käfigs ist 50mm und die Kugeln haben eine Stärke von 6,5mm.

  • Servus Typercon!

    Schau mal hier:

    http://www.kaercher-ersatzteile-schr...v.php?page=655

    die dritte Anfrage sollte Dein Problem lösen...

    mfg Dieter

    Kommentar


    • Leider nein, denn genau die Teile habe ich hier und die passen überhaupt nicht. Daher bin ich jetzt auf der Suche nach einem alternativen Lager mit den Abmessungen.

      Kommentar


      • Ich würde es mal mit der Herstellerseite probieren.

        INA wurde glaube ich aufgekauft.

        http://medias.schaeffler.com/medias/...GIUzx9?lang=de

        Gruß Manfred

        Kommentar


        • guten Morgen, in Bezug auf das Lager das du suchst, kann ich dir einen Tip geben. Ruf bei der Firma INA in Herzogenaurach an und frage nach einen Auslieferungslager in der Gegend in der du lebst. Du mußt aber die Lagernr. genau angeben oder die genauen maße von Innen und Aussen sowie die Dicke angeben können. Mit der Schieblehre messen.
          Bei Nachfragen an mich fredbader@web.de

          Kommentar


          • Den Rat von Freedo hätte ich Dir auch gegeben...

            Kommentar


            • INA wurde von niemandem aufgekauft, der Laden brummt derzeit...
              Der Vorschlag von Freedo ist der Beste. In Nürnberg gibt es zwei Vertretungen von
              INA-Produkten, wenn du nicht mehr weiter kommst, melde dich per PN.

              Kommentar


              • hier kannst Dir die größe raussuchen ...und bestellen

                http://www.kugellager-direkt.de/

                Kommentar


                • Wenn es um Kugellager geht dann entweder SKF oder *** INA, beide haben Produktionsstätten hier in Schweinfurt.
                  Würde es aber mal bei INA direkt probieren.

                  Kommentar


                  • Moin Moin,
                    das INA Lager ist ein sogenanntes "Zeichnungslager".
                    Diese werden im Regelfall auf die Anwendung bezogen hergestellt und unterliegen meistens einem "Produktschutz". D.h. man kann die Dinger normalerweise nur über den Ersatzteilservice des Geräteherstellers beziehen.
                    Ich habe gerade mal mit meinem Ansprechpartner bei INA telefoniert, dieses Lager ist Bestandteil einer Baugruppe welche nicht mehr Hergestellt wird. Da bleibt also nur das Hoffen darauf das Kärcher oder eine Reparaturwerkstatt noch "alte" Ersatzteile im Fundus hat.
                    Gruß Mark

                    Kommentar


                    • Zitat von sKyToo
                      Moin Moin,
                      das INA Lager ist ein sogenanntes "Zeichnungslager".
                      Diese werden im Regelfall auf die Anwendung bezogen hergestellt und unterliegen meistens einem "Produktschutz". D.h. man kann die Dinger normalerweise nur über den Ersatzteilservice des Geräteherstellers beziehen.
                      Ich habe gerade mal mit meinem Ansprechpartner bei INA telefoniert, dieses Lager ist Bestandteil einer Baugruppe welche nicht mehr Hergestellt wird. Da bleibt also nur das Hoffen darauf das Kärcher oder eine Reparaturwerkstatt noch "alte" Ersatzteile im Fundus hat.
                      Gruß Mark
                      So recht mag ich der Aussage mit dem speziellen Kugellager nicht zustimmen....
                      also Kugellager werden immer in millionenfacher Ausfertigung fabriziert, mag ja sein,
                      daß ein Durchmesser oder Breite nicht Standard ist, dann muss man sich halt einen
                      Disstanzring oder Scheibe drehen...bei der Größe am besten aus Messing !
                      Also, um Alternativen zu ermitteln, sollten erst mal die Maße hier aufgeführt sein !
                      Frage noch::: weil bei den Foto's nicht 100%tig zu erkennen...ist das ein Axial-Lager,
                      oder ein Radiallager (welches sich zerlegt hat !) ? bei einem Axial-Lager einige Kugeln in der Rille zwischen legen...und dann die Höhe messen ! Was ist das für ein Gerätetyp / Marke ?
                      Hat das Lager ein gedichtetes Gehäuse oder ähnliches ?? dann wird es wohl ohne
                      Originalteil nichts mit nen Umtausch !???
                      Gruss von Hazett

                      Kommentar


                      • Zitat von Hazett
                        So recht mag ich der Aussage mit dem speziellen Kugellager nicht zustimmen....

                        Gruss von Hazett
                        Moin,

                        gerade weil solche Geräte in grosser Stückzahl produziert werden werden die Einzelteile gerne auf die Anforderung abgestimmt.
                        Das hat für den Gerätehersteller mehrere Vorteile. Er kann sich DAS passende Teil für seine Anwendung bauen lassen welches in den verwendeten Materialien/Maßen/Design das "beste" für ihn ist und das Ersatzteilgeschäft ist damit auch gleich gesichert.
                        Aus den im Bild zu erkennenden Resten würde ich vermuten das es sich grundsätzlich um ein Rillenkugellager gehandelt hat (Die sind in der Lage sowohl Radial,-als auch Axialkräfte aufzunehmen).
                        Mit Glück lässt sich aus einem Standard-Rillenkugellager etwas anpassen, indem man das Lager mit Buchsen innen bzw. Ringen aussen auf die erforderlichen Maße bringt.
                        Wenn Du ,wie von Hazett vorgeschlagen, die Maße ermitteln kannst, kann ich gerne mal nachschauen ob es was passenden gibt.
                        Erforderliche Maße:
                        Innendurchmesser
                        Gehäusedurchmesser (Aussendurchmesser)
                        Bauhöhe aller drei Teile zusammen

                        Gruß Mark

                        Kommentar


                        • Hallo Tpercon...Du siehst, es wollen Dir eine Menge Kameraden helfen !
                          Habe Deine Foto's jetzt mal öfters angeschaut, bin mir ziemlich sicher, daß das ein
                          Axial-Lager ist....und Du eigentlich nur einen neuen Kugelkäfig ( mit passenden Maßen)
                          benötigst ! (also das geschmolzene Teil mit den Kugeln )...Dennoch ist zu überprüfen, ob der mit der halben Lagerschale montierte Deckel...
                          (wenn es nur ein Deckel mit Dichtung ist ?) bei dem mittlerweile altem Gerät
                          zuviel Höhenspiel hatte...und deshalb das Lager sich radial leicht verschieben konnte ?
                          In dem Falle muss die Bauhöhe mit einem Distanzring oder ähnlichem nachgebessert werden !
                          Gruss von Hazett

                          Kommentar


                          • Das Lager ist laut Hersteller ein Axiallager. Das Gerät ist ein Kärcher K 2.91 MD und das Lager liegt auf/in der Taumelscheibe. Leider gbit es keine öffentlichen Explosionszeichnungen wie bei Bosch mehr. Und das mir vom Händler bestellte Ersatzteil passt überhaupt nicht. Das jetzige Lager ist mittlerweile außer Form, was das Messen schwieriger macht.

                            Der Innendurchmesser ist 35 mm, der Außen eigentlich ca. 50-51mm. Gefunden habe ich bisher aber nur Lager mit 47 oder 52 mm Außendurchmesser. Da ich aktuell im Urlaub bin, kann ich nicht messen. Dies werde ich aber Ende nächster Woche sofort nachholen und auch nochmal die gesamte Höhe messen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X