Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aussenverschalung mit Holzleisten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aussenverschalung mit Holzleisten

    Hallo Leute,
    möchte mich mal schlau machen, wie ich mir solche Leisten ( oder von wo ?)
    mit Romboid-Profil herstellen kann ?
    die beiden Schrägen dienen als Tropfkante...habe sowas schon an mehreren
    Gebäuden gesehen....mit verschiedenen Farbanstrichen, oder auch Lärche-
    natur !...die Lärche schaute gut aus, war auch noch neu.....!

    Möchte die schräg gesägten Leisten möglichst in einem Arbeitsgang sägen..
    oder gibt es keine andere Möglichkeit, als die des Umdrehens...und nochmals
    durchsägen (mit nachjustiertem Anschlag durchschieben !)
    Um diese mit einer "deckenden" Farbe zu streichen, wäre ein Rat zur Oberfläche
    hilfreich, was ist besser für die Haltbarkeit...sägerau oder gehobelt...gibt
    es für das "Sägerau" verschiedene Rauheits-Merkmale, z.B. Sägerau aus
    dem Sägewerk, oder von der Tischkreissäge beim Schreiner....und zu
    guter LETZT, welche deckende Farbe, hatte an grau und schwedenrot gedacht,
    würdet Ihr mir empfehlen...? ( 2 x Anstrich ist Pflicht !)... egal ob mit
    Lösungsmittel oder Acryl ..usw.....
    Danke im voraus...Gruss von Hazett

  • der Sinn deiner Lattung erschliesst sich mir nicht ganz... 8 mm Fuge ?
    oder soll das ein Hotel für Spinnen etc werden ?...dann wärs klar...
    mindestens deine 10 ° einhalten...sonnst ists keine richtige Tropfkante.
    und rostfreie Verschraubung oder Nägel verwenden !

    zur Farbe:
    bei deckendem Anstrich würde ich dir Consolan Wetterschutzfarbe empfehlen...
    hochelastisch und tolle Optik...bei richtiger Verarbeitung hält das mindestens 10 Jahre.
    Dazu muss mal vorher nen Holzschutzgrund farblos streichen und anschliessend
    2 x Consolan evtl mit 10 % Wasser verdünnt.
    für die Haftung ist sägerauh besser... wobei nicht mehr viel unterschied ist heutzutage da die Maschinen immer besser sägen.
    Consolan gibts in den Farbtönen fertig grau 202 oder silbergrau 217
    und Schwedenrot. Die Combi schwedenrot/ grau 202 sieht echt gut aus....
    hab ich schon oft verkauft und auch gesehn.

    grüssle, sonouno ;-))

    Kommentar


    • Zitat von sonouno
      der Sinn deiner Lattung erschliesst sich mir nicht ganz... 8 mm Fuge ?
      oder soll das ein Hotel für Spinnen etc werden ?...dann wärs klar...
      mindestens deine 10 ° einhalten...sonnst ists keine richtige Tropfkante.
      und rostfreie Verschraubung oder Nägel verwenden !

      zur Farbe:
      bei deckendem Anstrich würde ich dir Consolan Wetterschutzfarbe empfehlen...
      hochelastisch und tolle Optik...bei richtiger Verarbeitung hält das mindestens 10 Jahre.
      Dazu muss mal vorher nen Holzschutzgrund farblos streichen und anschliessend
      2 x Consolan evtl mit 10 % Wasser verdünnt.
      für die Haftung ist sägerauh besser... wobei nicht mehr viel unterschied ist heutzutage da die Maschinen immer besser sägen.
      Consolan gibts in den Farbtönen fertig grau 202 oder silbergrau 217
      und Schwedenrot. Die Combi schwedenrot/ grau 202 sieht echt gut aus....
      hab ich schon oft verkauft und auch gesehn.

      grüssle, sonouno ;-))
      Die Fuge ist für mich auch nicht nachvollziehbar. Um den Untergrund zu schützen müsste man eine Sperre aufbringen, Teerpappe auf die Konterlattung. Das ergibt keinen Sinn.

      Zur Farbe
      Prudukte von Danske
      Schutzgrund
      Holzschutzlasur
      Color
      Würde gehobelte Ware verwenden. Reduziert die Oberflächenverschmutzung.

      Kommentar


      • Auf einmal beide Seiten Sägen wird schwierig. Sehe da keine Möglichkeit auf die Schnelle.
        Die Lasuren von Osmo kann ich empfehlen, halten sehr gut. Wichtig alle Kanten brechen, dann hält an diesen Punkten die Farbe besser. Spitze Kanten sind die ersten Stellen an denen Farbe abblättert.
        Gehobelt ist weniger schmutzempfindlich, gestrichen auf ungehobelt hält vermutlich besser, braucht aber mehr Farbe.

        Kommentar


        • Danke erst mal für die prompten Antworten !!
          das Problem bei alten Häusern ist, daß " keine " Farbe, egal mit welchem
          Tiefengrund usw. man diese behandelt, auf den Aussenwänden hält !
          spätesstens nach 2-3 Jahren " blüht " die Farbe wieder auf !
          Mit dieser VORHANG-Verschalung möchte ich die Wände gegen Schlagregen
          usw. schützen...aber das alte Mauerwerk an der Aussenluft atmen lassen !
          ( Spalt eventuell nur 5 mm , Insekten hat man überall , auch beim Styro..!)
          Ursache für die feuchten Wände sind zu 50% die aufsteigende Feuchtigkeit
          vom Erdreich ( kein Keller)......deshalb diesen dekorativen Leisten-Aufbau...
          Isolieren ....in Styropor einpacken, haben einige Nachbarn gemacht, dafür
          drängt die "Feuchte" nach innen durch !
          Der TIP mit den gebrochenen Kanten wäre berücksichtigt, wenn noch etwa
          3-4 mm des rechten Winkels von der Leiste stehen bleiben würde, oder Fase
          anhobeln ?? mit dem Sägen...müsste ich mir eine Sondermaschine bauen !!
          Frage noch an Kameraden sonouno, "Consolan" ...halte ich auch für gut,
          jedoch der Holzschutzgrund sollte damit harmonieren, was kann man
          dafür verwenden ! vermute mal, mind. 2-3 Tage erst trocknen lassen ,
          dann mit Consolan weitermachen ???
          Gruss von Hazett

          Kommentar


          • Wenn du die Lattung senkrecht anbringst und die Waagerechten Bretter überlappend anschraubst. Unten kann dann die Luft rein und oben zieht sie wieder ab dann hast du eine gute Hinterlüftung. Luft die sich erwärmt steigt auf und zieht dann oben ab.

            Kommentar


            • Zitat von Ruedi1952
              Wenn du die Lattung senkrecht anbringst und die Waagerechten Bretter überlappend anschraubst. Unten kann dann die Luft rein und oben zieht sie wieder ab dann hast du eine gute Hinterlüftung. Luft die sich erwärmt steigt auf und zieht dann oben ab.
              Sehe ich auch so, Hinterlüftung ist ausreichend, an den unteren Kanten würde ich ein Lochblech anbringen, dann baut auch keine Maus rein. Diese Gitter bekommst du im Fachhandel, wird auch im Dachbereich (Traufe) verwendet.

              Kommentar


              • Ja und im oberen Bereich ebenfalls Luft lassen, damit die Luft gut zirkulieren kann.

                Kommentar


                • stell mal gerade ein Foto eine, hab bewußt nur ein Detail herausgepickt...um
                  zu zeigen, was mir da so vorschwebt !!
                  Gruss von Hazett

                  Kommentar


                  • Gefällt mir gut und sieht edel aus.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X