Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Für unsere Heimwerker, Maschinenschlosser, Werkzeugmacher und alle Metaller

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Für unsere Heimwerker, Maschinenschlosser, Werkzeugmacher und alle Metaller

    Die folgenden Bilder sind nicht ganz ernst gemeint, eher was zum schmunzeln. Aber wer sich ein wenig über Sonderschrauben informieren möchte, ist hier genau richtig.

    Ich möchte das man auf dieser Seite ein wenig über Schrauben berichtet und Fachsimpelt. Sind ja einige dabei die es sicherlich interessant finden, welche Schrauben man wo und wann einsetzt.









    Viele Beiträge wünsche ich uns hier - Danke!

  • Ist ja Cool, meine Lieblingsschraube ist oben links die für versetzte Löcher. Lach mich schlapp

    Kommentar


    • So albern ist manches gar nicht.

      DIN910 Die Schraube zum Kürzen gibt es sogar. Man findet sie z.B. bei der Türschlossmontage.
      DIN911 Nicht als Glattkopf, aber mit zusätzlichen Innensechkant an der Gewindeseite. Gibt es bei Drehstählen um die Wendeplatten auch von unten zu lockern.
      DIN889 Gefällt mir richtig gut. Sicher nicht mit so einem hochgezogenen Kopf, aber bei dem Kegel sitzt der Ringschlüssel immer gut.
      DIN885 Mit dem einfachen Gelenk wird es nichts, mit einem Kreuzgelenk könnte diese Schraube aber so einige Problemfälle lösen.
      DIN881 Als Führungsbolzen mit Gewinde durchaus üblich.

      Kommentar


      • Mach ich mal den Anfang. Möchte hier auf der Seite mal Schrauben vorstellen, die wir in den nächsten Wochen und Monaten einsetzen. Möchte jetzt keine Werbung für irgendeine Marke machen aber bei den Schrauben kommt es meines Erachtens auf Qualität an. Deshalb als Beispiel mal die folgende:



        SPAX D Terrassenschrauben A2 Edelstahl

        SPAX D Terrassenschrauben A2 Edelstahl "DIE NEUE"

        Die ideale Terrassenschraube für Holzterrassen aus Bankirai, Lärche und vielen anderen Harthölzern und Weichhölzer.



        SPAX D-Terrassenschraube ist für alle Hart -und Weichhölzer bestens geeignet.
        Die Terrassendiele wird durch das spezielle Gewinde unterhalb des Kopfes der Schraube fixiert und fest an die Unterkonstruktion ran gezogen.

        Ein Vorbohren des Brettes wird empfohlen, ob und wie weit Sie auch die Unterkonstruktion mit vorbohren liegt an der Härte des Holzes.

        Grundsätzlich muss man es nicht.

        Ein kleiner Tipp bei der Verarbeitung: "In der Ruhe liegt die Kraft ".

        Die ultimative Terrassenschraube für Ihre Hartholz-und oder Weichholz Terrasse.

        Durch einen erhöhten Stahlanteil (natürlich Rostfrei) ist diese Schraube stabiler als herkömmliche Edelstahlschrauben bzw. Terrassenschrauben und somit die ideale Schraube für Harthölzer.

        Zudem hat die SPAX® D Terrassenschraube einen geringen Kupferanteil mit verarbeitet, so dass die Terrassenschraube beweglich bleibt und nicht abreißt.

        SPAX® D Terrassenschraube gibt es auch in A4 Edelstahl speziell für den Küstenbereich



        Das es diese auch als Schraube für den Küstenbereich gibt, habe ich auch nicht gewußt. Ich komme von der Küste.


        Wenn Ihr auch was über Schrauben erzählen wollt, immer hierrein damit.

        Kommentar


        • Zitat von TischlerMS
          SPAX D Terrassenschrauben A2 Edelstahl
          Die hab ich auch schon mal etwas anders gesehen. Da ist im oberen Bereich kein Gewinde sondern nur rundum laufende Ringe (wie Gewinde, nur ohne Steigung). Die Bretter werden ganz festgezogen, dadurch zieht sich die Schraube ins Holz, dann wird die Schraube wieder soweit heraus gedreht bis die Höhe passt. damit lässt sich recht einfach die Höhe einstellen

          Kommentar


          • Das ist eine richtige Marktlücke...

            Kommentar


            • Hier mal ein Beispiel wie man mit Spaxschrauben nicht umgehen sollte. Ist sehr Gefährlich - also bitte - NICHT NACHMACHEN - LEBENSGEFAHR

              Kommentar


              • Diese Schrauben sind mir noch aus meiner Ausbildung bekannt. Mein Lehrer in der Berufsschule zeigte uns das und meinte, wir müssen all diese DIN Nummern und Schrauben auswendig kennen:

                Kommentar


                • Zitat von TischlerMS
                  ...Durch einen erhöhten Stahlanteil (natürlich Rostfrei) ist diese Schraube stabiler als herkömmliche Edelstahlschrauben bzw. Terrassenschrauben und somit die ideale Schraube für Harthölzer....
                  Ich gehe davon aus, daß Du, Tischler, diesen Text nicht selbst verzapft hast. »Erhöhter Stahlanteil« ist Schwachsinn! Rostbeständige Stähle haben einen Eisen(!)-Anteil von etwa 70%. Alles, was über 60% Eisenanteil liegt, ist Stahl, sofern er nicht Guß ist. Die Verfasser des Textes meinen sicherlich den erhöhten Kohlenstoffanteil (C=Träger der Härte im Stahl), oder habe überhaupt keine Ahnung vom Stahl, sondern nur vom Marketing für Nichtfachleute (Werbefritzen).
                  Habe Deinen Schrauben aber noch was hinzuzufügen:

                  Kommentar


                  • Super beitrag, schön zu wissen das sowas gibt, obwohl man ganz selten damit zu tun hat, wie auch immer Danke dafür.....

                    Kommentar


                    • Zitat von Tooddyy
                      Hier mal ein Beispiel wie man mit Spaxschrauben nicht umgehen sollte. Ist sehr Gefährlich - also bitte - NICHT NACHMACHEN - LEBENSGEFAHR
                      Wieso? Holz isoliert doch?

                      Kommentar


                      • Mit Strom ist nicht zu spaßen Eki

                        Darum nur qualifizierte Markenübergänge benutzen!

                        Kommentar


                        • Zitat von Ekaat
                          Ich gehe davon aus, daß Du, Tischler, diesen Text nicht selbst verzapft hast. »Erhöhter Stahlanteil« ist Schwachsinn! Rostbeständige Stähle haben einen Eisen(!)-Anteil von etwa 70%. Alles, was über 60% Eisenanteil liegt, ist Stahl, sofern er nicht Guß ist. Die Verfasser des Textes meinen sicherlich den erhöhten Kohlenstoffanteil (C=Träger der Härte im Stahl), oder habe überhaupt keine Ahnung vom Stahl, sondern nur vom Marketing für Nichtfachleute (Werbefritzen).
                          Habe Deinen Schrauben aber noch was hinzuzufügen:

                          Nee Ekaat, den habe ich nur rauskopiert. Ging mir nur um die Schraubenform zu zeigen.

                          Kommentar


                          • Dann schmeiß ich auch noch etwas ernsthaftes mit in die Runde:

                            Die "goldenen" Spax Schrauben sind stabiler wie ihre Brüder aus Edelstahl.
                            Bei zuviel Kraft reißen bei den Edelstahl Schrauben die Köpfe ab. Ist mir schon des öfteren passiert.

                            Kommentar


                            • Des kommt bei mir schon auch manchmal vor, besonders bei Hartholz reißen die mir manchmal ab. Muss dann versuchen, die irgendwie wieder aus dem Holz herauszubringen.

                              Gruß Stefan

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X