Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfragen bestätigen: Heimwerkerinnen sind auf dem Vormarsch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umfragen bestätigen: Heimwerkerinnen sind auf dem Vormarsch

    Liebe Community,

    gerade haben wir die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage zum Thema Heimwerkerinnen für Euch zusammengestellt:

    Nach einer Studie des weltweit tätigen Marktforschungsinstituts GfK nehmen mittlerweile mehr als 80 Prozent der befragten Frauen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien Arbeiten in Haus und Garten selbst in Angriff, 35 Prozent von ihnen sogar oft.

    Dabei trauen sich Frauen auch zunehmend mehr Aufgaben zu, und 41 Prozent der Frauen ist es wichtiger, kleinere Reparaturen im Haus selbst erledigen zu können, als zum Beispiel einen perfekten Haushalt zu führen.

    Spannend, oder?! Wie ist das bei Euch?

    Mehr zur Umfrage findet Ihr im Wissensartikel Heimwerkerinnen.


    Viele Grüße

    Susanne

  • Ich habe das "selber machen" von kleinauf gelehrnt!
    Mein Vater hat immer alles selber gemacht und wenn er mal nicht wußte wie es geht hat er sich solange durchgefragt bis er es in der Theorie konnte, daraufhin hat er es einfach ausprobiert und verfeinert.
    Meine Mutter fragt nicht lange sie macht es einfach, sie wünscht sich zum geburtstag immer werkzeug...
    Gestern hat sie z.B. eine Schnittschutzhose bekommen weil sie unser Land im Moment mit der Motorsense vom Gestrüpp befreit. Vor einigen jahren hat sie einen Kleinen 6ton holzspalter bekommen und so weiter ...
    Meine freundin kann leider nicht soviel aber sie ist immer hilfsbereit und lehrnt dabei, ihr muß man etwas nur einmal zeigen und beim zweiten mal macht sie es selbst.

    Kommentar


    • Ein Bekannter berichtete am Freitag beim Essen das er bei seinen Söhnen die Wohnungsrenovierung geplant und durchgeführt hat während die Söhne dabei nur Handlangertätigkeiten übernommen haben. Bei seiner Tochter durfte er dann wiederum nur den Handlanger spielen.  

      Kommentar


      • Erstmal ist es gut, wenn jeder das macht, wozu er Lust hat. Egal was, es muss nichts geschlechterabhängig sein.

        Ich für meinen Teil, finde es aber sehr gut, dass ich bei uns sowas übernehme. Der alte Instinkt, Frau kocht und Mann baut Hätte ich zwei linke Hände, würde ich es aber sicher auch umgedreht akzeptieren. Aber so, kann ich ab und zu den Satz genießen: "Schatz, machst Du mal? Ich kann das nicht." Ich sag das dann beim Kochen. Nicht, das ich nicht kochen könnte (nicht alles aber einiges), aber jeder braucht ja mal seine Genugtuung

        Kommentar


        • Ich versuche hier inzwischen auch, alles selbst zu machen. Und es klappt auch immer besser. Muss ja auch nicht immer alles perfekt sein. Nur an Strom trau ich mich überhaupt nicht dran.
          Und wenn ich mal was nicht hinbekomme, hab ich nette Nachbarn, die ich im Gegenzug zum Essen einlade... Guter deal, oder???

          Kommentar


          • hmm ,ich bin eher der Mann fürs Grosse Ganze... behalte also den Überblick...
            und organisier das dann auch (lass also ruhig andere das machen...hihi)
            meine Lady macht einiges selbst (Deco) und vor allem den Garten....
            schnippeln, schneiden und häxxeln alles kein Problem für sie...ich darf dann max noch den Rest an Gartenschutt wegfahren (und das reicht mir längst !! omg.. sind ja paar m²)

            Kommentar


            • Find es toll, wenn Frauen bohren,schrauben, hämmern u.s.w. zeigt doch dass Sie Geschick haben.
              Meine zieht sich lieber in den "Bastelbereich" (Kartenmotive, Kugeln ect.) zurück.

              LG Muldi

              Kommentar


              • Ich find das auch klasse wenn Frauen sich in dem Bereich einbringen!!!! Ich hab 3 Frauen im Haus und die gehören leider zu den 20% die keine Maschine in die Hand nehmen :-)

                Kommentar


                • Bislang habe ich auch hauptsächlich dekoriert, gezeichnet und gemalt aber das soll jetzt anders werden. Den Ixo-Vino den ich gewonnen habe wird mir sicher auch als Kleinschrauber gute Dienste leisten und schließlich hat jeder mal begonnen und alle kochen nur mit Wasser. Man muss halt nur wissen wie lange was zu kochen hat und wenn mal was nicht gelingen will kann man ja auch noch Mama fragen Ha ha oder Papa

                  Kommentar


                  • Bei mir kam es etwas aus der Not heraus vieles selber zu machen.
                    hast kein geld für etwas dann bau es selber und sei Kreativ, so die worte meiner Mutter, für die ich auch sehr dankbar bin im nachhinein.
                    Selber Tapezieren und Renovieren macht sie heute noch mit 64 !!! und lässt es sich acuh nicht nehmen.
                    Bei meiner Frau ist es ähnlich mir währ es angst um sie wenn sie Stricknadeln in die hand nimmt was es mir bei ner Bohrmaschiene nicht ist, Ideen und ansätze kommen oft von ihr und die Ausführung ist dann meisst eine Gemeinschafftsarbeit.

                    Ich Persöhnlich finde es toll wenn frau selbst Hand anlegt und Kreativ wird.

                    Heimwerken ist Männersache ist also nur ein blödes und überflüssiges Vorurteil !!!!

                    Kommentar


                    • Tolles Thema! und auch tolle Antworten dazu! Da könnte ich eine ganze Menge zu sagen, aber das würde den Rahmen hier gnadenlos sprengen. Ab 2012 im Buchhandel erhältlich: "FrauKeller erklärt die Welt - Teil 1: Männer, Frauen, Irrtümer". 


                      Ich arbeite vollzeit, ich koche gut und gern, ich mache den "Mädchenhaushalt" (Wäsche waschen und so) und den "Jungshaushalt" (Gardinenstange andübeln und so). Und am Samstag-Nachmittag kann ich mir nichts schöneres vorstellen, als auf dem Sofa zu sitzen, Bundesligakonferenz im Radio zu hören und dabei Kaffee zu trinken und zu stricken. Was ich damit sagen will, ist: Das Leben ist eine Mischform.


                      Frauen kommen ganz langsam zum Selbstbewusstsein der Trümmerfrauengeneration zurück - und das wird endlich auch Zeit!

                      Kommentar


                      • na wenn ich mir die männlichkeit in der nachbarschaft so ansehe, dann bleibt den frauen auch nichts anderes übrig!!!
                        warum auch nicht, es schadet nicht sich selbst helfen zu können und männer sollten im gegenzug auch in der lage sein mal einen haushalt zu schmeißen ;-)
                        schlecht getroffen haben es dann nur die frauen die sich einen geangelt haben, der beides nicht kann

                        Kommentar


                        • Hallo FrauKeller: Die Bundesligakonferenz höre ich auch!! :-D Allerdings meist im Auto, wenn ich die Familie durch die Gegend kutschiere oder in Richtung Super- oder Baumarkt unterwegs bin.

                          "Das Leben ist eine Mischform" ist schön. Zumindest ein bißchen sollten wir alle heute alles können oder zumindest probieren dürfen. Jedes Mehr an Wissen, Können oder Erfahrung ist einfach eine Bereicherung.
                          Frag mal die zahlreichen tollen jungen Väter, die hier zu nachtschlafender Zeit unterwegs sind, während sie ihren Nachwuchs füttern oder in den Schlaf schaukeln.

                          Viele Grüße
                          Susanne

                          Kommentar


                          • Das schöne ist, meine Frau hat früher Messebau gemacht, also wie ich, vielseitig einsetzbar. Was der Eine nicht kann, kann der Andere. Das passt schon ganz gut.

                            Kommentar


                            • Zitat von Susanne
                              ... Die Bundesligakonferenz höre ich auch!! :-D ...
                              ... wo soll das bloß hinführen?

                              OK, umgekehrt muß ich gestehen, mich als Mann interessiert
                              Fußball nicht die Bohne, weder regional noch global

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X