Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tapete ab und nu (Altbau)

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
    Ach so, ich dachte, es ging drum, dass wieder eine Tapete drauf soll.
    Dann kannst Du tatsächlich auch das feine Knauf zeug nehmen. Ganz glatt würde ich es aber nicht machen, minimale Struktur ist optisch besser, sonst siehst Du jede kleine Unregelmäßigkeit oder Kratzer.
    Muss ja nicht so grob wie Rauhfasertapete sein.

    Evtl schau mal nach Streichputz, den trägst Du einfach wie Farbe auf.

    Genau das sollte mein Vorhaben sein.

    Mir ging es eben nur um die Schritte davor

    Bevor der streichputz drauf kommt.

    Und wie ich den streichputz ggf streichen könnte mit welcher Farbe oder ob das egal wäre

    Daher wäre mein Vorhaben, auf die nackte beton wand den sperrgrund oder Haftgrund drauf Rollen danach einen streichputz drüber.

    Bei gips Platten wäre das gleiche nur Voher Tiefengrund

    Kommentar


      Falls der Beton aus Plattenelementen besteht, mußt du ja nur die Fugen verspachteln. Wenn nicht, sind halt alle Unebenheiten zu egalisieren. Der Tipp, nicht zu glatten Putz zu wählen ist gut. Je glatter die Oberfläche ist, desto eher siehst du jede noch so kleine Unebenheit, z. B. bei seitlichem Lichteinfall von einem Fenster.

      Danach kannst du verseifungsstabilen Putzgrund auftragen ( verseifungsstabil wg. des hohen pH`s des Betons`s ) und anschließend den Streich - oder Rollputz. Den kannst du dann mit ganz normaler Dispersionsfarbe in jedem gewünschten Farbton rollen.

      Technisch nötig ist das Überrollen nicht, wenn du also weiß als Farbe wünschst, kannst du den Rollputz als Deckbeschichtung auch so lassen.

      Sollte er mal schmutzig sein, könntest du immer noch mit Dispersionsfarbe überziehen.

      Kommentar

      Lädt...
      X