Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wände und Decke verputzen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wände und Decke verputzen

    Hallo Leute,
    ich würde gerne meine gesamte Bude neu verputzen. Habe heute bereits die Tapete von Wänden und Decke gekratzt.
    Da das Haus ziemlich alt ist sind die Wände nicht unbedingt die besten und auch nicht im Winkel.
    Diese Schönheitsfehler würde ich mit Putz gerne ausbessern.
    Mein Plan war es, die Decken und Wände zuerst mit MP 75 grob Zu verputzen.
    Danach trocknen lassen und die Wände mit Multifinish dünn und fein verputzen.
    Falls die Decke bereits nach MP 75 Glatt genug ist würde ich gerne weißen Rollputz auftragen.
    Habe ebenfalls einige Ecken zu verputzen (Kaminschacht, Heizungsnische etc.)
    Wie bekomme ich diese haltbar und sauber verputzt? Eckschutzprofile, Gewebeeckwinkel?

    Nachdem die Hütte verputzt ist, würde ich entweder die Optik des Multifinsh so lassen, oder einfach drüberstreichen.
    Daher sollten die Wände und die Decke schon gut glatt sein.

    Macht das eurer Meinung nach so Sinn?
    Würdet ihr die gleichen Materialien verwenden?
    Kann ich den Putz einfach auf den schon vorhandenen Putz aufziehen, oder muss ich diesen zuerst vorbehandeln?
    Kann ich Multifinish einfach auf den MP 75 aufziehen?
    Wie sieht’s mit der Nachbehandlung aus?

    Würde mich über alle Antworten freuen.

    ...besonders über die, die schon viel Erfahrung im Verputzen und den genannten Materialien haben.

    Dankeschön im Vorraus!

    Was hast du denn aktuell für Verputz?
    Wenn das irgendwas sandiges ist, würde ich den Putz abklopfen bevor ich MP 75 aufziehe.

    Wenn der alte Verputz geeignet ist würde ich diesen mit Tiefengrund vorbehandeln.
    Eckprofile muss man dann schauen; wahrscheinlich gehen nur die dünnen Aluleisten
    wie sie auch für Trockenbau verwendet werden.

    Ansonsten ja; das sind Materialien, die ich auch so verwenden würde
    bzw. von alternativen Herstellern.

    Kommentar


      Vielen Dank! Auf den jetzigen Wänden befindet sich vermutlich normaler Kalkzement Putz.
      Abklopfen möchte ich da eher weniger, da mir sonst die halbe Wand entgegen kommt.
      Die Mörtelfugen des Klinkers bestehen gefühlt zu 90% aus Lehm und Sand.

      Kommentar


        Ich wünsche Dir gutes gelingen, glaube aber dass du scheitern wirst.

        Um wirklich gut und winklig zu putzen braucht man Erfahrung, Übung, noch mehr Übung und noch mehr Übung.
        Aufgrund deiner Fragen hast du diese Arbeit noch nie gemacht. Dementsprechend wird dein Ergebnis sein.
        Es ist maximal ein überkratzen mit Mörtel was dabei raus kommt.

        Jetzt mal folgende Frage: Wie wichtig ist dir die Winkligkeit? Ein exakten 90° Winkel schaffen auch Erfahrene Kolonen nicht.

        Abklopfen möchte ich da eher weniger, da mir sonst die halbe Wand entgegen kommt.
        Dann würde ich erst recht nichts drüber schmieren.

        Vorschlag: Klopf ab was lose ist und klebe dann Rigips oder Fermacellplatten an die Wand.
        Damit hast du zumindest den Hauch einer Chance das winkelig zu bekommen.

        Vom Putzen einer Decke, arbeiten über Kopf, rate ich Dir absolut ab. Da scheitern oft gestandene Leute die das täglich machen.
        Greif meinen Vorschlag mit Rigips oder Fermacell auf.

        Kommentar


          Ich werde es auf jeden Fall versuchen. Ich erwarte auch kein 100% perfektes Ergebnis. Lediglich glatte Wände und halbwegs gerade Wände. Ich denke, dass mein Besuch auch später nicht mit nem Winkel rumlaufen wird um jede Ecke nachzumessen.

          Kommentar


            ...und mit den porösen Wänden habe ich natürlich ein bisschen übertrieben.
            der Putz der drauf ist hält schon noch gut.
            Sollte meiner Meinung nach daher kein allzu großes Problem darstellen.

            Kommentar


              Zitat von TvM2000 Beitrag anzeigen
              Ich denke, dass mein Besuch auch später nicht mit nem Winkel rumlaufen wird um jede Ecke nachzumessen.
              Natürlich nicht. Nur in deinem Eröffnungspost hat sich dein Anspruch anders dargestellt.
              Da das Haus ziemlich alt ist sind die Wände nicht unbedingt die besten und auch nicht im Winkel.
              Diese Schönheitsfehler würde ich mit Putz gerne ausbessern.


              Zitat von TvM2000 Beitrag anzeigen
              Ich werde es auf jeden Fall versuchen. Ich erwarte auch kein 100% perfektes Ergebnis. Lediglich glatte Wände und halbwegs gerade Wände.

              Gut so. Glatt wirst du sicher hin bekommen. Gerade eher nicht. Dazu musst du zu dick auftragen und mit einem Richtscheid abziehen. Ich halte mich, was solche Arbeiten betrifft, für recht geschickt. Putzen und mit Richtscheid/langer Wasserwaage abziehen traue ich mir definitiv nicht zu.
              Ein abspachteln mit Glättkelle - ja, und das wird dann auch glatt.

              Kommentar


                Top. Ich werde, wenn es soweit ist, das Ergebnis hier hochladen. Vorerst Dankeschön an dich!

                Kommentar


                  Wenn du nur ein bisschen den Oberputz verbessern möchtest würde ich den "MP 75" weg lassen
                  und für den Ausgleich "Rotband" nehmen.
                  Richtig angewendet brauchst du dann keinen (bis kaum) Multifinish.

                  Kommentar


                    Hört sich gut an. Was sind deiner Auffassung nach die Vorteile von Rotband gegenüber MP 75?
                    Hab gehört er soll ich besser verarbeiten lassen und bindet schneller.
                    Würde gerne einen Industrial/ Loft Stil erreichen.
                    Daher meine Idee nochmal überall dünn mit Multifinish drüberzugehen.
                    Ein Kollege hat das nämlich auch gemacht und es sah meiner Meinung nach recht gut aus.

                    Kommentar


                      Vorteil von Rotband ist, dass die Wand glatt wird und du kaum/kein Multifinish brauchst.
                      Das wirst du auch bei allen Übergängen von alt auf neu merken.

                      Bei MP 75 ist es durch die Körnung an den Übergängen viel schwieriger.


                      Für mich ist "Industrial Style" eine glatte Betonwand.
                      Meinst du so was wie "Spachteltechnik Betonoptik"?
                      - Da wäre ich raus. (stelle ich mir sehr schwer vor)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X