Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Außenwand streichen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Außenwand streichen




    Hallo zusammen,

    ich habe im Garten eine Mauer, die stark durch Witterung in Mitleidenschaft gezogen wurde. Habe sie bereits gereinigt und wollte jetzt mit dem Anstrich beginnen. Hierzu habe ich 2 Fragen:
    • ich habe eine Eimer RyFo Acryl Fassadenfarbe in weiß. Lässt sich Acrylfarbe problemlos mit Abtönfarbe mischen, sodass ich einen hellen Grauton erlange?
    • auf der Farbe steht, dass man diese nicht unter 5 Grad verarbeiten sollte. Aufgrund des schönen Wetters in den nächsten Tagen und der Corona-Isolation juckt es mir in den Fingern. Es sind Temperarturen von 7-8 Grad tagsüber gemeldet und nachts leider leichte Minusgrad. Was passiert wenn ich trotzdem streiche? Vernünftig ist es sicher nicht, aber ich langweile mich ehrlich gesagt zu Tode...

    Danke für Eure Antworten!

  • Zu beiden Fragen würde ich mich Mal beim Hersteller der Farbe erkundigen, dort wird man dir sicherlich weiterhelfen können. Im schlimmsten Fall wirst du die Farbe wieder von der Wand kratzen müssen, dagegen ist ein Telefonat gut investierte Zeit.

    Kommentar


    • 1: Dazu verwendet man Mixol.
      2: Was mit gefrorenem Wasser geschieht, weiß sicher jeder!?
      Wenn du also generell über 5° bleibst und die Farbe bis Abends abgetrocknet ist, ist alles gut (denke auch an die Objekttemperatur, die +/- schwankt).

      Kommentar


      • Such Dir besser einen Tag aus, an dem es eher keine Minusgrade gibt. Es geht in erster Linie um die Haftung am Putz. Ist dieser zu kalt, gibt es Probleme.

        Mixol ist super, du willst ja keine dunkle Farbe. Tipp zum Mischen. Den Eimerinhalt fünf mal von einem Eimer in einen anderen hin und her schütten. Das genügt vollauf, wenn man mit einem Holz jeweils von Boden und Seiten der Eimer etwas Farbe abstreicht.

        Kommentar


        • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
          Tipp zum Mischen. Den Eimerinhalt fünf mal von einem Eimer in einen anderen hin und her schütten. Das genügt vollauf, wenn man mit einem Holz jeweils von Boden und Seiten der Eimer etwas Farbe abstreicht.
          Stimmt. Ich streiche beim ersten und zweiten umschütten sogar mittels Pinsel immer den Eimer grob sauber, dazu natürlich umrühren und dann noch drei mal umschütten … habe somit keine Abtönnester mehr (gerade Mixol kann da ganz schön hartnäckig und ersichtlich sein).

          Kommentar


          • Die Temperaturen beziehen sich nicht aufs Trocknen sondern auf die Polymerisation der Acrylatdispersion. Bei niedrigen Temperaturen findet diese einfach nicht oder nur zu langsam statt. Wenn es tagsüber >5 Grad hat und nachts <5 Grad kann es gut sein, dass die Farbe entweder nicht lange anhaftet oder schnell rissig wird.

            Holzleim trocknet auch bei 5 Grad aber die Klebekraft entspricht dann bei weitem nicht derer, die er bei 18 Grad+ bringt.

            Kommentar

            Lädt...
            X