Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fassadenverkleidung mit Steinverblender und Stülpschalung

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fassadenverkleidung mit Steinverblender und Stülpschalung

    Hallo,

    wir haben eine alte Garage aus den 50ern, die wir gerne äußerlich aufpeppen möchten. Leider ist die Garage damals so schlecht verputzt worden, dass wir teilweise 4-5cm von oben nach unten im Lot Unterschied haben und sie in sich (horizontal) auch leicht wellig ist.

    Die Idee war nun folgende:

    1.Unterkonstruktion aus 50x30er Rahmen mit Justierschrauben zum Ausgleich der Unebenheiten
    2. der Teil, der mit Steinverblendern (z.B. STEGU) verkleidet sein soll, wird mit WEDI Platte 2cm auf die Unterkonstruktion geschraubt und danach mit den Verblendern verklebt.
    3. der Rest kann ja frei bleiben, da wir den mit der Stülspchalung verblenden.

    Meine Frage ist, geht das so wie wir uns das denken? WEDI Platte + Steinverblender
    Auf was muss geachtet werden?

  • Auf die Schnelle habe ich nichts gefunden, dass die Platten frostsicher und im Außenbereich zu nutzen wären. Die Herstellerseite hat ne Kontaktmöglichkeit, frag doch mal dort nach.

    Ansonsten: 4-5 cm kann man problemlos mit nem Zementputz auftragen. Da Verblender darauf kommen, muss es nicht perfekt abgezogen sein. Man könnte mit nem Richtscheit und einer Wasserwaage vermutlich in der halben Zeit die Wand abziehen und hätte schätzungsweise nur 10 Prozent der Kosten Deiner aufwändigen Konstruktion (nicht wenige Kanthölzer - waagerecht und senkrecht, Justierschrauben, Dübel, Wedi-Platten, Unterlagscheiben und Schrauben in Edelstahl).

    Und ich hätte etwas Bedenken mit Schrauben auf Kantholz und dann das Gewicht der Verblender. Ob das auf Dauer stabil bleibt? Gerade unter Einfluss Hitze und Feuchte, Kälte. Und dann noch Anden Stellen der Buckel auf der Wand Nullniveau der Kanthölzer, andere Stellen 5 cm Abstand. Da bekommst Du inkl. Verblender leicht mal bis zu 13 cm breitere Wände. Passt das dann noch mit dem Dachüberstand der Garage?

    Wenn Du nicht mit Putz auftragen kannst, würde ich jemanden fragen. Zwei, drei Stunden machen vielleicht 150 Euro. Wäre immer noch günstiger als die Unterkonstruktion.

    Kommentar

    Lädt...
    X