Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rigips streichen! Wie? Farbe? Kosten?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rigips streichen! Wie? Farbe? Kosten?

    Hallo,

    Wände im Neubau sind mit Rigips versehen.

    Wohnfläche beträgt 115 qm. Weiß jetzt, ehrlich gesagt, nicht, wie viele qm Wandfläche das sind! :-/ Kann man das leicht ausrechnen? Hab diesbzgl. Knoten im Kopf! ;-)

    Überlegung: streichen lassen oder selbst streichen!? Die Wände, nicht die Decke!

    Kostenvoranschläge sind angefragt.

    Was kostet es aber, wenn die Wände selbst gestrichen werden?

    Welche Farbe bzw. welche Marke mit entsprechender weißer Farbe, die sehr sehr sehr gut deckt und mit der man nur einmal streichen muss, sollte oder muss es sein?

    Die Rigipsplatten sind verschraubt und gespachtelt. Die Platten selbst sind grau und die Spachtelflächen sind weiß. Muss jetzt vorm Streichen noch grundiert werden? Falls ja, mit welcher Grundierung?

    Gibt es spezielle Techniken, wie man Rigips weißen sollte (Rolle, Pinsel ...)?

    Was würde das Streichen privat ca. kosten und wie lange könnte das dauern?

    Danke Euch.

    LG

    Susi

  • Du mußt die Höhe der Wände mal die Länge und Breite der Zimmer nehmen und alle Fenster und Türen abziehen, dann weißt du wievill Qm du streichen musst. Wenn ein Maler dir einen Kostenvoranschlag macht muss ein Privatmann billiger sein aber das wäre Schwarzarbeit.

    Kommentar


    • Du solltest bevor du streichst die Wände und Decken mit Tiefengrund streichen. Maria hat ja schon erklärt wie du die Quadratmeter ausrechnen kannst.

      Kommentar


      • Mit privat streichen, meine ich keine Schwarzarbeit, sondern mich und Partner! ;-)

        Kommentar


        • Ihr könnt ja im Dunkeln werkeln, dann seit ihr Schwarzarbeiter. ;-)

          Kommentar


          • Ausrechnen: Länge x Höhe x Breite.
            Wände grundieren, am besten in die Grundierung weisse Farbe mit rein.
            Grundierung trocknen lassen.
            Dann Farbe kaufen, nach Geschmack, Eimer aufmachen und mit der Rolle auf die Wand auftragen.

            Kommentar


            • Den Boden abzudecken wäre zumindest im Wandbereich sinnvoll, ich nehme immer das Malervlies, das geht am schnellsten.
              Punkto Verbrauch, würde nach der Grundierung erst mal eine verdünnte Version der Farbe aufbringen und eine Zweite Deckschicht.

              Kommentar


              • Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                Ihr könnt ja im Dunkeln werkeln, dann seit ihr Schwarzarbeiter. ;-)
                Geht auch tagsüber.
                Dann aber nur mit Arbeitern die selbige Hautfarbe haben.
                Jetz kommt mir aber net mit Rassismus.

                Kommentar


                • Zitat von Eiguggema Beitrag anzeigen
                  Ausrechnen: Länge x Höhe x Breite.
                  /Schlauquatschmodus on
                  Flächen berechnet man Breite (Länge) mal Höhe.
                  Bei drei Maßen haben wir statt Quadratmeter dann Kubikmeter
                  /Schlauquatschmodus off


                  Kommentar


                  • Bezüglich Farbe:
                    ich nehm zum weisseln nur noch Brillux!
                    Beim letzten Umzug hat mir ein befreundeter Maler den Tipp gegeben: immer eine Bahn nach der anderen zu Malern. Also: Rolle eintauchen, leicht (!) am Gitter abstreifen und eine Bahn von der Mitte aus nach oben und unten rollen. Dann wieder frisch eintauchen und von vorn.
                    Davor natürlich mit dem Pinsel die Kante zur Decke streichen: Pinsel eintauchen, mit leichter Bewegung aus dem Handgelenk die Farbe "abschleudern" und die Farbe satt in die Kante auftragen.

                    Kommentar


                    • Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen
                      Bezüglich Farbe:
                      ich nehm zum weisseln nur noch Brillux!
                      Relius oder Sikkens sind ebenso gut.
                      Eigentlich kannst du bedenkenlos jede Farbe direkt vom Malermeister kaufen. Ist nicht teurer und zig Mal besser als die Baumarktpampe.
                      Das hat mit den Farbpigmenten in der Farbe zu tun. Die Farbe vom Profi hat davon einfach mehr.

                      Schade das unser Farbenmeister Rudi nicht mehr vorbei schaut.

                      Kommentar


                      • ...und bitte bloß kein Alpina!

                        Kommentar


                        • Rigips einfach so streichen? Ich würde mal ganz einfach sagen nein. Denn ich kenne die Verapachtelungen nicht. Aber ich vermute, dass vorher nicht so verspachtelt wurde, als dass man keinerlei Übergänge zwischen den Platten oder an den Ecken und Kanten sehen würde. Warte erst mal die Angebote der Profis ab. Da steht garantiert erst mal ein Posten mit Spachtelarbeiten oder Untergrundvorbereitung darauf.

                          Dann solltest Du entscheiden, ob Ihr zunächst perfekt plan abspachtelt oder ob Ihr doch lieber zunächst eine Vliestapete (Glattvlies) als Untergrund aufbringen wollt. Geht sehr flott zu tapezieren und ist deutlich besser zum Streichen.

                          Naja, es muss Euch gefallen, aber rein weiße Wände ohne jegliche Struktur und glatt ist echt eine Geschmacksfrage. Rauhfaser ist nun auch nicht jedermanns Geschmack, aber die Farbe zumindest wandweiße abzutönen wäre schon ein Anfang für ein angenehmeres Wohnambiente einer Wohnung.

                          Kommentar


                          • Rainerle: der/die TE schrieb, dass die Rigipswände verschraubt und gespachtelt sind! Der Hinweis auf die Struktur ist aber berechtigt.

                            Hier lässt sich auf unterschiedliche Weise arbeiten. Vlies-/Glasfasertapete, Sand oder besser Sägemehl in der Farbe, Spritzputz usw.

                            Kommentar


                            • Spachteln und spachteln ist aber ein erheblicher Unterschied. Ein zehntel Millimeter Überstand mit harter Kante gegen das Fenster betrachtet ist wie eine schwarze Linie auf der weißen Wand.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X