Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wände mit Styro-Stuckleisten streiche

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wände mit Styro-Stuckleisten streiche

    Hallo, ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe mir letzten Monat eine kleine Wohnung zugelegt, welche nun renoviert werden soll.

    Es geht primär um ein Wohnzimmer mit ca 2,50m Deckenhöhe. Ich möchte den Raum nun neu streichen, zusammen mit der Decke und den oben rundumlaufenden Stuckleisten aus Styropor. Die Stuckleisten sollen in einem anderen Farbton gestrichen werden wie die Wand. Abreißen ist keine Option, denn die bekomme ich nie wieder so sauber wieder angebracht, weil vor drei Jahren vom Maler getätigt. Leider war die alte Dame, der die Wohnung vorher gehörte, Raucherin und es gibt einen leichten Nikotinschimmer überall. Ich Heimwerke echt gerne, aber im Malern bin ich nicht so der Erfahrene.

    Daher meine Frage an euch:
    1.) Muss ich die Wände und die Leisten wegen dem Nikotin grundieren oder Sperrrgrund verwenden, oder reicht einfaches abwischen?

    ​​​​​​2.) Streicht man zuerst die Wand (weiss) und dann die Stuckleisten (grau) oder welche Reihenfolge ist besser?

    3.) Wenn zuerst die Wand, kann ich dann später das überhaupt zur Wand sauber abkleben und nutze ich dafür Kreppband oder Frogtape?

    4.) Nutze ich normale Wandfarbe für die Stuckleisten? Ist ja bereits einmal Farbe drauf.


    Ich hoffe ihr könnt mir hier helfen denn wenn ich es angehe sollte es schon vernünftig sein. Klar wäre ein Maler besser, aber wer selbst ein renovierungsbedürftiges Eigenheim hat der weiß, dass es zuviel zutun gibt

    Vielen Dank im voraus
    Gruß Mario

  • zu 1) Nikotinverfärbung kommt vermutlich wieder durch, wenn Du nicht mit Nikotinsperrender Farbe Arbeitest. Der Gang ins Fachgeschäft lohnt sich.
    zu 2) ICH würde zuerst Wand und Decke streichen und anschließend die Stuckleisten. So herum kann man die großen Flächen zügig bearbeiten, ohne sich groß darum zu kümmern, wenn man auf die Stuckleiste kommt. Wenns zu viel ist oder tropfen bildet gleich mit nem feuchten Tuch aufnehmen.
    zu 3) Frogtape hat einen extrem großen Vorteil. Den Preis. Und das ist ein Vorteil für den Laden aber nicht den Kunden.
    Ich würde mit "normalem" Malerband abkleben. Mit dem Krepp vom Discounter habe ich allerdings abgeschlossen. Auf den Produkten die ich aktuell verwende steht Nopi, Tesa oder 3M. In den Läden die ich besuche ist Nopi eine günstigere Marke, die bei mir gut funktioniert. Für Stellen, wo ich weiß dass das Band länger drauf bleiben wird nehm ich meist das Tesa. Rosa oder Blau, je nachdem ob es am Fenster (Sonneneinstrahlung) ist oder nicht. 3M ist mir mal teuer zugelaufen, weil ich wo anders war und dringend was gebraucht hab.
    Sollte deine Wand eine ausgeprägte Struktur haben: Abklebeband anbringen und eine Schicht mit Wandwarbe drüberstreichen, bevor Du zur Stuckfarbe wechselst.
    zu 4) kommt drauf an, WAS jetzt drauf ist. Aber prinzipiell ja

    Kommentar


    • Es gibt von einigen Herstellern Wandfarben mit eingearbeiteten Nikotinsperren. Das könnte man versuchen oder aber erst mal das Styro versuchen solo zu reinigen. Sind die Wände denn nur gestrichen oder ist da Rauhfaser drunter? Wenn da Tapete drunter ist runter damit und neu tapezieren. Diese Styro- Leisten gleich mit runter. Dann neue kleben. Das ist ganz einfach, das schaffst auch Du. Sollten da wirklich Lücken auftreten die lassen sich mit Moltofill zumachen und überstreichen.

      Kommentar


      • Hi Leute, danke für eure Antworten, habt mir sehr geholfen.


        Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
        zu 1) Nikotinverfärbung kommt vermutlich wieder durch, wenn Du nicht mit Nikotinsperrender Farbe Arbeitest. Der Gang ins Fachgeschäft lohnt sich.
        Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen
        Es gibt von einigen Herstellern Wandfarben mit eingearbeiteten Nikotinsperren. Das könnte man versuchen oder aber erst mal das Styro versuchen solo zu reinigen.
        Ich werde mal schauen, welche Farbe diese Sperren drin hat. Kennt ihr zufällig bei Hornbach eine Marke die sowas schon hat? Woran erkenne ich das denn?, also steht das da irgendwo explizit drauf dass hier ein Sperrgrund mit enthalten ist? Reicht dann auch ein einmaliger Anstrich oder ist das Zeug dann so flüssig - dementsprechend bei Farbe ja meist schlecht deckend - wie normaler Sperrgrund?

        Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
        zu 2) ICH würde zuerst Wand und Decke streichen und anschließend die Stuckleisten. So herum kann man die großen Flächen zügig bearbeiten, ohne sich groß darum zu kümmern, wenn man auf die Stuckleiste kommt. Wenns zu viel ist oder tropfen bildet gleich mit nem feuchten Tuch aufnehmen.
        Aber wenn ich zuerst die Wand plus Decke streiche, kann ich doch bestimmt nicht am selben Tag die Leisten machen, oder?

        Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen
        Sind die Wände denn nur gestrichen oder ist da Rauhfaser drunter? Wenn da Tapete drunter ist runter damit und neu tapezieren.
        Die Tapeten (hier Rauhfaser) sind ja gerade mal seit gut zwei Jahren drauf, alles vom damaligen Maler gemacht. Habe auch extra nachgeschaut ob irgendwo der Kleister schon nachlässt, aber alles sitzt bombenfest und ich konnte keine Stellen mit Luft dahinter oder von der Wand gelöst finden. Die Tapeten sind also noch wirklich gut, wurden bisher auch nur einmal gestrichen (bei der Neurenovierung).

        Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen
        Diese Styro- Leisten gleich mit runter. Dann neue kleben. Das ist ganz einfach, das schaffst auch Du. Sollten da wirklich Lücken auftreten die lassen sich mit Moltofill zumachen und überstreichen.
        Die Styros würde ich echt dran lassen wollen, erstens weil die eben doch sehr zerbrechlich sind und keine Lust habe solch dicke Dinger im blödesten Fall wieder nachkaufen zu müssen. Zumal ich dann ja auch die mit demselben Stuckmuster erstmal finden müsste. Außerdem sitzen die auch alle noch super fest, bin einmal Ringsrum gegangen, alles ist wirklich super fest und auch die Acrylnaht (oder womit der Übergang von Stuck zur Wand gemacht wurde) ist perfekt. So sauber würde ich das bestimmt nicht hinbekommen, da kenne ich mich bezüglich Silikon xD Daher möchte ich wirklich nur Streichen.

        Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
        zu 3) Frogtape hat einen extrem großen Vorteil. Den Preis. Und das ist ein Vorteil für den Laden aber nicht den Kunden.
        Ich würde mit "normalem" Malerband abkleben. Mit dem Krepp vom Discounter habe ich allerdings abgeschlossen. Auf den Produkten die ich aktuell verwende steht Nopi, Tesa oder 3M. In den Läden die ich besuche ist Nopi eine günstigere Marke, die bei mir gut funktioniert. Für Stellen, wo ich weiß dass das Band länger drauf bleiben wird nehm ich meist das Tesa. Rosa oder Blau, je nachdem ob es am Fenster (Sonneneinstrahlung) ist oder nicht. 3M ist mir mal teuer zugelaufen, weil ich wo anders war und dringend was gebraucht hab.
        Sollte deine Wand eine ausgeprägte Struktur haben: Abklebeband anbringen und eine Schicht mit Wandwarbe drüberstreichen, bevor Du zur Stuckfarbe wechselst.
        Okay, dann kommt das Frogtape nicht in Frage xD Das mit der Farbe beim Abkleben hab ich jetzt aber nicht ganz verstanden. Also wenn die Wand fertig getrocknet ist, dann soll ich den Stoß zum Stuck abkleben und darüber dann Wandfarbe drübermachen? Muss ich dann nicht wieder einen weiteren Tag warten, um dann das Stuck streichen zu können?

        Bin für jeden Ratschlag dankbar

        Gruß,
        Mario

        Kommentar


          Wenn Du mit der Wandfarbe drüber streichst und das Band ist doch nicht ganz fest drauf dann hast Du die Wandfarbe auf Wandfarbe was man nicht sieht. Wenn Du direkt mit einer anderen Farbe drauf gehst dann gibt es gerne eine ausgefranste Linie.
          Warten bis die trocken ist mußt Du schon denn sonst mischt sie sich ja in Deine Stuckfarbe rein.

          Kommentar


          • Ich hab mit den Farben von Brillux die besten Erfahrungen gemacht (Und ein befreundeter Malermeister hat mich darauf gebracht).
            nach 8 Jahren eingehender Kaminofenbenutzung hat im Wohnzimmer eine Farbschicht ausreichend gedeckt. Der vorherige Versuch mit Alpina hat selbst nach 3 Schichten Farbe nicht so gut gedeckt. Mein Tip: Farbenfachgeschäft, nicht Baumarkt!

            Kommentar


            • Was das streichen deiner Stuckleisten angeht: Kein Abkleben, sondern mit einem sehr breiten Spachtel (~30cm) arbeiten. Den Spachtel an die Kante zwischen Stuck und Wand halten/drücken (natürlich mit Gefühl) und am Spachtel entlangmalen. Den Spachtel mit einem feuchten Lappen sauberwischen und die nächste Stelle nehmen. Du bekommst mit Malerkrepp, egal wie gut oder teuer, die Kante zum Stuck nie wirklich gut abgedichtet und es läuft immer irgendwas unter das Krepp.
              Ich habe bei mir im Haus im Wohnzimmer und Flur auch Styroporleisten zur Decke angebracht und von einem Malermeister den Tipp bekommen, es so zu streichen. Ich habe allerdings eine Edelstahl-Fliesenkelle genommen, weil die gerade griffbereit war.

              Kommentar


              • Hallo Leute,

                wiedermal danke für die zahlreichen Antworten.

                Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen
                Ich hab mit den Farben von Brillux die besten Erfahrungen gemacht (Und ein befreundeter Malermeister hat mich darauf gebracht).
                nach 8 Jahren eingehender Kaminofenbenutzung hat im Wohnzimmer eine Farbschicht ausreichend gedeckt. Der vorherige Versuch mit Alpina hat selbst nach 3 Schichten Farbe nicht so gut gedeckt. Mein Tip: Farbenfachgeschäft, nicht Baumarkt!
                Meinst du hier die weiße Farbe? Was kostet sowas denn im Vergleich?

                Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen
                Was das streichen deiner Stuckleisten angeht: Kein Abkleben, sondern mit einem sehr breiten Spachtel (~30cm) arbeiten. Den Spachtel an die Kante zwischen Stuck und Wand halten/drücken (natürlich mit Gefühl) und am Spachtel entlangmalen. Den Spachtel mit einem feuchten Lappen sauberwischen und die nächste Stelle nehmen. Du bekommst mit Malerkrepp, egal wie gut oder teuer, die Kante zum Stuck nie wirklich gut abgedichtet und es läuft immer irgendwas unter das Krepp.
                Ich habe bei mir im Haus im Wohnzimmer und Flur auch Styroporleisten zur Decke angebracht und von einem Malermeister den Tipp bekommen, es so zu streichen. Ich habe allerdings eine Edelstahl-Fliesenkelle genommen, weil die gerade griffbereit war.
                Das ist ein sehr guter Tipp. Funktioniert das aber auch, wenn schon eine Acrylfuge unterhalb der Leiste gesetzt wurde? Die darf ich ja nicht mitanmalen. Ist zwar eine echte Hausnummer dies Schritt für Schritt zu machen, aber wenn es damit besser klappt, ist das ein guter Tipp.


                Gruß,
                Mario

                Kommentar


                • Zitat von mccracker Beitrag anzeigen
                  Das ist ein sehr guter Tipp. Funktioniert das aber auch, wenn schon eine Acrylfuge unterhalb der Leiste gesetzt wurde? Die darf ich ja nicht mitanmalen. Ist zwar eine echte Hausnummer dies Schritt für Schritt zu machen, aber wenn es damit besser klappt, ist das ein guter Tipp.


                  Gruß,
                  Mario
                  Wer sagt, das du die Acrylfuge nicht übermalen darfst? Die Leisten bei mir sind mit Acryl verklebt und die Fugen zu Wand und Decke mit Acryl abgedichtet. Danach habe ich alles, auch die Leiste und die Acrylfugen, mit normaler Wandfarbe in weiß gestrichen und dann erst die graue Farbe auf die Leisten gebracht. Und natürlich habe ich die Dichtmasse überstrichen. Zum einen nimmt man ja Acryl und kein Silikon, weil es überstreichbar ist, zum anderen willst du doch nicht dauerhaft den langsam vergilbenden Steifen an der Leiste sehen, oder?

                  Kommentar


                  • Zitat von mccracker Beitrag anzeigen

                    Meinst du hier die weiße Farbe? Was kostet sowas denn im Vergleich?
                    Ja, die normale weisse Wandfarbe (Farbnummer weiss ich leider nicht mehr).
                    War nicht viel teurer, allerdings hab ich' zum EK bekommen. Wie gesagt, frag einfach mal im Fachgeschäft nach. Mess am besten auch mal die Raumgröße in etwa ab, dann können die dir gleich sagen, wieviel Farbe du brauchst.

                    Kommentar


                    • Hallo,

                      auch wenn's etwas länger gedauert hat, danke ich euch wiedermal für die Antworten.

                      Ich hoffe ich bekomme es am Montag auch so hin wie ich möchte. Leider wirds da über 26° warm, also ein feuchtfröhliches Streichen xD

                      Gruß,
                      Mario

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X