Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Türe zumauern und Küchenschränke aufhängen

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zu den NA-JA-Qualität der Witze: da hat Hazett recht.

    Zum Mörtel: ich habe meine Gasbetonsteine mit billigem Flex-Fliesenkleber gemauert (weil ich den grad da hatte), hat sehr gut funktioniert. Ich hab ihn mit einer 8er Zahnspachtel aufgezogen.
    Lediglich die erste Reihe habe ich zum Ausrichten in billigen Putz- und Mauermörtel gelegt, weil die Schichtstärke zu groß für den Flexkleber war. Hat auch funktioniert, aber war weniger schön zu verarbeiten.
    Was ich sehr schnell gelernt habe war, dass der Gasbeton gut vorgenässt sein sollte, damit der Mörtel nicht aufbrennt. Ich habe meine Steine der Einfach heit halber kurz in eine große Wanne mit Wasser gelegt.
    Mit dem empfohlenen Mörtel/Kleber vom Steinhersteller wäre das vielleicht nicht nötig gewesen (weiß ich nicht sicher), aber der wäre bei meinem Baumarkt deutlich teurer gewesen.

    Zum Zuschneiden der Steine geht tatsächlich ein Fuchsschwanz. Ich habe mir aber für ca. 8€ eine Porenbetonsäge gegönnt. Das war es mir wert. Da diese ein dickeres Blatt hat verbiegt sie sich beim Sägen nicht so stark. Da sie HM-besetzte Zähne hat nutzt sie sich kaum ab. Da das Blatt ca 75cm Schnittlänge hat gehen Ausklinkungen (wie Hazett für das eingesetzte Brett empfiehlt) leichter.

    Kommentar

    Lädt...
    X