Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rauputz lösen von Gipskartonwand

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rauputz lösen von Gipskartonwand

    Während andere das Problem haben das sich der Rauputz ungewollt ablöst, habe ich das Problem das ich ihn gerne weg hätte.
    Die Wand ist mit Gipskartonplatten verkleidet und darauf der Putz. Nun soll der aber weg und ich hab keine Ahnung wie man den löst ohne die Gipskartonwand zu beschädigen.
    Ich hab ja die Befürchtung es geht nicht ohne Schaden.
    Hat da jemand Erfahrung damit? Oder kann man den Putz überputzen?

  • Haftgrund drauf und drüberputzen

    Kommentar


      Normal kann man den überputzen aber dann wird Dein Raum eben immer kleiner. Wir haben ihn abgeschliffen das ist zwar eine enorme Schweinerei aber es ging. Im Eßzimmer ging uns dann aber die Lust aus weshalb das noch Rauhputz hat.
      Allerdings war das auf einer Ziegelwand und ohne anderen Gips darunter.

      Kommentar


      • Haftgrund drauf und drüber klingt doch gut. Das Verkleinern ist ja nicht so dramatisch das das Zimmer eh groß genug ist

        Kommentar


          Moin
          ich würd vorher mit der Schliefgieraffe drüber gehen um die Wand etwas ebener zu bekommen.
          So erleichtert man sich das Glätten , denn je nach dem wie uneben der Rauputz aufgetragen wurde , wird das abziehen der Wand bestimmt nicht schön !

          Kommentar


            Zitat von RBa Beitrag anzeigen
            Moin
            ich würd vorher mit der Schliefgieraffe drüber gehen um die Wand etwas ebener zu bekommen.
            So erleichtert man sich das Glätten , denn je nach dem wie uneben der Rauputz aufgetragen wurde , wird das abziehen der Wand bestimmt nicht schön !
            Deshalb haben wir auch geschliffen denn das war die Sorte bei der sich Mäuse fast in den Löchern hätten verstecken können. Grausame Optik...........

            Kommentar


              Am besten die gröbsten Unebenheiten abschleifen ( ca. 2 mm ), z. B. mit der Schleifgiraffe, dann Barol drauf und glattziehen. Anschließend könnt ihr dann aufbringen, was ihr wollt.
              Komplett entfernen, ohne den Rigips zu beschädigen, wird kaum funktionieren, außer durch komplettes Abschleifen.
              Das wäre extrem aufwändig und dreckig und das Ergebnis wäre das gleiche.
              Durch das Abschleifen der ersten 2mm habt ihr schon eine annähernd ebene Fläche. Das erleichtert das Glattziehen ungemein.
              Das Glätten des ungeschliffenen Putzes würde sehr viel Material verbrauchen und es ist schwierig, eine wirklich glatte Fläche zu erzielen, da ja der Überzug mindestens so dick wie die größte Unebenheit sein muß. Da sind Wellen und Buckel vorprogrammiert.

              Kommentar


              • Hast Du mal ein Bild wie es jetzt ausschaut und einen Hinweis wie es werden soll?

                Kommentar


                • Das ist die Wand und glatt soll sie werden
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                  • Sieht nicht so aus als wären da große Überstände. Also ich würde Haftgrund draufmachen und mit Sakret Klebe- und Amierungsmörtel draufputzen. Der ist sehr fein und lässt sich schön glatt aufziehen und verreiben. Mit dem verreiben nur nicht zu lange warten.

                    Kommentar


                      Zitat von andreasteufel Beitrag anzeigen
                      Das ist die Wand und glatt soll sie werden
                      Hübsch-häßlich wie die die wir haben/hatten aber bei weitem nicht so grob. Mein Beileid.....
                      Da sollte es so funktionieren wie Tscharlie schreibt geht aber nicht so schön und einfach wie auf einer nicht verunstalteten Wand.

                      Kommentar


                      • Zitat von kjs Beitrag anzeigen

                        Hübsch-häßlich wie die die wir haben/hatten aber bei weitem nicht so grob. Mein Beileid.....
                        .
                        Die Farbe hat uns mal gefallen. Frag mich aber nicht nach dem warum. Ich kann es so auch nicht mehr verstehen.
                        Die Lösung von Tscharlie kommt mir da doch sehr gelegen.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X