Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Empfehlung Farbe bei diffusionsoffener Bauweise

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Empfehlung Farbe bei diffusionsoffener Bauweise

    Wir haben ein diffusionsoffenes Holz-Fertighaus, welches wir mit Vlies-Tapete tapeziert haben.
    Welche Innenraumfarbe ist hier nun empfehlenswert ? Silikatfarbe ?

    kann man nehmen.normale innenwandfarbe reicht aber aus.
    aus erfahrung kann ich dir caparol indeko plus empfehlen.
    die beste farbe die ich je hatte.deckklasse 1.

    bekommst du in jedem fachhandel.
    http://www.caparol.de/site/lang__de/...ndekoplus.aspx

    Kommentar


      ich würde eine Siliconharzinnenwandfarbe empfehlen:

      http://wff-farben.de/tm/643_Siliconharz.pdf

      Kommentar


      • Hi Bautiger,
        eigentlich kannst du auch eine normale Dispersionsfarbe streichen. Man muss nur bei Vliestapeten mit Struktur und Prägung darauf achten, dass es eine Dünnschichtfarbe ist. Ein zu hoher Kreideanteil wirkt sich hier negativ aus.
        Silikatfarbe eignet sich natürlich auch.
        Vielleicht läßt du dich mal im Fachmarkt beraten. Auf diesem Gebiet gibt es mittlerweile eine wirklich große Auswahl in unterschiedlichsten Preissegmenten.

        Liebe Grüße
        Kathrin

        Kommentar


          Zitat von Kathrin
          Auf diesem Gebiet gibt es mittlerweile eine wirklich große Auswahl in unterschiedlichsten Preissegmenten.
          Wandfarben bestehen immer aus Bindemittel, Weisspigment (Titandioxyd), Füllstoffen und Wasser....
          Bindemittel sind zuständig für Abriebfestigkeit und Wetterbeständigkeit
          je mehr Titandioxyd um so höher die Deckkraft
          Füllstoffe (Kreide/Schwerspat) sind billiger als Weisspigment

          billige Farben enthalten meist viel Füllstoff und wenig Bindemittel....das sieht man an der Naßdeckkraft (meisst schattig/fleckig/lasierender eindruck) oder nach dem trocknen der Farbe einfach mal mit der Hand über die Wand wischen...Abriebtest

          teure Farben enthalten hochwertige Bindemittel und meisst reines Titandioxyd ohne Füllstoffzusätze....sind auch meisst Reinweiß... Kreide färbt eher gelblich und
          Schwerspat eher ins gräuliche...
          manche Hersteller setzen ihrer Farbe auch minimal bissl blau zu was zu einem kalten (strahlendem) weiß führt .... (find ich aber nicht gut...gibt auch probs beim tönen..)

          grüssle, sonouno vom Fach

          Kommentar


          • Hallo sonouno!

            Perfekt beschrieben - Dankeschön!
            Vom Fach zahlt sich halt immer aus

            Liebe Grüße Kathrin

            Kommentar


              Zitat von Kathrin
              Hallo sonouno!

              Perfekt beschrieben - Dankeschön!
              Vom Fach zahlt sich halt immer aus

              Liebe Grüße Kathrin
              war mir ne Freude

              Kommentar


              • Habe auch die Erfahrung gemacht im Vergleich mit einer »Deutschlands meistgekaufte Innenfarbe« und einem Qualitätsprodukt unseres Farbengroßhändlers. Preis: etwa €10,-- teurer, als die Baumarktfarbe. Und beim Streichen meiner rußergrauten Küche in einem Streichvorgang gleichmäßig gedeckt. D. h. auch zusätzlich: Man kann öfter überstreichen, ehe die alte Farbe an der Rolle hängenbleibt oder abblättert.

                Kommentar


                  Hierzu hätte ich auch noch eine Frage:

                  Ich bin auf der Suche nach einer Kalkfarbe z.B sowas wie Alpenkalk..von dieser Firma gibt es auch einen Rollputz. Ich stehe etwas auf ökologische, "atmende" Putze und Farben. Nur ist das oben beschriebene Produkt nicht ganz günstig. Gibt es hierzu Alternativen?

                  Ich habe ebenfalls ein Haus in Holzständerbauweise gebaut und suche noch nach der passenden Wandgestaltung.


                  Gruß Timster

                  Kommentar


                    jo, die Alternative ist da ganz einfach Mineralfarbe...auch als Silikatfarbe bezeichnet.
                    vollkommen Wasserdampfdurchlässig...gibts für aussen und innen (auch als Putz) in jedem guten Fachgeschäft. bitte keine irgendwie-Sil-produkte verwenden, bei denen handelt es sich meisst nur um Silikatähnliche Produkte mit hohem Dispersionsanteil... (50%)
                    sonouno ;-)

                    Kommentar


                      Also ich habe jetzt eine Silikatfarbe genommen (Solimin von Biofa)
                      Diese ist sehr gut zu verarbeiten gewesen. Teilweise reichte sogar ein einziger Anstrich.
                      Letztendlich hat mich die hohe Diffusionsfähigkeit und die alkalische Wirkung überzeugt.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X