Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tapezierkleistergerät

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tapezierkleistergerät

    Hallo,
    ich beginne die Tage mit dem tapezieren eines ganzen Hauses. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Kleistergeräten. Taugen die Dinger etwas oder ist das Geld nur rausgeworfen. Welche Modelle könnt ihr u.U. empfehlen. Im Internet bin ich auf das Tapofix Minifix M gestoßen.
    Dieses hört sich ganz gut an. Die ganzen Jahre zuvor habe ich schön brav "eingekleistert", aber bei 7 Räumen könnte das "einkleistern" per Hand schon etwas "nervig" werden.
    Habt ihr Erfahrungen und wenn ja, welche mit welchem Gerät, welche könnt ihr Empfehlen, welche nicht.
    Danke im voraus

    In den letzten Jahren hat es eine kleine Umstellung beim Tapezieren gegeben:

    Ein großer Teil der Tapeten wird inzwischen als Vliestapeten verkauft. Beim tapezieren wird nun nicht mehr die Tapete sondern die Wand eingekleistert. Ich hab inzwischen 4 Zimmer so tapeziert, geht einwandfrei. Kleistergerät ist da also überflüssig.

    Ich würd mich erstmal nach Tapeten umgucken

    Kommentar


      tapofix ist schon ein klasse produkt.
      ist auf jedem fall zu empfehlen.
      beachte dass auch entsprechendem kleister verwendest.
      beispiel:
      http://www.metylan.de/Meine-Metylan-...ng.2728.0.html

      .

      http://www.tapete.de/Vliestapete.26.0.html

      http://www.tapete.de/Raufaser.25.0.html

      http://www.die-heimwerkerseite.de/Ta...nde/wande.html

      http://www.die-heimwerkerseite.de/Ta...estapeten.html


      wenn du dir das tapezieren sparen willst,gibt es auch noch die möglichkeit von "flüssiger rauhfaser".dies ist eine farbe,die nach dem trocknen wie rauhfaser aussieht.
      http://www.caparol.de/site/lang__de/...aserfarbe.aspx

      dies würde dir sehr viel arbeit abnehmen,
      vor allem wenn du die decke auch tapezieren willst.
      und streichen müstest du die tapete so oder so.

      Kommentar


        Hab beim tapeziern (Raufaser) das Kleistergerät von MAKO verwendet. Hat wirklich prima funktioniert. Ging auch leicht zu reinigen. Ich würde nicht mehr mit der Hand einkleistern.

        Kommentar


          Hallo Killex1,

          ich bin ein absoluter Fan von Vliestpete: Wand einkleistern, Tapete ins Kleisterbett legen, zurechtschieben, fertig! Und wenn sich der Geschmack ändert: Einfach abziehen und neu tapezieren. Für Vliestapete erübrigen sich also Kleistergerät und Tapeziertisch.

          Ich würde auch, wie Bonsaijogi es vorschlägt, erst einmal Tapete aussuchen gehen und dann entscheiden, ob Du überhaupt ein Kleistergerät benötigst.

          Wir haben im Wissensbereich einiges an Information und Anregungen zu Tapete zusammengestellt:


          Viel Spaß dabei! :-)

          Susanne

          Kommentar


            Vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge. Ich wollte Rauhfaser an die Wände machen. Vor zwei Jahren hab ich Vliestapete verarbeitet. Sie war sehr schön zu verarbeiten. Jedoch bin ich mir nicht so sicher, was einfacher ist (Tapete einkleistern oder die Wand). Hm, ich schau mich vielleicht doch nochmal um in den Baumärkten. Vielen Dank für Eure Antworten.

            Kommentar


              Hallo Killex1

              Seit ich mir vor ca. 15 Jahren ein recht günstiges KLeistergerät angeschafft habe, wird keine Bahn mehr ohne dieses verklebt. Gerade Raufaser lässt sich gut damit einkleistern, da sie beim abwickeln/einkleisterm nicht so schnell einreist. Bei sehr dünnen Tapeten muss man hier vorsichtiger ziehen. Hier benötigt man evtl. erst ein wenig Übung, geht danach aber wie von ganz alleine.
              Nachteil bei Kleistergeräten ist, das immer genug Kleister in die Kleisterwanne vorhanden sein muss. Dadurch bleibt nach dem tapezieren immer Kleister über.

              LG atzehb

              Kommentar


                Zitat von atzehb
                Dadurch bleibt nach dem tapezieren immer Kleister über.
                ich hab kein Kleistergerät ... bei mir bleibt aber trotzdem auch immer was über.
                ... es könnte sich ja eventuell noch was lösen oder man hat was vergessen

                Kommentar


                  hallo zusammen...

                  ich hab vor nen 3/4 Jahr unser ganzes Haus tapeziert... mit Vliestapete. Echt klasse Sache.
                  Mit einer Kleistermaschine hab ich auch schon mal gearbeitet... es kommt immer auf die Tapete, den Kleister und das Gerät selber an.

                  Das nervigste war immer das nachkleistern, weil die Tapete wie doof zoooooooooog!!!
                  Und das reinigen des Gerätes... bei 7 Räumen kannst bestimmt mindestens 7 mal aus einander bauen und putzen


                  Ich würd den Kleisterpinsel schwingen

                  lg

                  Kommentar


                    Oh je, ich seh schon, es wird auf die Vliestapete hinauslaufen (wobei die nicht gerade am günstigsten ist). Naja, im Internet hab ich einen Anbieter gefunden, da könnte ich mir wohl einige Euronen sparen (bei 7 Räumen á 50-60 qm Wandfläche) macht das schon etwas aus.
                    Trotzdem ganz herzlichen Dank für Eure Beiträge.

                    Kommentar


                      [QUOTE=grobaunfug;26745]

                      Hallo Grobaunfug

                      Das nervigste war immer das nachkleistern, weil die Tapete wie doof zoooooooooog!!!

                      Warum musstest Du nachkleistern? Man kann doch bei den Kleistergeräten die Stärke des Kleisterauftrags einstellen und der Tapete anpassen.

                      Und das reinigen des Gerätes... bei 7 Räumen kannst bestimmt mindestens 7 mal aus einander bauen und putzen

                      Das mit dem zwischendurch reinigen versteh ich nicht. Fällt bei dir soviel Dreck in die Kleisterwanne oder warum musstest Du sie so oft reinigen? Normaler weise wischt man sie abends mit feuchten Lappen Oberflächig ab, und am nächsten Tag geht es weiter.

                      Mfg atzehb

                      Kommentar


                        Habe vor 2 Jahren mein komplettes Haus (ca. 140 m² Wohnfläche) neu tapeziert (Wände und Decken). Maschine vorhanden aber nicht benutzt. Habe 75 cm breite Rauhfaser verarbeitet, Gerät war nur für die 53'er Rollen ausgelegt. Wenn also viel mit Rauhfaser gearbeitet wird, empfehle ich mehr Geld für die Maschine auszugeben und 75'er Rauhfaser zu verarbeiten. Das geht umso schneller, besonders bei den Decken.

                        Kommentar


                          @atzhb... tapezier maschienen vertreter???

                          warum nachkleistern... zum einem die stellen die man beim ziehen der Tapete nutzt, muß
                          man nachkleistern, oder?
                          Die klenen schnipsel die man für Türen, Fenster etc ,wer weis was auch immer braucht... die ziehste doch auch nicht durch die Maschine...
                          Da gehts doch schon los und welche maschine ersetzt die menschkiche perfektion
                          somit hat man nen eimer mit kleister inkl. pinselchen immer dabei !!!
                          ist doch voll ... kannst glei den pinsel schwingen

                          Und sieben Räume, bestimmmt mit Decke... also nen zwischen durch reinigen ist da mit Sicherheit drin
                          ich geh da von mehreren Tapeten Sorten und nen gute Woche Arbeit aus

                          mein fazit ohne Maschine arbeiteste Streßfreier !!!

                          Kommentar


                            grobaunfug so schlecht sind die gar nicht wir haben 7 stück in der firma wir ziehen uns eine gesamte rauhfaser rolle da durch und haben eine mänge zeit eingespart mit dem einkleistern

                            @atzehb man passt die kleister stärke nicht der tapete an sonder dem untergrund wie saugfähig er ist =)

                            Kommentar


                              Wir haben vor 3 Jahren ebenfalls ein ganzes Haus 160m² tapeziert mit Rauhfaser und dafür haben wir uns extra die Tapofix Profix gekauft und kann nur sagen, wir haben es nicht bereut. Man ist wirklich wesentlich schneller und verursacht merklich weniger Sauerei. Man muss die Kleistermaschine lediglich am Ende des Tages einmal mit lauwarmen Wasser auswaschen. Der Trend geht mittlerweile wirklich zu Vinyl und Vliestapeten. Mit der Tapofix Profix kann man aber auch Vinyltapeten verarbeiten das ist kein Problem. Leider kann man mit der Tapofix nur Tapetenrollen bis 53cm verarbeiten was uns aber nicht weiter gestört hat. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das die Kleistermaschine uns wirklich eine Menge arbeit erspart hat. Auf ***Link entfernt, AGB beachten***wird die Tapofix Profix relativ gut erklärt.
                              Zuletzt geändert von –; 07.10.2020, 07:43. Grund: Link entfernt, AGB beachten!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X