Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Upcycling von Spirituosenflaschen zu Lampen...

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bei Schaschlikspießen hätte ich auch Bedenken, was die Stabilität betrifft, da wäre ummanteltes Metall besser

    Kommentar


    • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
      Super Ideen! Das bringt mich auch auf eine bei der ich das anwenden könnte! Danke!
      Your welcome
      Das mit den Schaschlikspieße viel mir nur ein, weil ich die zufällig noch in der Küche gefunden hatte und nicht mehr gebraucht werden aber mit Metall ist natürlich stabiler.

      Ich habe heute auch noch mal ein wenig überlegt und mir ist die Idee gekommen, das man ja auch ein Gewinderohr für den Flaschenhals bis zur ersten Fassung nehmen könnte.

      https://www.amazon.de/Gewinderohr-La...sr=1-5-catcorr

      Da könnte man die Leitungen versteckt nach draußen verlegen und auch die erste Fassung mit Unterlegscheiben und Muttern befestigen.
      Diese Stange wird dann außerhalb mithilfe einer Zylinder Rändelmutter aus Messing festgeschraubt und von innen mit einer mutter befestigt.

      https://www.amazon.de/R%C3%A4ndelmut...830228&sr=8-29

      Da durch fällt erstens die Beleuchtung beim Hinstellen nicht herunter und zweitens kann man mit dem Lösen des Deckels die ganze Konstruktion heraus ziehen.
      In dem Bereich, der unter dem Verschluss verschwindet, kann man mithilfe von Muttern und 20 mm Unterlegscheiben die Konstruktion stabiliseren.
      Damit es "anständig" aussieht, würde ich meine Metallstange mit Jute Bastelschnur oder Paketband von der Post umwickeln. Das Stromlampenkabel soll auch Textilummalnteltes Stoffkabel in Jute Vintage Optik sein.

      Ich würde gerne die beiden LEDs gegenüber liegen haben, ohne dazwischen eine unbeleuchtete Stelle zu haben.
      Also nicht wie bei Deiner schicken Zeichnung Nightdiver, wo die Fassungen in der Mitte der Leuchten sind sondern genau anders herum. Die Fassungen nach außen.

      Mit meiner gedachten Konstruktion (weiß ja nicht, ob´s wirklich funktioniert), könnte man bis zur ersten Fassung und LED das so aufbauen.
      Wenn ich mir die Lampenfassungen anschaue, kann man bei der Metallhalterung die Schrauben entfernen, und mit Deinem Vorschlag 2 Metallstangen mit Gewinde und Muttern befestigen und am Ende der Stange die zweite Fassung befestigen. Dadurch ergibt sich Optisch eine größere Lichtquelle.

      Falls das Gewicht nicht zu schwer zum liegen wäre, hätte man also [Fassung - LED | LED - Fassung] (bei Dir Nightdiver [LED - Fassung | Fassung - LED)
      Auch hier würde ich alle Metallteile mit Jute Band umwickeln

      Naja und weil Die schönen LED´s dimmbar sind, kann man ja gleich noch einen Kabeldimmer mit dazu schalten.

      Was haltet Ihr von dieser Idee meiner Konstruktion? Das mit dem Festkleben sagt mir irgendwie nicht zu... Denke daran, was wäre, wenn eine LED Birne kaputt gehen sollte.
      Zuletzt geändert von –; 23.03.2020, 10:47. Grund: Link angepasst

      Kommentar


      • Benutzt du ein Metallrohr zur Aufnahme der Fassungen musst du ZWINGEND eine zusätzliche Erdung mit einplanen. Sprich, der Schutzleiter muss an den beiden Rohrstücken mit angebracht werden. Das Würde die Kabelage deutlich dicker machen. Zu dem sieht man das Metall deutlich besser in der Flasche.
        Grundsätzlich wäre es ja auch kein Problem, deine Anordnung der Leuchtmittel über das Plexirohr zu realisieren. Nur müsstest du dann zum Verbinden der Rohrteile in jedem Fall Metall nehmen. Du hast aber auch hier einen Abstand von 1-2cm zwischen den Leuchtmitteln, denn du musst sie ja noch in die Fassung stecken können bzw. Später auch mal entfernen, ohne die ganze Konstruktion zu verbiegen oder zu zerlegen.
        Das Kleben des Rohrs im Flaschenhals war nur ein Gedanke. Du kannst auch das Ende des Rohrs z.B. auf einem heißen Topfboden (150-180 Grad) etwas stauchen. Dann rutscht es nicht durch die Flasche und du kannst den Schraubdeckel zur weiteren Fixierung nutzen.

        Die Metallstreben würde ich von Außen am Rohr befestigen, dann muss man sich auch hier keine Gedanken um die Erdung machen. Für den Draht von Außen im Rohr kleine Nuten in der Stärke des Drahtes einfräsen, den Draht einlegen und mit Epoxi- oder Sekundenkleber ankleben.

        Die Verwendung von Vintage Stoff-Kabel finde ich eine gute Idee. Habe aber im Hinterkopf, dass eine Umwicklung der Streben das ganze dicker macht und die Teile vielleicht nicht mehr durch den Flaschenhals passen. Ein 1,5-2mm Stahldraht dürfte in der Flasche nicht auffallen und, natürlich Abhängig von der Helligkeit der Leuchtmittel, überstrahlt werden und nahezu unsichtbar sein. Umwickelst du die Stäbe, wird man sie in jedem Fall sehen. Ich bin mir nicht sicher, ob das den gewünschten Effekt nicht negativ beeinflusst.
        Da die Flasche ja dunkelgrün ist, sieht man im ausgeschalteten Zustand vom Innenleben eh nicht wirklich etwas. Und wenn das Licht an ist, sieht man ggf. zwei dunkle Streifen die den Gesamteindruck stören.

        Aber mal von der Ideenfindung abgesehen; ich hoffe, und bestimmt auch viele andere die hier mitlesen, dass du das Projekt mit schön vielen Bildern zum Bau hier im Projektbereich einstellst. Ich würde gerne sehen, wie die Teile fertig aussehen. Ich kann es mir zwar grundsätzlich vorstellen, aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

        Kommentar


        • Dass mit der Erdung ist selbstverständlich!!! Es würde sicherlich auch ohne gehen aber in meinen Augen nur Pfusch und fahrlässig. Lieber etwas gescheit machen oder gar nicht. Ja die Kabellage würde "dicker" werden aber nur um einen Draht Auch darüber hatte ich mir Gedanken gemacht. Auf der einen Seite plus, auf der anderen Seite minus mit Erdung. Damit es gescheit am Ende aussieht, wollte ich es ja mit dem Sisal oder Jute umwickeln. Sollte nur maximal eine Lage werden. Also ganz eng gewickelt, so dass kein Metall oder Kabel mehr sichtbar sind. Mein ausgesuchtes Lampenkabel hat 3 Phasen und müsste durch das Gewinderohr passen... also muss ich mir nur Gedanken um die Halterung der 2. LED machen.

          Ich wollte die Leichtmittel ohne Abstand montieren. Dafür dachte ich an 2 sehr dünne Gewindestangen (rechts/links), welche man mit Muttern fixieren kann. Muttern lösen und schon kann man die hintere LED Birne verschieben und so beide locker austauschen. Die Stangen sollten nach meiner Vorstellung gleich durch die Fassungen gehen. Also dürfte es nicht breiter werden.

          Danke für den Einwand mit den Streben und der Sichtbarkeit. Ich kann ja beides ausgiebig Testen

          Klar gibts Bilder, wenn das Projekt durchgeführt wird
          allerdings wird sich das ganze noch was hinziehen

          Es sind einige unerwartete Kosten aufgetaucht, die erst mal Vorrang haben müssen.
          Unfallschaden mit Fahrerflucht... der zweite in 1,5 Jahren vor der Haustür... da kommt Freude auf - oder auch nicht
          Erster Schaden fast 3000€ und der aktuelle Schaden auch schon wieder locker 4000€. Da kann man nur einen Hass bekommen.

          Aber wir haben hier ja an einer Stelle viele Ideen gesammelt, die mir so nicht mehr verloren gehen und umsetzen möchte ich es auf jeden Fall!!!
          Also seit so lieb und habt was Geduld mit mir


          und schön gesund bleiben!!!!!! Muss morgen auch noch Termine absagen! Sicher ist sicher

          Kommentar


          • Kein Problem, wir warten gerne auf ein gutes Projekt.

            Kommentar

            Lädt...
            X