Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mit was wurden meine Eichendielen behandelt

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mit was wurden meine Eichendielen behandelt

    Im Jahr 2000 stellte ein Hersteller von Klaviaturen die Fertigung ein.
    sein Holzhandel mit Lager wurde aufgelöst.
    Unter anderem standen dort Holzdielen,Eiche KD27, zum Verkauf.
    Sie waren behandelt und damit sofort zu verlegen.

    Mein Wohnzimmerboden, Holzdielen 21mm mit Teppichboden belegt, war fällig.
    Die Eichendielen 27mm boten sich an, denn die 6mm mehr gleichen die Teppichhöhe aus, so dass die Türhöhen passten.

    Also die Dielen gekauft, sukzessive die alten entfernt und die neuen verbaut.

    Das Ergebnis, ein schöner Fußboden aus Eichenholz, der ab und zu, mit einem erdfeuchten Feudel, gereinigt wurde.

    Jetzt nach zwanzig Jahren kommt mein Problem. Der Boden wirkt nich mehr seidenmatt und müßte nachbehandelt werden, aber wie und mit was.

    Sicher ist nur, dass die Dielen nicht geölt sind.
    Bei einem Test mit Öl, wurde die Oberfläche ganz stumpf und unansehnlich.

    Mit was werden Fußbodendielen üblicherweise, außer mit Öl, noch behandelt?
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9651BA12-F0BD-4754-B95E-88AED260357D.jpeg
Ansichten: 115
Größe: 496,5 KB
ID: 3897769
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: A5142816-AF69-4ACB-9A1D-02EFD553FB4E.jpeg
Ansichten: 93
Größe: 466,6 KB
ID: 3897770

    Da fällt mir nur das Ölen, Wachsen und Lackieren / Lasieren ein. Wenn du noch Abschnitte hast würde ich mal mit verschiedenen Ölen und Wachsen versuchen was sich verträgt, nicht alles verträgt sich miteinander.

    Kommentar


      Unser Boden ist gewachst und gebürstet, viel andere Sachen kenne ich auch nicht, ich würde an einem Reststück testen

      Kommentar


        Ich würde mal an einer unauffälligen Stelle verschiedene Mittel ausprobieren. Vergiss nicht die unterschiedlichen Stellen zu beschriften, sonst weißt du in einigen Wochen nicht mehr wo du was ausprobiert hast.

        Kommentar


          Zitat von cyberman Beitrag anzeigen
          Da fällt mir nur das Ölen, Wachsen und Lackieren / Lasieren ein.
          Ölen und Lasieren kann ich ausschließen. Bleibt also nur Wachsen und Lackieren, wobei ich keine Ahnung habe, ob Hartwachsöl zu den Lacken zählt.

          Kommentar


            Zitat von MariaG Beitrag anzeigen
            Unser Boden ist gewachst und gebürstet, viel andere Sachen kenne ich auch nicht, ich würde an einem Reststück testen
            Wie pflegst Du denn Euren Boden? Mit Wachs?

            Kommentar


              Mich hast du zwar nicht gefragt, ich antworte aber trotzdem. Unser Eichenparkett wird nur alle paar Jahre mit reinem Leinöl (kein Leinölfirnis) behandelt. Stark beanspruchte Stellen auch mal öfters.

              Kommentar


                Zitat von Tscharlie Beitrag anzeigen
                Mich hast du zwar nicht gefragt, ich antworte aber trotzdem. Unser Eichenparkett wird nur alle paar Jahre mit reinem Leinöl (kein Leinölfirnis) behandelt. Stark beanspruchte Stellen auch mal öfters.
                Nach welcher Zeit ist der Boden dann wieder begehbar?

                Kommentar


                  Nach ein paar Stunden mit einem trockenen Tuch abwischen und gut ist es. Wenn wirklich etwas übersehen wurde schleckt es der Hund ab.

                  Kommentar


                    Zitat von Tscharlie Beitrag anzeigen
                    Nach ein paar Stunden mit einem trockenen Tuch abwischen und gut ist es. Wenn wirklich etwas übersehen wurde schleckt es der Hund ab.
                    Hört sich gut an.

                    Kommentar


                      Zitat von Tscharlie Beitrag anzeigen
                      Ich würde mal an einer unauffälligen Stelle verschiedene Mittel ausprobieren. Vergiss nicht die unterschiedlichen Stellen zu beschriften, sonst weißt du in einigen Wochen nicht mehr wo du was ausprobiert hast.
                      So, jetzt war ich im Keller und habe das Reststück einer original Diele behandelt.
                      Zum Einsatz kam Öl, Wachs und Hartwachsöl, dünn aufgetragen, auf gekennzeichneten Feldern.
                      Leinöl habe ich zur Zeit nicht im Hause.
                      Ich bin gespannt, wie das Ergebnis nach dem Trockenen ist.

                      Kommentar


                        Testfläche mit Öl
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: EF40BD09-BDC7-4343-9100-EF53F85E8CE5.jpeg
Ansichten: 51
Größe: 903,5 KB
ID: 3897931

                        Kommentar


                          Testfläche mit Hartwachsöl
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2B73FA9F-E2B0-418A-BBD3-D24FA3016E80.jpeg
Ansichten: 52
Größe: 1,02 MB
ID: 3897933

                          Kommentar


                            Testfläche mit Wachs

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4F23F288-8CF2-4CBB-BA6D-375DE362DE69.jpeg
Ansichten: 53
Größe: 940,6 KB
ID: 3897936

                            Kommentar


                              Hier habe ich die drei Testflächen, nach dem sie getrocknet sind, fotografiert.
                              Dieses Dielenstück lag zwanzig Jahre in der Restholzkiste und ein bisschen verstaubt. Aber das sollte nicht stören.

                              Das Öl, im ersten Bild, scheint die Oberfläche zu zerstören, es wir regelrecht aufgesaugt.

                              Aber wie pflege ich den Fußboden, mit Wachs oder mit Hartwachsöl?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X