Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausgeblichenen/nachgedunkelten Holzdielenboden abschleifen und ölen oder wachsen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ausgeblichenen/nachgedunkelten Holzdielenboden abschleifen und ölen oder wachsen

    Liebe Community,

    wir haben einen Holzdielenboden aufzuarbeiten, der zuletzt vor zehn Jahren geölt wurde. Dort wo Teppiche lagen, ist das Holz deutlich heller als an den nachgedunkelten übrigen Flächen.

    Was kann ich machen, um ihn wieder möglichst einheitlich zu bekommen? Müssen wir auf alle Fälle mit dem Walzenschleifer drüber? Oder könnten wir auch mit dem Tellerschleifer anschleifen und dann mit pigmentiertem Öl oder Wachs arbeiten?

    Und sollte man eher ölen oder wachsen?

    Für Antworten bin ich sehr dankbar.

    Viele Grüße
    Alphorn

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4396.jpeg
Ansichten: 98
Größe: 204,9 KB
ID: 3889808

    Wenn Du pigmentiertes Öl nimmst, wird man den Unterschied sehen. Helle Stellen werden heller bleiben. Da hilft nur richtig abschleifen. Oder ganz dunkle Pigmente und dann zweimal. Könnte klappen. Wenn aber mal kräftig die Sonne scheint, könnte man es dennoch sehen.

    Alternativ: Warten, das helle Holz dunkelt mit der Zeit auch wieder nach.

    Kommentar


      Wie Rainerle schon schrieb:
      Entweder kräftig schleifen und neu ölen oder warten bis das helle Holz nachdunkelt.

      Kommentar


        Wenn der Boden geschliffen würde gibt es keine Garantie, dass sich der Farbton durchgehend angleichen wird. Die natürlichen Verfärbungen gehen schon etwas tiefer ins Holz und da muss man einiges entfernen, um den erwünschten Effekt zu erhalten. Persönlich würde ich es so wie es ist belassen und die Zeit für mich arbeiten lassen.

        Kommentar


          Vielen Dank für die Antworten. Ich denke, dann werde ich mal nichts überstürzen. Der Boden selbst hat keine größeren Beschädigungen, die nach Abschleifen schreien würden. Ich reinige ihn und öle ihn farblos. Dann schauen wir mal, wie die hellen Stellen nachdunkeln werden.

          Oder haltet Ihr Wachs für besser?

          Viele Grüße

          Kommentar


            Ist der Boden zuvor mit Öl behandelt worden, wäre ich dann eher bei Öl. Wachs könnte möglicherweise sich mit dem vorhandenen Ölschicht nicht vertragen.
            Grundsätzlich aber, ordentlich reinigen, trocknen und dann sorgfältig das Öl einarbeiten.

            Kommentar


              Eigentlich kann man Öl und Wachs gut nacheinander auftragen. Also Wachs auf Öl oder Öl auf Wachs, beides geht normalerweise ohne Probleme. Wäre angeblich allerdings besser wenn beides vom selben Hersteller kommt. Kann ich zwar so nicht bestätigen, bis jetzt hat das bei mir auch so geklappt.

              Kommentar


                Danke für die Tipps. Der Boden ist vor etwa zehn Jahren geölt worden. Von welchem Hersteller das Öl war, das bekomme ich wohl nicht mehr raus. Für die Nutzungszeit sieht er eigentlich noch ganz passabel aus. Ich hatte vor, ihn gründlich zu reinigen, zu trocknen und dann Öl oder Hartwachsöl aufzubringen. Da es fast 150 qm sind, werde ich eine Einscheibenmaschine besorgen. Empfiehlt sich die auch zur Reinigung?

                Kommentar


                  reinigen und ein Wachs läßt alle anderen Möglichkeiten noch offen
                  meine Frau hat den Spleen Teppich immer zu verrücken um helle Stellen geringer zu halten, solange ich nicht helfen muß, ist es mir egal

                  Kommentar


                    Bedenke, daß nur Ölen der einfachere Weg ist. Abschleifen und neu einlassen ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Ich bin froh das ich mir damals die Arbeit mit dem Abschleifen gemacht habe. Einmal in meiner alten Wohnung und einmal in unserem alten Haus. Aber ein drittes Mal würde ich es nicht machen. Das ist wirklich Knochenarbeit.

                    Kommentar


                      Wachs auf Öl?
                      Öl auf Wachs?

                      Was soll das bringen? Meiner Meinung nach nichts. Auf belastete Stellen wie Böden Nut Hartöl. Das härtet aus. Und dann ist der Boden fest und bekommt weniger Kratzer oder Abdrücke. Hartwachsöl ist für Böden nicht geeignet.

                      Klar kann man geölte Böden auch hinterher zur Pflege wachsen. Aber dann muss man vor neuem Ölauftrag das Wachs komplett entfernen. Und zwar mit Chemie. Schleifen verteilt das Wachs auch auf bereits geschliffene Flächen.

                      Oder wie die Oma dazumal nur wachsen und hinterher blocken. Aber das will man nicht wirklich heutzutage.

                      In Wachs setzt sich der Schmutz und dann muss man stets nachwachsen und polieren oder mit Sand arbeiten. Lass die Finger von Wachs oder Hartwachsöl. Das kannst Du an Schränke machen. Aber nicht an Böden oder Arbeitsplatten.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X