Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klick-Laminat verlegen: Was sind die Tricks dazu? Ist es so einfach, wie es sich anhört?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klick-Laminat verlegen: Was sind die Tricks dazu? Ist es so einfach, wie es sich anhört?

    Die Verlegesysteme für Laminat, Parkett und Vinyl von heute sind fast alle mit einem Klicksystem versehen. Das war nicht immer so, früher hatten die Paneel eine Nut und eine Feder, um keine Spalten beim Verkleben an den Nahtstellen zu bekommen, wurden beim Verlegen die Paneel verspannt, an den Wänden mit Keile und in die Fläche mit Spanngurten. Bei großen Flächen wurde auch schon mal in Etappen gearbeitet. Durch das Verkleben wurden die Stöße auch gleich gegen Feuchtigkeit versiegelt.
    Der Arbeitsaufwand war also gegenüber heute größer.

    Heute werden die Paneel nur noch zusammen geklickt, dadurch entfällt das Verspannen, auch ein Verkleben ist nicht mehr notwendig und der Arbeitsaufwand ist geringer.

    Doch ist das ganze wirklich einfacher, was muss beachtet werden, sind die Stöße genauso gut gegen Feuchtigkeit geschützt, wie sieht es mit der Haltbarkeit aus?

    Auf welche Fallstricke sollte man achten und was sind die Tricks um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen?

  • Ein gutes Klick-System erleichtert das Verlegen ungemein. Man muß aber sorgfältiger arbeiten sonst bricht die Klick-Verbindung beim einrasten. Ich nehme hierzu immer 2-3 Paneele, säge diese längs durch und habe dann eine praktische Verlegehilfe für Nut und Feder. Reihe mit Verlegehilfe an Feder zusammenlegen, über die bereits verlegte Reihe schieben, leicht anheben, langsam einrasten lassen. Ggf. mit einem kleinen Gummihammer dosiert nachhelfen. Leim in der Fuge tolerieren die wenigsten Systeme, wenn, muss der Leim hauchdünn sein und langsam abbinden. Ein zu dicker Leimauftrag sorgt dafür, dass die Faserplattenverbindung beim einrasten bricht. Bei guten Systemen sind die Kanten gewachst, wobei ich aus Gewohnheit nochmal mit einem Lappen und Wachsemulsion über die verlegten Kanten gehe.

    Kommentar


    • Gute Systeme kann man sogar rückwärts verlegen. Also durchgehend über alle Räume hinweg. Aus dem einen Raum raus, in den Flur und zurück im nächsten Raum bis zur Wand.

      Haben in den letzten Monaten das in zwei Wohnungen gemacht. Perfekt. Nur an der Eingangstüre eine Schiene.

      Sägt man die Türrahmen ab, muss man eine Reihe so etwa 1 m entfernt ausgeklickt lassen, verlegen bis unter die Türe, dann einklicken. Etwas pfrimelig, aber es geht. Besser ist im Flur zu beginnen und den Boden wo es geht noch zu schieben. Dann in den Räumen vorwärts und rückwärts arbeiten.

      Kommentar


      • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
        Gute Systeme kann man sogar rückwärts verlegen. Also durchgehend über alle Räume hinweg. Aus dem einen Raum raus, in den Flur und zurück im nächsten Raum bis zur Wand.

        Haben in den letzten Monaten das in zwei Wohnungen gemacht. Perfekt. Nur an der Eingangstüre eine Schiene.

        Sägt man die Türrahmen ab, muss man eine Reihe so etwa 1 m entfernt ausgeklickt lassen, verlegen bis unter die Türe, dann einklicken. Etwas pfrimelig, aber es geht. Besser ist im Flur zu beginnen und den Boden wo es geht noch zu schieben. Dann in den Räumen vorwärts und rückwärts arbeiten.
        Hä??? Verstehe ich nicht . Das steht mir auch bevor in mehreren Räume das schlechte Laminat durch etwas Neuem zu ersetzen. Aber jeder Raum ist eine Insel, im Flur sind Fliesen und die bleiben. Wo ic mich frage welches Material besser ist: wieder Laminat, Vinyl, Kork, Parkett??

        Kommentar


        • Klick-Laminat kann natürlich leicht verlegt werden aber auch ein schöner Holzboden oder richtiges Link entfernt bitte die AGB beachten hinterlässt einen wunderschönen Eindruck.
          Zuletzt geändert von –; 16.09.2020, 18:25.

          Kommentar


          • Oh, wie nett...ein Werbelink...

            Kommentar


            • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
              (...) Dann in den Räumen vorwärts und rückwärts arbeiten.
              vorwärts und rückwärts ?

              Kommentar

              Lädt...
              X