Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zum Glück gibt es uns

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hmm, wenn ich eure Baumarkt-Situationen lese bin ich ja total verwöhnt.

    Wo ich arbeite stehen zwei riesige Baumärkte.
    (Globus und Bauhaus. Es waren mal vier, Obi und Praktiker haben aufgehört und Bauhaus hat Hornbach übernommen, der nicht gut gelaufen ist)
    Dazu noch eine Hand voll Fachmärkte für Spezial-Werkzeug, Werkstoffe und Marken-Verbindungen.
    Dann noch die Sonderbaumärkte.
    - Allesamt gut besucht.

    Im Landkreis auf dem Land gibt es dann noch eine handvoll Baustoffhändler incl. ausgewähltem Baumarktzubehör.
    Ähnlich der BayWA, nur eher privat aufgezogen und oft günstiger.
    Dort gehe ich am liebsten hin, da lokal, echte Fachberatung und die können alles organisieren was man braucht.

    Kommentar


    • Wir haben auch noch einige Fachgeschäfte, obwohl es da etwas teurer ist, wird man dort gut beraten und das ist mir das Geld wert. Wenn ich spezielle Fragen habe, dann kaufe ich lieber dort

      Kommentar


      • Man sieht eben auch hier wo die Gesellschaft hinrennt: Automatisierung, möglichst alles vom Smartphone aus steuern und kontrollieren, immer mehr Herkömmliches verflacht und stirbt aus, und nur die, die rechtzeitig die Marktlücken erkennen, zocken die große Kohle ab....
        Alles muss schneller, höher, weiter und effektiver werden und gehen, und dementsprechend verändert sich der Alltag.
        Möchte hier jetzt gar nicht einen auf Depri machen, aber nur wer die Wahrheit anerkennt, kann sie erfolgreich ignorieren und trotzdem glücklich werden

        Kommentar


        • Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
          Im Sonderpreisbaumarkt kaufen sogar die Handwerker ihre Schrauben.
          3radfahrer, da habe ich letztens eingekauft und wer kommt an, unser Meister vom Sanitärfachgeschäf und kauft vom Sanitärbedarf ein.

          Kommentar


          • Mich könnte man mal 1 Nacht im Baumarkt einschließen und am nächsten Tag dafür mit allem belohnen, was ich so auf einem Wagen raus fahren könnte.
            Als Toom vor Jahren die neuen Märkte eröffnete, hätte mich mein Mann morgens absetzen und Abends wieder holen können.
            Ich bin froh, dass es diese vielen Onlinehändler gibt. Bin schon froh, wenn ich mal kurz zum Sonderposten komme.

            Kommentar


            • Früher gab es bei uns sogar einen Laden, der hatte von der Laubsäge über Spaten, Schrauben quasi alles, eigentlich ein Ramschladen, aber tolle Auswahl, etwas chaotisch. Dann stieg der Sohn mit ins Geschäft und es wurde ein großes Geschirrgeschäft draus gemacht und die HAuswarenabteilung zu Tode geschrumpft. Nach einigen Jahren hat er ganz zugemacht, weil so viele Leute haben wir hier ja nicht zum Geschirr kaufen.

              Ich fand es auch toll, als noch OBI da war und bin dankbar, daß jetzt wenigstens noch der kleine Hagebaumarkt da ist. Ich brauche oft so wenig, daß sich der Versand kaum lohnt, 5 Schrauben und viel Porto. Generell unterstütze ich alle Geschäfte vor Ort und kaufe erstmal dort, nur wenn es gar nicht Anders geht kaufe ich online. Ich nehme da auch gerne kleine Preisnachteile in Kauf, aber wenn hier alle Geschäfte zumachen müssen, dann ist das keine schöne Situation und ich mG gerne mal auch anfassen was ich kaufe. Oft merkt man da doch unterschiede, die auf online Bildern nicht zu sehen sind.

              Kommentar


              • ich versuche auch lieber vor Ort zu kaufen und ich habe die Ware auch gerne vor mir, nicht nur auf dem Foto

                Kommentar


                  Ich mache meine Geschäfte auch lieber vor Ort und fahre damit bisher sehr gut. Globus, Hornbach und OBI habe ich in relativer Nähe ( 10 - 20km ) sowie einige sehr gute Fachgeschäfte. Die haben wirkliche Fachleute hinter der Theke, die man auch mal zu ausgefallenen Problemen löchern kann. Z. B. ein Baustoffhändler in der Nähe hat in der Wasser - und Heizungsabteilung einen Kaminbauer und einen Heizungsbauer, die mir schon oft weitergeholfen haben. In einem Elektrofachmarkt sind an der Bedientheke ausschließlich (!) Elektriker aufwärts. Der Markt betreibt auch einen Installationsbetrieb und wechselt die Leute hinter der Theke turnusmäßig aus. Das sind wirklich erfahrene Praktiker und sowas ist Gold wert. Da nehme ich auch leicht höhere Preise in Kauf. Hier kann ich schließlich auch am Samstag Nachmittag noch was bekommen, was gerade ausgegangen ist. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, daß das gleiche Material im Fachbetrieb garnicht teurer ist als im Baumarkt. Was dort günstiger ist, hat in der Regel auch nicht die gleiche Qualität.

                  Kommentar


                  • Damit hast du ja Glück, sowas wäre in jedem Ort gut, aber solche Fachkräfte kosten auch gutes Geld und das will nicht jeder Fachhändler ausgeben

                    Kommentar


                    • Habe auch das Glück das wir im Ort einen kleinen Laden haben, wo ich einkaufen kann. Er ist sogar teilweise günstiger als ein Baumarkt.

                      Kommentar


                      • Die sind nicht nur teuer, die sind kaum mehr zu bekommen.

                        Kommentar


                        • ja, das ist leider so chief

                          Kommentar


                          • Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
                            Also dem Online Einkauf stehe ich etwas skeptisch gegenüber, denn da sehe ich die Ware nicht
                            Gerade bei Holz ist das immer so eine Sache. Das sehe ich auch lieber mir im Laden an.

                            Kommentar


                            • Bei mir habe ich in Dachau Hagebau und Obi.
                              Hagebau ist zwar günstiger, aber auch im Sortiment eher dünner aufgestellt, selbst so Sachen wie Clou-Beizen bekommt man da nicht, weil sie es aus dem Sortiment genommen haben. Und Sperrholz kaufe ich da auch nicht mehr. Wenn ich das krumme Zeug sehe, was die aus dem Regal ziehen, da dürfen die das grad wieder zurück stellen.
                              Besser sortiert sind Bauhaus und Hornbach, aber da habe ich zu beiden etwas längere Anfahrt.

                              Kommentar


                              • Wir haben den Obi,den Hagebau LGV und zwei Sonderposten Geschäfte.Jetzt wird gerade der größte Landwirtemarkt der Steiermark gebaut.Hornbach ist leider 30 km weg.Ich hoffe dass wenn der LGV Markt fertig ist,ein Preiskampf einsetzt.Bis jetzt sieht es bei den Preisen nach Absprache aus.Aber dass die zuwenig Kunden haben,glaube ich nicht.Die verteilen sich mehr auf alle Baumärkte.Auch ist der Wochentag ein Parameter für die Auslastung.Montag und Freitags sind mehr Handwerker im Markt.Samstag vormittags naturgemäß die Heimwerker Wenn man sieht wie die alle ausbauen und umbauen,dann nagen sie sicher nicht am Hungertuch

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X