Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Giessen von Epoxidharz

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Giessen von Epoxidharz

    Hallo,

    nach einer längeren Suche im google bin ich nun auf dieses Forum mit hilfreichen Antworten Thema Epoxidgiessen gestossen.

    Unter den Projekten habe ich zwar nichts mit Epoxidharz gefunden, jedoch würde ich mein Projekt gerne zur Verfügung stellen, weil ich es einfach geil finde.

    Kurz:
    Laminatboden, von Ästen abgeschnittene Scheiben (5-7mm) draufkleben, mit Epoxidharz begiessen, warten bis es Hart ist und dann als Rückwand für die Küche verwenden.

    Mit dieser kurzen Beschreibung bin ich das Projekt angegangen ... ist es aber nicht.
    Als Hinweis für jemanden der auch so was machen will, die Scheiben müssen dicht lackiert sein, weil das Epoxidharz langsam eindringt und dadurch Luftblässchen entstehen.

    Und nun zu meiner Frage:
    Ich habe den Laminatboden zur Gänze mit einem Rahmen umkleidet, und diesen Rahmen mit Alufolie verkleidet (wenn Falten in der Alufolie sind haftet das Epoxidharz daran)
    Und nach dem giessen und aushärten des Harzes habe ich am Rand einen Kapilareffekt (?), sprich das Harz hat sich am Rahmen etwas hochgezogen.

    Gibt es eine Möglichkeit/Beschichtung für die Alufolie, dass das Epoxidharz sich am Rand nicht "hochzieht".
    Schleifen des Randes möchte ich soweit wie möglich vermeiden.
    Dieses Problem entstand nicht durchs giessen, beim dritten Mal habe ich darauf geachtet.

    Wäre cool wenn da jemand eine Antwort hätte!

    mbg
    Rossegger Robert


  • Hallo Robert, Du hast eine PN.

    Kommentar


    • in unserer Runde haben schon etliche 1-2- do Members mit Epoxid-Harz gearbeitet... sicherlich kommen da noch div. Anwendungs-Hinweise !
      mein wichtigster wäre... Epoxid stinkt zwar nicht so wie z.B. Polyesterharz....!... aber es ist sehr gesundheits-schädlich... also div. Atemmasken .. Augenschutz..
      geeignete Handschuhe und viel Lüften ist erforderlich !
      Zu dem hochgezogenen Rand... da Du wohl ohne die dafür geeigneten Trennmittel arbeitest... wird schon beim Reingießen ein Schwall-Effekt entstehen...
      und ist der Rand einmal benetzt, zieht das Harz sich daran hoch !
      mögliche Lösung dafür... die Segment-Flächen mit mehr Maß-Überstand machen... dann kannst z.B. einen etwa 1 cm Rand rundum Absägen und Stirnseitig nachschleifen !
      beim Sägen.. ganz langsamer Vorschub ... damit das Harz nicht einreisst !
      Gruss.....

      Kommentar


      • Das ist die Suche nach dem keyword 'Epoxidharz'. Vielleicht helfen Dir die gefundenen Threads.

        Kommentar


        • Eine Platte habe ich ohne Atemschutz gemacht, war mir dann eine Lehre. Kommt nicht wieder vor.
          Beim reingiessen habe ich darauf geachtet, das ich ja vom Rand fernbleibe, es hat sich dann während dem trocknen von selbst raufgezogen. Aber abschneiden wird die Lösung sein.
          Nach Epoxidharz habe ich bereits gesucht, aber das Thema mit dem hochgezogenen Rand wurde nicht behandelt, bzw. habe ich es nicht gefunden.

          Kommentar


          • Für den hochgezogenen Rand habe ich eine Idee:
            Wenn ich die Umrandung genau so hoch mache wie das Epoxydharz dann wird, zieht es sich nicht hoch.
            Klingt einfach, ist es auch.

            Kommentar


            • Wegen dem Atemschutz muss ich da noch mal nachfragen, gibt es da spezielle Masken? Ich verwende die Atemschutzmasken aus dem Krankenhaus.
              Bei den Handschuhen verwende ich ebenfalls die Gummidinger aus dem Krankenhaus. Gibt es da etwas geeigneteres?

              Kommentar


              • Die Handschuhe sind OK, beim Atemschutz wirds etws schwieriger, da sich die Dämpfe in der Luft gelöst haben, sien also gasförmig sind hilft da kein Atemschutz der dazu ausgelegt ist Partikel aus der Luft zu filtern. Wenn du es richtig machen möchtest müsstest Du eine Gasmaske mit entsprechendem Filter tragen, ich mache solche Arbeiten immer im freien.

                Kommentar


                • Ich mache das in der Garage, mit offenen Garagentor sollte das im Freien genug sein.
                  Gasmaske wird es wohl nicht werden

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X